Donnerstag, 21. April 2011

Weiße Mousse au Chocolat

Allein in der Küche zu stehen wird auf Dauer ein bisschen langweilig und MrCake ist leider ein Mann, der überhaupt nicht für das Kochen zu begeistern ist...also habe ich mich am Dienstag mal wieder mit einer guten Freundin verabredet. Wir haben schon ein paar Mal miteinander gebacken oder gekocht und es hat jedes Mal viel Spaß gemacht! Als Hauptgericht gab es diesmal super leckere Fajitas mit Pute, Paprika und Guacamole (bitte nachkochen!) und als Dessert zweierlei Mousse au Chocolat. Meine Freundin hat die dunkle Variante gemacht und ich die weiße Mousse:


Das Rezept ist relativ aufwendig, aber es lohnt sich wirklich: die Mousse au Chocolat ist sehr lecker und wird richtig schön luftig. Mir persönlich hat die dunkle Variante mit Zartbitterschokolade besser geschmeckt, aber kombiniert sieht es auf einem Dessertteller echt toll aus!

Zum Rezept geht es hier entlang :)

Kommentare:

  1. Du hast ja das tolle Mousse hinbekommen. Nun habe ich eine Frage. Meine Schwester hat diesmal das helle mousse ausprobiert mit einem Rezept aus der Zeitung und da stand nichts von Gelantine drin und das Mousse war mehr eine Sauce und wurde, trotz das es über Nacht im Kühlschrank stand nicht hart, woran lag das? Hast du eine Idee? Das erste Mousse haben wir mit Vollmilich schokolade gemacht, da haben wir uns vergriffen und wußten, dass es vllt nicht klappt. Das wurde nämlich auch nicht hart....

    AntwortenLöschen
  2. @Punahussy
    Vielen Dank!

    @Nita
    Hm, ich kenne leider euer Rezept nicht ganz genau. In meinem steht aber, dass eine weiße Mousse im Sommer weniger standhaft ist und man deshalb etwas Gelatine einarbeiten sollte. Das habe ich diesmal auch gemacht! Im direkten Vergleich mit dem Mousse meiner Freundin war das weiße aber wesentlich weicher und wurde auch schnell flüssig...damit muss man glaube ich einfach leben :(

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee mit der weißen Mousse au Chocolat :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)