Sonntag, 20. Februar 2011

Mango-Quark-Torte

Schon seit Monaten habe ich eine Dose Mangopüree in meinem Vorratsschrank rumzustehen und wusste nie so recht was ich damit eigentlich anstellen soll. Weder MrCake noch ich mögen nämlich Mangos :( Gestern habe ich dann aber beschlossen, dass die Dose endlich weg muss und siehe da, dass Püree schmeckt als Fruchtspiegel in Kombination mit einer Quark-Sahne-Schicht doch echt lecker:


Das Rezept ähnelt sehr dieser Blaubeer-Quark-Sahne-Torte. Man kann das Rezept toll abwandeln, indem man immer wieder andere Früchte nimmt, die Früchte püriert, zur Quarmasse gibt oder als Spiegel einarbeitet oder man gibt ganze Fruchtstücke in die Quarkmasse. Ich mag es am liebsten mit Pfirsichen oder Himbeeren :)


Mango-Quark-Torte
125 g Zucker
3 Eier
125 g weiche Butter
125 g Mehl
2 TL Backpulver
5 gehäufte Tl (Back-)Kakao
3 EL Milch

- Eier und Zucker schaumig schlagen, weiche Butter einarbeiten
- Mehl, Backpulver und Kakao mischen und zusammen mit der Milch unterrühren
- Boden in 26iger Springform backen (180 °C, Heißluft, ca. 20 min, Stäbchenprobe)

Quark-Sahne-Schicht
400 g Magerquark
400 g Sahne
150 g Zucker
5 EL Zitronensaft
14 g Gelatine (gemahlen)

- Quark, Zucker und Zitronensaft vermischen
- Sahne steif schlagen
- Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen
- von der Quarkmasse 3-4 EL abnehmen und mit der gelösten Gelatine verrühren
- nach und nach restliche Quarkmasse unterrühren
- Sahne unterheben, auf den Boden geben und 30 min. kühl stellen

Mangospiegel
400 g Mangopüree
9 g Gelatine (gemahlen)

- Gelatine einweichen und auflösen
- 3-4 EL Mangopüree zu der Gelatine geben und gut verrühren, dann zu dem restlichen Mangopüree geben und wieder gut verrühren
- auf die inzwischen festere Quarkmasse gießen

Viel Erfolg :)

Kommentare:

  1. Ich mag Mangos. :-)

    Solche Tortenrezepte sind super praktisch, da absolut variabel. Ich habe auch so ein Standardteil mit Schmand statt Quark, aber auch mit Quark schon gemacht - schmeckt auch gut, wenn man etwas Frucht in die Quarkmasse gibt.

    Die Fotos sehen fast schon nach Frühling aus! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht echt gut aus! Die Farben machen richtig Lust auf Sonne und Südfrüchte.

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, sieht sehr lecker aus!
    So eine Torte habe ich auch schon einmal gemacht, nur mit einer Joghurt- statt Sahnemasse und oben einer Mischung aus Erdbeer- und Mangopüree. Die war wohl so gut, dass ich nichts davon abbekommen habe. Die war schneller weg als ich schauen konnte. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt sehr lecker, ich habe solche ähnlichen auch schon oft gemacht.

    AntwortenLöschen
  5. @Barbara
    Ja, mir ist auch langsam so richtig nach Frühling und wenn der so einfach nicht kommen will, dann wenigstens in der Backstube ;)

    Man kann so ein Rezept einfach toll abwandeln...das ist ja gerade das tolle daran. Und es ist immer so schön frisch und fruchtig!

    Liebe Grüße an euch alle,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. liebe sarah.....danke für das rezept....sie ist fertig...und die mädels und ich...wir lassen sie uns morgen zum männertag schmecken
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hi Sarah,

    kannst du mir sagen wie du den Rand der Torte so schön sauber hinbekommst?
    Bei mir läuft die Quarkcreme gerne mal trotz Tortenring der Backform runter und das sieht leider nicht sehr schön aus.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich nehme immer einen ganz normalen Tortenring (nicht den Ring von der Backform). Und den muss man dann auch eng genug um den Boden herum legen :)

      Löschen
  8. Hallo Sarah!
    Ich backe die Torte gerade für meinen Freund zum Geburtstag da sie so toll und fruchtig aussieht, allerdings frage ich mich was mit den 3 EL Milch passieren soll?
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das habe ich vergessen! Die wird unter den Teig gerührt :)

      Löschen
  9. Hallo Sarah!
    Ich möchte dieses lecker aussehende Rezept am Wochenende backen, aber es ist mir rätselhaft, wie du den Boden in der Kuchenmitte höher hinbekommen hast! Was ist dein Geheimnis? ;)
    Viele Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, das ist eher ein Fehler. Der Kuchen ist in der Mitte einfach beim backen zu hoch geworden ;)

      Löschen
  10. Hallo Sarah,

    ich habe gerade deinen Kuchen nachgebacken :)
    Ich hatte nur etwas Schwierigkeiten mit der Gelatine bzw. mit dem späteren unterheben der Sahne. Die Gelatine mit der Quarkmasse zu verbinden war kein Problem, es gab keine Klümpchen. Dann habe ich später die Sahne untergehoben und es haben sich Klümpchen gebildet. Was mache ich falsch?
    Bzw. kann man die Sahne nicht einfach schon vorher zur Quarkmasse geben und dann alles mit der Gelatine verrühren?

    Bin schon gespannt wie der Kuchen schmecken wird!!
    Hoffe mal er wird annähernd so gut aussehen wie deiner!

    Lieber Gruß

    Annika

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)