Freitag, 26. November 2010

Geburtstagstorte für Maria

Neben dem Studium arbeite ich ein paar Stunden in der Woche im Rosmarin in Greifswald und vor einigen Wochen hatte mich mein Chef gefragt, ob ich eine Torte für seine Freundin zum Geburtstag machen könnte. Zweistöckig sollte sie sein, eventuell in rosa oder ähnlichen zarten Farben und gerne auch mit Blumen. Mit den Vorgaben war ich total zufrieden, weil ich also endlich mal wieder eine ganz romantische und verspielte Torte machen durfte:


Die Rosen haben mir besonders viel Spaß gemacht und beim Einfärben habe ich zum Glück genau den Farbton getroffen, den ich haben wollte (und nicht wieder zu grell gefärbt). Nach dem Trocknen habe ich die Blumen noch mit Pulverfarbe abgepudert - leider erkennt man diese Farbabstufungen auf den Fotos nicht so gut und die Rosen wirken auch etwas dunkler als sie eigentlich sind:


Ein doofer Fehler ist mir aber wieder passiert...ich habe die äußeren Rosenblätter nicht eng genug an den Rest gebunden und nun stehen sie ein bisschen zu weit ab und es sind Lücken zu sehen. Bei dem Zusammenbinden von Gestecken oder Blumen allgemein könnte ich wirklich immer eine dritte Hand gebrauchen...


Die untere Etage (26 cm Ø) war ein Schokoboden mit Vanillepudding und der obere war (18 cm Ø) ein Vanilleboden mit Schokopudding. Ausserdem war in beiden Etagen noch eine Schicht Kirschen "eingebaut".

Die Torte ist übrigens ein kleines "Monster" - sie wog ungefähr 6 Kilo und beim Tragen sind mir dann auch fast die Arme abgefallen ;)

Kommentare:

  1. wow, die ist einfach nur toll! Schade, dass ich mich noch nicht an Rosen gewagt habe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah!

    Die Torte ist wunderschön..jetzt müsste da nur noch "V" stehen und ich würde sie sofort nehmen und müsste mir nicht fürs Wochenende selber eine Backen, die ist nämlich so wie ich sie mir auch machen würde...lange Rede, kurzer Sinn...
    deine Torte ist einfach traumhaft!!!
    LG Valentina

    AntwortenLöschen
  3. @Sanni
    Trau dich ruhig, Rosen machen unheimlich viel Spaß :) Es ist natürlich ein bisschen Fummelei und man muss ziemlich geduldig sein, aber dann lohnt sich auch das Ergebnis!

    @Valentina
    Ich hätte mir so eine auch zu meinem eigenen Geburtstag gemacht :) Bin totaler rosa/weiß mit Rosen Fan!!!

    AntwortenLöschen
  4. hallo du,

    ich hab 2 Fragen: wie machst du denn die Puddingfüllungen?
    Da ist doch bestimmt einiges an Butter zusätzlich drin so in der Art von ner Buttercreme oder?
    und hast du bei dieser Torte Dübel benutzt? Ich überlege nämlich grade auch ob ich mal eine zweistöckige machen soll und bin mir net sicher ob man dazu jetzt Dübel braucht oder nicht.
    Aber die Torte finde ich auch echt schön!
    Ganz liebe Grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christina,
    für die Puddingfüllung habe ich aus 450 ml Milch, Zucker und dem jeweiligen Puddingpulver (Vanille/Schoko) einen Pudding gekocht und dann sofort in den heißen Pudding 250 g Butter gerührt. Ich finde es so leckerer, als wenn man den abgekühlten Pudding mit der Butter zur Creme rührt. Dann ist es eher Pudding-Konsistenz als Buttercreme :)

    Als Dübel habe ich solche Cocktailstrohhalme gekauft. Die sind dicker als die normalen und reichen bei einer zweistöckigen als Stütze aus. Und unter der oberen Etage ist noch so eine dünne Tortenpappe. Mein Kuchen war recht schwer und deshalb habe ich es lieber abgestützt!

    Lg,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sarah,

    vielen lieben Dank.
    Die Puddingcreme werd ich mir merken und bald mal ausprobieren :-)
    Das mit den Cocktailstrohhalmen ist ne gute idee :-) da hab ich auch noch welche da.

    ganz liebe grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  7. Ahh die Torte ist einfach traumhaft.
    Wo hast du bloß das Talent für die ganzen schönen Torten her?
    Ich wüsste gar nicht, wie ich die Torte anschneiden sollte und es wäre mir auch irgendwie viel zu schade drum. ;)
    Bin übrigens deine neue Leserin. :)
    My Pink Fairytale

    AntwortenLöschen
  8. Üben, üben, üben, viel lesen, informieren, Geduld haben, geschickt sein und ein wenig Talent und dann werden die Torten nach und nach immer schöner :)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sahra,

    Kann man die pudding masse auch um dem Kuchen herum verteilen? Ist es dann keiner problem mit dem rollfondant ?
    Lg Magalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind die Meinungen ein bisschen geteilt. Manche haben damit gar kein Problem und streichen mit Puddingbuttercreme ein, aber ich habe es bisher vermieden. Ich traue dem ganzen nicht so richtig :)

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)