Freitag, 20. Mai 2011

Schoko-Cupcakes

Gerade wenn ein Tag in der Uni mal wieder so richtig stressig und lang war, kann ich mich beim Backen richtig gut entspannen. Cupcakes sind dann ideal, da sie (fast immer) schnell gemacht sind und durch ihr hübsches Aussehen die Stimmung doch erheblich anheben! Diesmal sind es reine Schoko-Cupcakes geworden:


Schoko-Cupcakes (12 Stück)
140 g Zartbitterschokolade
140 g Butter
140 g Zucker
2 Eier
140 g Mehl

- Schokolade und Butter zusammen schmelzen, etwas abkühlen lassen
- Zucker und Eier verrühren, Mehl unterheben
- Schoko-Buttermasse unterrühren
- bei 175 °C ca. 25-30 min. backen

200 g Sahne
150 g Zartbitterschokolade

- Schokolade in Stücke brechen
- Sahne kurz aufkochen, über die Schokolade gießen
- nach ein paar Minuten sehr gut umrühren, bis die Masse homogen ist
- abkühlen und fester werden lassen
- mit einer großen Sterntülle auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen
- wer mag, kann die Ganache vorher auch mit dem Mixer kurz aufschlagen

Ich hoffe sie schmecken euch so gut wie mir :)

Kommentare:

  1. Oh toll!! Sin das Sauerkirschen? Wow ich finde diese Kirschen machen die Cupcakes so schön edel :)

    AntwortenLöschen
  2. Die hätte ich am Donnerstag nach der Uni auch gebrauchen können... ;-) Lecker sehen sie aus!

    AntwortenLöschen
  3. hmmm, die schauen ja mega.lecker aus.... die probier ich doch glatt mal aus.

    AntwortenLöschen
  4. @Vanessa
    Das sind Süßkirschen aus der Dose und an jeder ist ein Stiel dran. Wo genau man sie bekommt weiß ich leider nicht, denn sie waren ein Geschenk :( Sie sind von der Firma "Thomas Rink".

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Die ersten Beiden vorne hab ich glaub ich gegessen:) Soooooooo lecker und so toll nach einem fast 6 stündigem Blockseminar am Freitag. Danke Sarah!

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh die sehen echt lecker aus...da ist ein Schokoschock bestimmt garantiert!

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Sind richtig lecker, auch mit weißer Canache oben drauf und witzigen kleinen Herzen als Deko. Meine Kommilitoninnen haben sich sehr gefreut!

    AntwortenLöschen
  8. @Elisabeth
    Toll, dass sie dir geschmeckt haben! So musste ich nicht alle allein essen und du hattest eine kleine Aufmunterung nach dem Seminar :)

    @"Anonym"
    Weiße Ganache liebe ich auch!!!

    AntwortenLöschen
  9. Leider funktioniert das mit der Sahne nicht...

    AntwortenLöschen
  10. Was funktioniert denn da nicht? War deine Sahne vielleicht zu kalt beim Aufschlagen?

    AntwortenLöschen
  11. Bei mir hat es leider auch nicht funktioniert mit der Sahne. Ich habe sie gut abkühlen lassen und sie hatte dann Zimmertemperatur als ich es versucht hatte. Woran könnte es liegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich dir leider nicht sagen :( Aber "Tortentante" macht es eigentlich genauso wie ich:

      http://tortentante.blogspot.com/2009/03/anleitung-ganache-aus-aufgekochter.html

      Löschen
  12. Die sahnemischung funktioniert nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo, also, die ganache ist ja in dem link wo du geschickt hast , ein klein bissi anders erklärt :-))) kein wunder das sie nichts wird bei den andern :-(( schade ....

      Löschen
    2. Einen wirklich entscheidend großen Unterschied kann ich leider nicht erkennen?!

      Löschen
    3. also, wenn ich es so gemacht hätte wie es da steht, wäre sie mir sicher nicht gelungen ! sie muss ja schon mal etwas länger und vorallem richtig abkühlen, ! Und da steht ,(wenn man mag kann man sie aufschlagen, ) ich geh mal davon aus, das es ohne aufschlägen (steifschlagen ) nicht geht ! (im spritzbeutel ) ... :-)
      ich werde das rezept am wochenende mal machen :-) hört sich ja soweit sehr lecker an .
      lg

      Löschen
    4. So, das die Ganache fester werden soll, habe ich nun ergänzt. Tut mir leid, wenn das nicht eindeutig genug war (wenn man das schon x-mal gemacht hat, übersieht man manche Schritte manchmal).

