Mittwoch, 29. Juni 2011

Fondant und Blütenpaste

Ich werde immer wieder gefragt, welchen Fondant und welche Blütenpaste ich benutze bzw. ob ich beides selbst herstelle oder fertig kaufe. Also erzähle ich euch heute mal ein bisschen von meinen Erfahrungen:

Ganz am Anfang habe ich Gelatinefondant selbst gemacht. Die Qualität ist mittelmäßig, aber der große Vorteil ist natürlich, dass er super günstig ist. Was ich hingegen überhaupt nicht gut fand war, dass er auf der Torte recht schnell angetrocknet ist und dann eine Art Kruste gebildet hat. Außerdem fand ich die Fondantherstellung, so einfach wie sie auch war, nervig - das Backen und Dekorieren macht mir einfach wesentlich mehr Spaß :)

Nach langem überlegen habe ich dann meinen ersten 7 kg Eimer des Callebaut Fondants bestellt. Natürlich hat mich der Preis abgeschreckt, denn ca. 45 € im Gegensatz zu vielleicht 15 € für 7 kg Gelatinefondant sind ein riesiger Unterschied, aber die vielen positiven Stimmen haben mich im Endeffekt überzeugt - zum Glück!


Der Geschmack ist besser, er lässt sich super einfärben, ausrollen, der Fondant bleibt auf der Torte schön soft und ganz wichtig: er reißt nicht! Was soll ich sagen, seit diesem ersten Eimer bin ich dem Callebaut treu geblieben und bin froh, niiiiie wieder Gelatinefondant machen zu müssen ;) 

Auch Blütenpaste habe ich anfangs nach dem Rezept in Bettys Buch hergestellt, bin aber nach dem Kurs bei Ihr auf die Blütenpaste von Squires Kitchen umgestiegen. Auch hier ist es das gleiche Szenario... gekauft ist leider viel teuerer, aber man bekommt dafür eine überzeugende, gleichbleibende Qualität!

Kaufen könnt ihr Callebaut Fondant und die Blütenpaste übrigens bei Torten-Kram.

Und welchen Fondant benutzt ihr und vor allem, seid ihr zufrieden oder wollt ihr in nächster Zeit etwas anderes ausprobieren?

Kommentare:

  1. Hallo Sarah!

    Ich habe auch Gelatinefondant gemacht und teile deine Meinung, außer bei dem Geschmack, ich finde das Zitronige Aroma lecker. Ich persönlich arbeite sehr gerne mit dem Fondant von Dr. Oetker, den es in England im Supermarkt zu kaufen gibt (ich weiß nicht, ob man ihn hier auch bestellen kann). Der ist weich, elastisch, klebt nicht, reißt nicht und er ist günstig. Ein Traum.

    Mit Blütenpaste habe ich außer der Selbstgemachten noch keine Erfahrung gemacht, aber ich komme mit dem Rezept von Betty relativ gut klar. Für richtig schöne Rosen ist der gekaufte aber bestimmt besser.

    LG
    Micky

    AntwortenLöschen
  2. Muss ich für die Tauftorte nun eigentlich noch Fondant bestellen? Odernhast du genug :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich trau mich nicht an Fondant und Blütenpaste und bestelle immer. Ich bin sehr zufrieden damit. So weiß ich das es auch funktioniert und Tortenkram ist einfach super.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sarah,

    ich hab auch ganz lange vorallem mit dem Marshmallow-Fondant rumexperimentiert, aber jedes mal war die Konsistenz anders. Entweder zu trocken oder zu klebrig, man konnte ihn kaum ausrollen oder er ist nur gerissen... Deswegen hab ich mich dann irgendwann überwunden und den Massa Ticino Tropic von Fessler gekauft und der ist absolut klasse und auch Kühlschranktauglich. Er klebt nicht, lässt sich gut einfärben und verarbeiten. Ein Traum :-)
    Mit der Blütenpaste hab ich mich am Anfang auch rumgeärgert... die kaufe ich jetzt auch. Und seit dem klappen die Blumen wenigstens ansatzweiße... der Rest liegt an der fehlenden Übung *lach*

