Dienstag, 15. Februar 2011

Pinke Macarons

Macarons haben es mir wirklich angetan: die Kombination aus knusprig und cremig ist immer wieder toll und man kann sie in jeder Variation machen, die einem so einfällt. Am vergangenen Wochenende hatte meine Schwester sich ein Blech Macarons nur für sich selbst gewünscht. Eigentlich wollte ich verschiedene Farben und Füllungen machen, aber dafür hat dann meine Zeit leider nicht mehr gereicht :(


Ich hatte Lust auf eine knalliges Pink (gefärbt mit Pastenfarbe von Sugarflair) und die Füllung ist eine Ganache aus weißer Schokolade geworden. Das Rezept das ich für die Macarons verwendet habe findet ihr bei Letizias Gaumenfreuden. Es funktioniert einfach immer (was man von so manch anderem ja nicht sagen kann...)!

Ganache aus weißer Schokolade
200 g Sahne
400 g weiße Schokolade

- Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben
- Sahne kurz aufkochen und über die Schokolade gießen
- einige Minuten stehen lassen, dann gut verrühren
- abkühlen lassen

Die Menge ist für das oben genannte Rezept natürlich viel zu viel, aber man kann Ganache auch gut einfrieren und beim nächsten Mal als Kuchenfüllung o.ä. benutzen :) Lecker ist eine weiße Ganache sicher auch in diesen Schoko-Macarons...

Kommentare:

  1. Die sehen so gut aus, ich will auch mal unbedingt Macarons ausprobieren! Wenn du mit Pastenfarben gefärbt hast, hast du das dann auch so wie in dem Rezept gemacht, dass du nur die Mandeln gefärbt hast und dann nochmal gemahlen? Das klingt irgendwie kompliziert ...

    Liebe Grüße,
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stephie. Nein, ich habe die Pastenfarbe einfach gleich zum Eiweiß gegeben (beim schlagen). Mir war das andere auch zu kompliziert/langwierig :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die sehen super aus! Hochprofessionell!
    Ich habe mich jetzt mal durch die diversen Blog-Links geklickt und gelesen - es scheint also auch für Normalsterbliche machbar zu sein. :-)
    Hast Du die Macarons auch 48h im Kühlschrank gelagert? Oder gleich gefüllt und vernascht?

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Danke, dann scheint das ja doch zu funktionieren. Werde ich sehr bald auch mal probieren =)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die sind wunderschön! Ich muss mich da nun auch endlich mal dran wagen. Aber so perfekt werden sie bei mir sicher nicht. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die sind aber toll geworden! Total ansprechend :-)
    Ich habe mich bisher noch nie drangewagt, aber es wird wirklich mal Zeit!

    AntwortenLöschen
  8. @Katharina
    Ich habe die Macaroons sogar etwas länger ungefüllt aufgehoben - 5 Tage oder so und sie waren noch schön knusprig :)

    @Charlotte
    Das Rezept ist super, damit gelingen sie bei dir bestimmt auch richtig gut!

    @Moey
    Du wirst es nicht bereuen. Macarons sehen sehr hübsch aus und sind eine schöne Leckerei für zwischendurch.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Hm..... meine Macarons haben Risse bekommen... der Teig war super, die Klekse waren rund und glänzend, und dann im Ofen bekamen sie Risse.
    Naja, muss ich wohl noch mal ran - aber ein ganz schöner Aufwand ist es schon! ;-))

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube ich habe mal gelesen, dass das passieren kann, wenn die Masse zu lange trocknet. Könnte es bei dir vielleicht daran gelegen haben?

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe sie ca 30 min trocknen lassen... wie bei Letizias/Helens Rezept - bis sie nicht mehr geklebt haben.
    Naja, nur Übung macht den Meister, also muss meine arme Kaffeemühle noch mehr Mandeln feinfeinfein mahlen. Und das viele Eiweiß ist DIE Ausrede, um ENDLICH die KitchenAid in feuerwehrrot zu kaufen. *tihihi*

    AntwortenLöschen
  12. In der Mühle habe ich die Mandeln übrigens auch nicht noch extra gemahlen. Ich habe die gekauften noch einmal gesiebt und alle groben Bestandteile aussortiert :) Och man, die KA will ich auch :(

    AntwortenLöschen
  13. und wie macht man den teig dazu???? da steht ja nur die füllung??????????

    AntwortenLöschen
  14. Das Rezept habe ich doch oben verlinkt :) Klick mal auf "Letizias Gaumenfreuden" im Post, dann kommst du genau zu dem Rezept!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  15. Eine Canache - Kokos Füllung schmeckt dazu auch sehr gut =) Bist du eigentlich gelernte Konditorin?

    AntwortenLöschen
  16. Kokos mag ich auch richtig gern!

    Und nein, ich bin keine Konditorin. Ich studiere Pharmazie - bin aber zum Glück im September endlich fertig :)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo wollte mal kurz fragen welche Pastenfarbe du zum Einfärben genommen hast?
    Ich suche nämlich dringend ein richtiges pink um Fondant für einen Kuchen ein zu färben...wäre schön wenn du mir da weiter helfen könntest :-)

    Vielen Dank im Vorraus!

    LG
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe für die Macarons die Pastenfarbe "Ruby" von Sugarflair genommen. Und überhaupt verwende ich eigentlich fast nur Farben von Sugarflair und bin mit denen sehr zufrieden!

      Löschen
  18. Hallo, kurze Frage, weil ich im World Wide Web nichts hierzu finde: Kann man Ganache auch einfärben und wenn ja, wie?
    Gruß
    Nitza

    AntwortenLöschen
  19. Ja, weiße Ganache kann man einfärben. Dazu solltest du allerdings fettlösliche Farben nehmen :)

    AntwortenLöschen
  20. Wenn man auch den "Link" von dem Rezept geht wird die Seite leider nicht gefunden, könntest du bitte nochmal das Rezept mir schicken oder in die Kommentare schreiben?:)
    Danke schonmal 🌸

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich habe es gleich mal im Text geändert!
      http://www.waskochen.ch/letizias-gaumenfreuden/2009/10/11/macarons-wie-vom-profi-mit-rezept-und-geschenkschachtel/

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)