Montag, 6. Juni 2011

Strawberry Cheesecake - bitte unbedingt probieren!

Puh, die Sonne brennt wie verrückt vom Himmel und da sind frische, fruchtige Desserts und Kuchen ein absolutes Muss! Leider ist mein Lieblingskäsekuchen mit dicken, fetten Streuseln belegt und ziemlich mächtig - er war also zumindest diesmal aus dem Rennen. Da viel mir ein, dass ich auf verschiedenen Blogs (z.B. bei Schokolia) von einen Erdbeer-Käsekuchen gelesen hatte und die Idee total lecker fand...


Ich glaube, dass wird eines meiner Lieblingsrezepte: die Käsemasse war suuuuuper toll und nicht zu süß, die Erdbeeren passten perfekt und so einen Krümel-Keksboden mag ich sowieso total gern...ich schwelge jetzt noch im diesem Genuss und würde ihn am liebsten gleich noch einmal backen :)

Strawberry Cheesecake (für eine 26er Form)
150 g Butterkekse (zerkrümelt)
25 g Zucker
75 g zerlassene Butter

- Zutaten für den Boden miteinander vermischen
- Form mit Backpapier auslegen, Keksmasse hineingeben, andrücken
- bei 175 °C 10 Minuten backen

450 g Frischkäse
200 g Mascarpone
140 g Zucker
2x Vanillezucker
15 g Speisestärke
4 große Eier
1/2 Zitrone (15 ml Saft + geriebene Schale)

- auch alle Zutaten für den Käsemasse sehr gut mit dem Rührgerät verrühren
- auf den Keksboden geben und weitere 50-60 Minuten backen (ich habe die ganze Zeit mit Alufolie oben drauf gebacken, so blieb der Kuchen schön hell)
- auskühlen lassen

500 g Erdbeeren
1x Tortenguss (rot)
2 EL Zucker
250 ml Wasser

- Erdbeeren in Scheiben schneiden und den Kuchen damit belegen
- Tortenguss nach Anweisung kochen und über die Erdbeeren geben

Bitte bitte probiert dieses Rezept, es ist wirklich toll!!!

Kommentare:

  1. Hallo Sarah

    Dein Kuchen sieht sehr lecker aus...aber ich stehe so gar nicht auf diese Butter-Keks-Böden...
    Aber so etwas in der Richtung wird es sicher auch bald mal bei mir geben =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Aww lecker! *_*
    Das wäre echt mal was - auch wenn ich vor Käsekuchen immer etwas Respekt habe ;D

    AntwortenLöschen
  3. ich liiiiiebe Käsekuchen.. wird sofort auf die to-do-liste gesetzt!! :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke!

    Ich koche und backe sehr sehr gerne... Und dank dir bekomme nun ganz tolle Inspirationen.
    Dieser Kuchen ist super, und genau richtig für den Sommer!
    Deine Frankfurter Kranz cupcakes der Hammer (ich und meine bekannten mochten nicht gerne diesen Kuchen, aber die cupcakes sind HAMMER!

    Der Himbeer-Pfirsich Kuchen wurde von mir für eine Tauftorte genommen. In Verbindung mit Marzipan dich sehr locker und frisch. Ich bekomm nur noch nicht so schon das Fondant übergezogen. Hast du nicht Tipps?

    Hab auch schöne Bilder gemacht von den o.g. Leckereien. Kannst die gebrauchen?

    Mal sehen was ich als nächstes mache... Weiter so!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept, ich habe es direkt ausprobiert, allerdings mit Vollkornkeksen und Limetten statt Zitrone.

    Suuper lecker!

    LG
    Micky

    AntwortenLöschen
  6. @Tanja
    Ach toll, dass dir meine Rezepte so gut gefallen. Ausgedacht habe ich mir die natürlich meist nicht, aber es ist trotzdem schön, wenn die eigene Auswahl auch anderen gefällt!

    Ganz ganz wichtig ist, dass der Kuchen richtig schön eben ist und keine Hubbel hat. Das geht am besten, indem du ihn außen mit Ganache einstreichst (am besten mehrmals). Ganache wird dann im Kühlschrank auch schön fest! Und dann bearbeite ich den eingedeckten Kuchen noch mit 2 Smoothern. Das ist viel besser, als wenn man nur einen benutzt!

    @Micky
    Danke für die Rückmeldung! Limette mag ich auch super gerne :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Danke!

    Ich guck mir gerne Bilder von Kuchen an... Und wenn due mir gefallen, und dann noch die Zutaten. Dann wird es gebacken:) und deine Auswahl ist super!!!

    Hab mir heute ein cooles Buch gekauft, mit tollen Ideen zur verzierung. Da werd ich bald los legen.... Vielleicht kannst ja ne Rubrik machen mit Bildern von deinen treuen Lesern... Auch so als Anregungen für dich.

    Das gerade und nicht uneben bekomm ich hin... Und das drauflegen auch, aber dann den Rand so flach... Das geht irgendwie nicht. Muss ich mich noch mal schlau machen...

    Schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
  8. liebe Sarah, danke für das schöne Rezept .. leider gab es bei uns keine schönen Erdbeeren so hat mein Käsekuchen eine Himbeer-Nektarinen-Haube bekommen :-) liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  9. @Tanja
    Wie heißt denn das Buch? Für solche Vorschläge bin ich immer offen :) Leserbilder habe ich im Moment leider noch nicht geplant, aber vielleicht kommt das ja irgendwann mal!

    @Karin
    Himbeeren und Nektarinen passen doch bestimmt auch richtig gut - jedenfalls läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an die Kombination denke...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo! Habe den Kuchen am Freitag gemacht und gestern gegessen! Er schmeckt wirklich super lecker und ist total lecker!!

    AntwortenLöschen
  11. Das freut mich :) Bei mir gibt es den Kuchen bestimmt auch bald wieder!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    Habe heute den Kuchen als Nachtisch für eine Essenseinladung mitgebracht.Soviele Komplimente habe ich noch nie für einen Kuchen bekommen, obwohl ich schon gut backen kann:))
    Vielen vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Hanni

    AntwortenLöschen
  13. Gern geschehen! Als Nachtisch ist so eine kleines Stückchen wirklich nicht verkehrt :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sarah,

    als erstes ein Kompliment an deinen Blog, er ist wirklich super! =)

    Nun dazu warum ich mich melde... Ich hab diesen Kuchen nachgemacht und er ist leider nicht ganz so geworden wie erhofft. =( Die Käsefüllung sah am Anfang super aus, aber nach dem Abkühlen war sie um die Hälfte in sich zusammengeschrumpft. Ich muss dazu sagen, dass ich einen Umluftofen habe, liegt es vielleicht daran?

    GLG
    Fatima

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Fatima,

    das ist aber schade, dass er bei dir nicht gelungen ist :( Hattest du denn Alufolie oben drauf? Und bist du sicher, dass dein Ofen nicht zu heißt backt? Ich würde es auf jeden Fall mit reduzierter Hitze und der Alufolie probieren. Ein wenig schrumpfen ist normal, aber um die Hälfte ist viel zu viel!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sarah,

    jaaaa, die Alufolie war oben drauf. =)
    Danke für den Tipp, werds beim nächsten Mal mit reduzierter Hitze versuchen. =D

    GLG
    Fatima

    AntwortenLöschen
  17. Gaaanz dringende Frage....
    Wie war die Konsistenz der Käse masse bei dir? :/
    Bei mir ist der außen was fester und innern noch was flüssig... :/
    Ich hab den ofen jetzt mal nach 60 min ausgemacht, den kuchen aber drinnen stehen gelassen...

    lg :)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Bianca,

    also bei mir war die Käsemasse nicht mehr flüssig, das sieht man auch gut auf dem Foto. Das soll sie ja auch absolut nicht sein! Hoffentlich verfestigt es sich bei dir noch, ansonsten musst du beim nächsten Mal vielleicht nach der Backzeit die Hitze reduzieren und länger backen?!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Also sie hat sich jetzt nach 20 min länger backen, beim abkühlen verfestigt :O
    Naja :D Hauptsache sie ist fest :DD :)

    lg :)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sarah!

    Einfach ein hammer Rezept!
    Wurde am Sonntag nachgebacken und kam super klasse bei Allen an!
    Dankeschön :D
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sarah,
    dieser Kuche hört sich spitze an... und wird dieses Wochenende endlich mal nachgebacken.
    Damit er auch so toll gelingt wie bei Dir und dann auch noch so schön aussieht, meine Fragen:
    Hast Du den bei Ober- und Unterhitze gebacken oder Umluft genommen?
    Ist er besser zum direkten Verzehr geeignet oder sollte man ihn eine Nacht stehen lassen?

    Ich bin schon ein bisschen aufgeregt. Liebe Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn bei Umluft gebacken und wirklich nach einer Weile auch Alufolie darüber gelegt. Du kannst ihn eigentlich gleich belegen, sobald er gut ausgekühlt ist und dann auch gleich essen :)

      Löschen
    2. Mhhmmmmmm, war der Kuchen lecker. Danke für das tolle Rezept. Der Kuchen ist super angekommen und war innerhalb einer halben Stunde komplett verputzt. Den werde ich ganz schnell wieder backen. LG

      Löschen
    3. Ich auch, wenn es wieder leckere Erdbeeren gibt!!!

      Löschen
  22. Habe den Kuchen heute gemacht und es war sooooo lecker! Definitiv mein liebster käsekuchen und das rezept ist ja auch nicht allzu aufwändig. Wirklich toll! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass er dir so gut geschmeckt hat!