    Ok, dann mal liebe Grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  5. hallo sarah,
    ich bin beim googeln auf deinen blog gestoßen und bin ganz begeistert! so viele anregungen, tipps und die vielen tollen bilder...
    mein eintrag passt nicht unbedingt zum thema, denn ich bin noch ganz frisch bei den "anonymen backaholikern" und kenn mich mit fondant daher noch gar nicht aus, obwohl ich mich bestimmt bald daran wagen werde.
    aber ich frag trotzdem mal was anderes: worin werden deine cupcakes gebacken - einzelne silikon-förmchen oder muffin-backblech (z.b. 12er)?
    denn ich hab immer das problem (ich backe in einer 12er backform) und die normal großen papierförmchen sind irgendwie zu groß dafür und das gibt dann immer so hässliche dellen in den muffins, weil das papierförmchen dann nach innen einknickt um in die form zu passen =(
    denn ich will den teig nicht unbedingt "nackt" in die form (natürlich vorher gefettet) geben.
    bin ich die einzige, die das problem hat oder kennt jemand das vielleicht auch? oder hab ich einfach nur eine blöde/ falsche backform oder sollte ich den teig doch besser "nackt" backen (das hört sich ja an)?

    oh, mein eintrag ist ja jetzt total lang geworden und sorry auch, dass er gar nicht zum thema passt! aber als einsteiger will ich erstmal "klein" (im wahrsten sinne des wortes) anfangen und mich an cupcakes üben und würde mich total über einen rat freuen!

    so, jetzt ist aber wikrlich schluss ;)

    vielen dank schon mal und weiter so mit deinem blog!

    lg, irene

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebe sarah,
    ich kenne das gefühl, wenn man lange herumüberlegt, und dann letztendlich doch die gastro-packung kauft - bei mir zuletzt geschehen mit einem 8-kg-eimer glukose. der steht jetzt bei mir im küchenschrank, ab und zu brauche ich ein paar hundert gramm, und ab und zu schau ich ihn mir einfach an und bin ganz glücklich, eine solche 'profi'-zutat in solch rauhen mengen zu besitzen:-)
    beste grüße von
    eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sarah, ich habe dir einen Award veriehen. Hier findest du die Infos:
    http://vale-cooking-and-fun.blogspot.com/2011/07/erste-auszeichnung.html
    Grüße Valentina

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe bisher meinen Fondant und meine Blütenpaste selber gemacht - nach Anleitung der Tortentante.
    Von der Blütenpaste bin ich komplett begeistert und beim Fondant glaube ich eher, dass es bei meiner mangelden Fähigkeit liegt, die Masse auf den Kuchen zu bekommen als an dem Rezept ;)

    Ich wollte auch schon Fondant bestellen, aber der Preis hält einen kleinen Hobbybäcker-Anfänger wie mich doch ziemlich davon ab.
    LG, Nata

    AntwortenLöschen
  9. @Mickey
    Stimmt, das zitronige mochte ich auch immer ganz gern. Muss ich mal nachtragen, das hatte ich tatsächlich vergessen :) Dr. Oetker verkauft hier in Deutschland leider nur Fondant von Städter und der soll nicht so toll sein...

    @Melanie
    Ich finde es auch super praktisch, dass man sich auf die Qualität (meist) immer verlassen kann. Ein eindeutiges Plus!

    @Christina
    Den MTT von Fessler muss ich auch dringend einmal probieren. Ich glaube den gibt es irgendwie auch als 1 kg Paket?! Mal sehen, ob der noch besser als der Callebaut ist.

    @Eva
    8 kg Glucose? Woah, das ist echt eine ganze Menge ;) Aber gut, Glucose hält sich ja lange und wer viel backt, Pralinen macht o.ä. kann das bestimmt aufbrauchen :)

    @Valentina
    Vielen lieben Dank!!!

    @Nata
    Der Preis ist wirklich happig, ich weiß. Habe wie gesagt auch lange überlegt...aber ich mache nur 1-2 Torten pro Monat, da fällt es zum Glück nicht so sehr ins Gewicht. Bei großen Hochzeitstorten braucht man natürlich viel Fondant, aber da bekomme ich das Geld für das Material auch meist zurück. Das würde nur so als Geschenk viiiiel zu teuer werden!

    AntwortenLöschen
  10. @Irene
    Erstmal vielen Dank für dein Kompliment. Es ist toll, dass dir mein Blog so gut gefällt!

    Ich backe die Cupcakes in ganz normalen Muffin-Backformen (von Kaiser/Zenker) und setze auch Papierförmchen hinein. Zu groß sind die Papierförmchen bei mir eigentlich nicht und ich habe auch solche Knicke, wie du sie beschreibst, nur ganz ganz selten.

    Wo kaufst du denn die Förmchen und die Backform bzw. welcher Hersteller ist es? Vielleicht passt da etwas nicht zusammen?

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Hi Sarah,

    ich benutze die gleichen Materialien wie Du und sehe es genauso. Die Qualität ist immer gut, aber auch teuer ;o)

    Toller Blog übrigens ;o)

    greeetz nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sarah,

    ich habe deinen Blog eben erst entdeckt...riesen Kompliment dafür. Ist wirklich gut gemacht u sieht auch noch super aus.

