Samstag, 9. April 2011

Ostern rückt immer näher

...und meine Mama und ich haben heute die ersten Leckereien zubereitet. Schon im letzten Jahr haben wir Eierlikör selbst gemacht und an unsere Verwandten verschenkt und in diesem Jahr kamen noch kleine (Keks-)Schäfchen dazu. So verwertet man gleich ein wenig vom dem Eiweiß, dass vom Eierlikör übrig geblieben ist. Sind wir clever ;)


Eierlikör (ca. 1 l)
500 ml Sahne
250 g Zucker
10 Eigelb
2x Vanillezucker
200 ml Prima Sprit (70 %iger Alkohol)

- Sahne und Zucker aufkochen (gut rühren!) und abkühlen lassen
- Eigelb und Vanillezucker cremig schlagen
- Sahne/Zuckermischung dazugeben
- Alkohol schluckweise langsam unterrühren
- in kleine Flaschen abfüllen und kalt stellen

Die ersten kleinen Schnapsgläser sind übrigens schon geleert und der Eierlikör ist schön süß und cremig geworden. Ich bin ja gespannt ob zu Ostern überhaupt noch etwas von ihm übrig ist...

Schäfchen
250 g Mehl
1/4 Tütchen Backpulver
100 g Zucker
1/2 Tütchen Vanillinzucker
1 Ei
125 g Butter

- alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und über Nacht kühl stellen
- Plätzchen ausstechen und bei ca. 160 °C sehr hell (!) backen

200 g Puderzucker
4 Eiweiße

- Eiweiß steif schlagen und dabei den Puderzucker einrieseln lassen
- Baisermasse auf die abgekühlten Kekse geben
- bei 100 °C noch ca. 1 h im Backofen trocknen lassen

Fertig sind die kleinen Wolkenschafe :)

Kommentare:

  1. Uhi, wie niedlich! Deine Schäfchen sind zuckersüß! So schmecken sie sicher auch. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee! Selbstgemachten Eierlikör habe ich gerade erst gekauft, aber die Schäfchen sind ja süß. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich gut an, ich habe mich bisher noch nicht an Eierlikör herangetraut, aber vielleicht versuche ich es doch mal.
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Sehr süß :)
    Das mir dem Eierlikör muss ich auch mal ausprobieren, da ihn mein Vater liebt!

    AntwortenLöschen
  5. @Barbara
    Den brauchst du nicht kaufen! Eierlikör kann man wirklich ganz schnell selbst machen und dann freut man sich doppelt beim Trinken :)

    @Heidrun & Nara
    Na dann ran an den Eierlikör! Es lohnt sich wirklich ...

    AntwortenLöschen
  6. Die Schäften sind eine total geniale Idee, solche werde ich unbedingt auch machen, tolle Dekorationsidee, danke dir! Liebe Grüße, Ophelia!

    AntwortenLöschen
  7. Freut mich, dass sie dir gefallen!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sarah, die Schäfchen sind ja allerliebst, hast du noch ein Foto, wo sie größer drauf sind? *liebguck*

    Grüßle, Anna

    AntwortenLöschen
  9. Leider, nicht...das Einzige was dichter dran war, ist total überbelichtet :(

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch Eierlikör gemacht :) allerdings nach einem anderen Rezept...welche Konsistenz hat denn deiner? Um nicht alle Eiweiß entsorgen zu müssen habe ich noch kokosmakronen gebacken - mh lecker :)

    AntwortenLöschen
  11. Also der Eierlikör war eigentlich schon recht cremig. Nicht ganz so wie der Gekaufte, aber dafür ist er ja auch selbstgemacht ;) Und ich finde er schmeckt auch besser!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Meiner ist fast wie Pudding ;) eher was zum löffeln als zum trinken...schmeckt auch super :)

    AntwortenLöschen
  13. Wie Pudding? Das könnte mir gefallen...magst du mir das Rezept mal an mrscake (@) hotmail.de schicken? Das wäre super!

    AntwortenLöschen
  14. Möchte mich auch mal zu Worte melden und anmerken, dass Sarahs kleiner Bruder von den Schäfchen zwar am liebsten nur die "Wolle" abknabbert ;-), aber uns Erwachsenen auch die Kekse selbst immer wieder seeeehr gut schmecken.
    Nur als Deko wären sie wirklich zu schade!!
    Sarahs Mami

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)