      Löschen
  23. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,
    ich weiß der Eintrag ist schon etwas älter, aber ich habe mich am Wochenende an diesem Rezept versucht. Ich liebe Strawberry Cheesecake, aber leider war ich mit dem Ergenis nicht so zufrieden. Die Käsemasse schmeckt sehr stark nach Ei, dabei hatte ich nur M Eier. Ist das normal und ich muss mir einfach ein anderes Rezept suchen, oder wird der Ei-Geschmack vielleicht intensiver, wenn man länger bäckt? Mein Ofen ist nämlich nicht so der aller Tollste und deshalb hatte ich den Cheesecake 80Min drin.
    viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bell, ich muss ehrlich sagen, dass ich den Kuchen gar nicht eilastig fand und dir also nicht wirklich weiterhelfen kann :( Am längeren Backen kann der Eigeschmack aber glaube ich nicht liegen! LG, Sarah

      Löschen
  25. Ich bin etwas über die Mengenangabe der Speisestärke verwundert. Wirklich nur 15 gr.? Da ist bei mir die Käsemasse noch viel zu flüssig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon so :) Es sind ja auch noch 4 Eier in der Käsemasse und das Ganze stockt dann beim Backen und Abkühlen!

      Löschen
  26. Hallo Sarah,
    ich lese erst seit ein paar Wochen deinen Blog und freue mich sehr, wenn du wieder etwas postest.
    Jetzt habe ich zum ersten Mal eines der Rezepte nachgebacken und es wurde suuuuper. So ein leckerer Cheesecake, den backe ich garantiert öfters, da ich selbst, wie auch meine Gäste, nicht genug bekommen konnten =)
    Mach weiter so mit deinem Blog!
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  27. Hey,

    suuuper Lecker!
    Hab noch nen paar gezuckerte Erdbeerstücke extra in den Teig gegeben ;D
    Wirklich Super!
    Vielen Dank!

    LG

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Sarah,

    ich würde diesen Kuchen gerne auch mal probieren. Ich wundere mich gerade nur über den Boden, weil der auf dem Foto oben so dunkel und schokoladig aussieht! Sind es einfach ganz normale Butterkekse? Wodurch wird die Farbe so dunkel?

    Liebe Grüße und eine wunderbare Hochzeit wünsche ich euch!! :)
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es sind normale Butterkekse, aber der Boden wird ja auch mitgebacken und wird dadurch ein wenig dunkler :)

      Löschen
  29. Hallo Sahra,
    ich habe heute deinen Blog entdeckt und bin total begeistert. Mit meinem kleinen Krümel bin ich gleich los und habe gebacken. :-) Morgen ist Verkostung. 6 Mamis und 6 Babys - was für eine Jury! Ich habe nur eine Frage, kann man auch einen anderen Teig nehmen? Wenn ja, was würdest du vorschlagen?

    Lieben Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst natürlich auch einen normalen Mürbeteig nehmen :) Das wäre dann so wie beim klassischen Käsekuchen!

      Löschen
  30. ich hab ihn gebacken! für die arbeitskollegen von meinem freund :) und es gab gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanzz viel lob :) jetzt back ich ihn wieder. und bekomm endlich ein stück ab. :) lecker lecker! sarah, dein blog ist supertoll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Es freut mich, dass er dir so gut gefallen hat :)

      Löschen
  31. Liebe Sarah, diesen göttlichen Kuchen habe ich in den letzen Wochen 8x gebacken und alle sind begeistert!
    Keiner konnte glauben, dass ich den selbst gebacken habe ;)
    Neulich hab ich nicht mehr genug Erdbeeren bekommen, aber es gab schon Blaubeeren, auch sehr sehr lecker!
    Gerade steht wieder einer im Backofen! Morgen gibt's ihn wieder mit Blaubeeren.
    So einfach und absolut lecker!
    Vielen Dank für das Rezept :)
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mit Blaubeeren ist er bestimmt auch sehr sehr lecker!

      Löschen
  32. Liebe Sarah, wirklich ein toller Kuchen, den alle geliebt haben, merci für dieses tolle Rezept! Aber ich würde beim Rezept noch schreiben, dass es normal ist, dass der Kuchen nach dem backen in der Mitte noch nicht ganz fest ist. Den Kuchen erst noch eine Stunde im Ofen abkühlen lassen, damit es keine Risse in den Kuchen gibt (einfach Kochlöffel zwischen die Ofentür schieben) und danach den Kuchen in den Kühlschrank stellen, erst dort wird er tatsächlich fest :-)). Für unerfahrene Cheescake-BäckerInnen vielleicht noch gut zu wissen :-). Ich freue mich auf noch mehr Rezepte von dir!

    AntwortenLöschen
  33. liebe sarah, der kuchen hat gestern echt begeisterung ausgelöst... super lecker und super einfach. mir ist er leider etwas eingegangen (die cheesecake schicht war nach belegen mit erdbeeren nur noch halb so hoch) - woran kann das liegen. mehr auskühlen lassen, weniger flüssigkeit? war auch mein erster käsekuchen :)
    liebst, katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen fällt Käsekuchen fast immer zusammen. Nicht zu heiß backen und dann bei geöffneter Ofentür und abgeschaltetem Ofen auskühlen lassen. Manchmal klappt aber selbst das nicht :(

      Löschen
    2. ah, dann war das am fenster schnell auskühlen lassen sich ein problem. aber geschmacklich war es trotzdem der wahnsinn! freue mich schon, das nächste rezept zu probieren :)

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)