    Ich habe auch 2 Jahre lang den Callebaut genommen...war auch recht zufrieden, aber ich finde, dass er schnell reisst, wenn es zu warm in der Küche ist. Letztens war ich zum ersten Mal im einzigen Tortenzubehörgeschäft hier in Berlin und die nette Dame hatte welchen von Städter. Kannte ich zwar bisher nicht, aber ich bin total überzeugt. Er schmeckt mir sogar noch besser als der Callebaut u ich brauchte beim ausrollen u modellieren keinerlei Palmin o.ä. Echt top der Fondant.

    Viele Grüße
    Tortenperle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mir wohl beim nächsten Mal 1 kg Fondant von Städter bestellen. Dann kann ich hier wenigstens mitreden. Danke auf jeden Fall für deine Rückmeldung!

      Löschen
    2. Wo in Berlin ist den das Geschäft? suche gerade nach einem Laden

      Löschen
    3. wo ist denn das Geschäft? suche gerade einen Laden um mich mal um gucken zu können was es noch so schönes gibt.

      Liebe Grüße
      Selina

      Löschen
    4. Der Laden nennt sich CakeVille und ist in der Wörtherstraße 23.

      Löschen
  13. Hallo, bin auch gerade per Zufall auf Deinen Block gestoßen, und muss sagen, werde öfters mal vorbeischauen!!! Sieht toll aus, und Du scheinst auch ganz viel Wissen mit den "Motiv-Anfängern" zu teilen, wovon ich bis jetzt bei einer anderen Bloggerin, ähem, total profitiert habe...
    Erst mal vielen Dank für die viele Arbeit!!
    Ich sehe mich zwar noch als ziemlichen Anfänger, nutze aber immer den Fondant von Städter und kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, finde ihn bis jetzt auch super. Habe allerdings auch keinen Vergleich!! Sollte es vielleicht auch mal mit anderem Fondant versuchen, aber noch habe ich ganz viel von Städter.
    Und an Blütenpaste habe ich mich noch gar nicht rangetraut!! Da kann ich gar nix zu sagen...

    Nochmals Danke
    und viele Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, ich werde den wohl auch mal ausprobieren müssen. Ist ja doof, wenn ich da nicht mitreden kann :)

      Und wenn du Fragen hast, dann frag mich ruhig. Ich helfe dir gerne!

      Löschen
  14. Hallo liebe Sarah:-)

    ich finde deinen Blog super!!!Ich backe und koche leidenschaftlich gern und mein Freund stichelt immer wenn ich online bin......na bist du wieder beim Torten oder Muffins backen??*grins*
    Ich wollte mich jetzt auch mal an eine Torte wagen. Kannst du vielleicht mal eine Liste erstellen, was ich an Utensilien brauche für eine "einfache" Fondant Geburtstagstorte???Denn ich habe außer einen Spritzbeutel und Standard-springform und Nudelholz keine Ahnung was ich benötige und wo ich es in guter Qualität herbekomme und was es ca. kostet???Falls du es schon einmal gepostet hast, kannst du den Link hinterlassen???

    Liebe Grüße und weiter so:-)

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau doch mal in das Buch "Motivtorten Basics" von Bettine Schliephake Burchardt oder auf die Homepage von "Tortentante" :) Ich selbst habe dazu noch keinen Artikel geschrieben!

      Löschen
  15. Hallo ihr lieben
    Ich brauche mal dringend euren Rat. Nächste woche mache ich meine erste fondant-torte...
    Wie wird diese aufbewahrt? Kann ich die ein tag vorher machen? Bin ratlos und hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal

    grüße mirja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Torten mit Callebaut oder Carma Fondant können in den Kühlschrank, aber bei anderen Sorten kann es manchmal Probleme geben. Ja, ich bereite die Torten meist einen Tag vorher vor :)

      Löschen
  16. Hallo Sarah, du hast einen tollen Blog und ich leider ein riesen Problem.
    Ich benutze auch die Blütepaste von squires kitchen und die Blumen sind super und auf den Fotos erkennt man den Unterschied nicht, so wie zuletzt bei meinen Dahlien. Nur sind sie heute nicht mehr so schön um nicht zu sagen total sch.......
    Es gab Regen, ist das der Grund warum sie, obwohl sie schon ganz durchgetrocknet waren, auseinander gefallen sind und plat?
    wie lagerst du deine Zuckerblumen und was machst du wenn die Torte einen Tag vorher abgeholt wird ?
    Und was mach ich jetzt am Freitag um 10 ist die Torte fällig? Neue Dahlien aus andere Blütenpaste? Kannst du mir helfen?
    lg Rudi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)