      Allerdings kann man Ganache sehr wohl spritzen, ohne dass sie aufgeschlagen wird! Auf dem Foto oben siehst du ja auch die ungeschlagene Variante - ich schwindele also nicht ;)

      Löschen
  13. Schmeckt richtig gut !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, nachdem ich ja hier so ein bissi gejammert hab schon vorher :-) muss ich sagen das alles suuuuper geklappt hat ! die ganache ist was geworden und sogar ohne aufzuschlagen, was ich nicht gedacht hätte, ABER !! man muss sie wirklich 3-4 std kühl stehn lassen !

      lg

      Löschen
    2. Na das freut mich :) Ich bin ja keine professionelle "Rezeptschreiberin" und da schleichen sich kleiner Fehler leider manchmal ein. Umso besser, wenn es dann nach Rücksprache trotzdem gut klappt!

      Löschen
  14. Schmeckt einfach nur geniall !

    AntwortenLöschen
  15. ich finde sie leckaa

    AntwortenLöschen
  16. Wie muss man sie backen? Umluft oder Ober- Unterhitze?

    AntwortenLöschen
  17. Liebe MrsCake!!! Ich bin durch Zufall auf deinen genialen Blog gestoßen und musste gleich zu meinem Arbeitseinstand diese genialen Cupcakes machen. Meine ersten Cupcakes und ich hatte wirklich Angst, dass die Sahnemischung nicht so mag wie ich ABER es hat alles super geklappt...da meine Zeit ein wenig kurz war hab ich das Cache dann in den Kühlschrank gestelt (ca. 1/2h) und dann wars genau richtig zum weiterverarbeiten! Bei mir hat also die Mischung wunderbar funktioniert!!! Hab dich schon abgespeichert und ich bin mir sicher ich werde das Eine oder Andere noch nachmachen!!! Glg aus Österreich Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab natürlich die Ganache gemeint und nicht das Cache!!! Lg Simone :o)

      Löschen
    2. Schön, dass sie dir so gut geschmeckt haben!

      Löschen
  18. Heii MrsCake,
    Kann ich die fertigen Cupcakes auch längere Zeit bei Raumtemperatur lagern oder wird dadurch die Ganache schlecht oder flüssig ?
    danke für die Antwort
    lg Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn für dich "längere Zeit"? Also 2-3 Stunden sollten sie schon durchhalten :)

      Löschen
  19. Hallo Mrs Cake,

    ich wollte grade deine Ganache machen und da hab ich bemerkt, das ich versehentlich Vollmilchschokolade statt Zartbitter gekauft habe. Weißt du, ob das trotzdem funktioniert?

    AntwortenLöschen
  20. Das klappt auch, aber dann solltest du mehr Schokolade nehmen. 250 g auf 200 ml Sahne. Wird aber nochmal ein Stück süßer ;)

    AntwortenLöschen
  21. Danke für die Antwort. Aber leider war ich grade schon dabei und habe deine Antwort nicht mehr gelesen, obwohl du auch noch so schnell warst. Die Ganache ist leider nicht fest geworden, aber nächstes Mal hoffentlich:D

    Ich finde deinen Blog übrigens toll. Ich backe selbst sehr gerne, neige aber etwas dazu dabei verrückt zu werden. Daher habe ich mir vorgenommen, dich als Vorbild zu nehmen;) Also, mach weiter so...

    Liebe Grüße,

    Schnee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich als Vorbild? Ich werde aber auch verrückt in der Küche und schmeiße schon mal vor Wut einen ganzen Kuchen weg :)

      Löschen
  22. Hallo,
    Ich wollte diese Cupcakes mit einer Ganache aus weißer Kuvertüre und Sahne machen und diese nach dem Festwerden aufschlagen. Ich weiß jedoch nicht genau wie lange man diese kühlen muss, damit sie nicht zu fest wird zum weiterverarbeiten? Über Nacht in den Kühlschrank oder nur für eine Stunde ... ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir leider keine genau Zeitangabe nennen. Vielleicht 1 1/2 h? Ich würde einfach von Zeit zu Zeit nachschauen, ob die Ganache schon fest ist :)

      Löschen
  23. Ich fand sie überhaupt nicht lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade, aber Geschmäcker sind nun mal verschieden :(

      Löschen
  24. Hallo, habe den Blog von einer Freundin empfohlen bekommen und bis jetzt ist alles gut gelungen und schmeckt super lecker jetzt hab ich mal eine frage wird die Masse auch so gut wenn ich sie in eine 12cm Springform gebe? Ich hab nämlich ein kleines Eier problem mehr als zwei in einem Kuchen und ich bekomm einen Ausschlag :( und die meisten Schokotorten sind leider mit bis zu 6 Eier und das überleb ich nicht... dachte ich frag mal vorher ob du damit schon erfahrung hast!? Würd mich über eine Antwort freuen. Liebe Grüße aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kannst du auf jeden Fall ausprobieren! Es ist ja ein normaler Rührteig, denn du natürlich auch in anderen Formen nachbacken kannst :)

      Löschen
  25. Hallo liebe Sarah!
    Vor ca. einem Monat habe ich deinen Blog entdeckt und seitdem schon einige Rezepte von dir gebacken. Sind alle total Spitze!!! Herzlichen Dank dafür!! :) Viele liebe Grüße Chrisi !

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)