Sonntag, 31. Juli 2011

Hochzeitstorte III

Nun gibt es endlich die am Montag versprochene Hochzeitstorte. Es ist mein bisher größtes Tortenprojekt, weil diesmal alle 3 Etagen von mir selbst gebacken wurden und nicht wie z.B. hier eine Styroporetage dabei war. Die Braut ist eine Kommilitonin von mir und hatte mich schon Anfang des Jahres gefragt, ob ich ihre Hochzeitstorte backen würde und da konnte ich natürlich nicht widerstehen ;) Das Foto der kompletten Torte ist aufgrund fehlender Sonne leider echt bescheiden (und einen passenden Hintergrund konnte ich auch nicht finden), aber ich hoffe, dass euch die Torte trotzdem gefällt:


Ich habe ja schon geschrieben, dass das Gesteck Ähnlichkeit mit dem Brautstrauß haben sollte und ich daher cremefarbene Rosen und lila Orchideen gebastelt habe. Den richtigen Brautstrauß konnte ich ja vorher nicht sehen, aber ich hoffe, dass mir die Nachbildung trotzdem gut gelungen ist.

Diesmal habe ich nicht nur kleine "Kugelbüschel" (oh man, das Wort ist echt doof), sondern zusätzlich noch Stephanotisblüten aus Blütenpaste gebastelt, um die Lücken zwischen den großen Blumen zu füllen. Die Stephanotisblüten sind wirklich kleine, garstige Biester, denn ihre Blütenblätter brechen mit Vorliebe genau im allerletzten Moment ab! Grrrr, für das nächste Mal merke ich mir, davon die 4fache Menge zu machen...


Mitgegeben hatte ich der Braut auch ein A5 großes, laminiertes "Tortenmenü". Ich fand die Idee einfach schön, dass auch die Gäste gleich sehen können, welche Torten es gibt. Leider kann ich euch den Link für die Vorlage nicht mehr nennen, aber wer sie gerne haben möchte, kann mir ja eine E-Mail an mrscake (@) hotmail.de schicken und ich sende sie euch dann zu!


Ganz fies war während des Backens übrigens die hohe Luftfeuchtigkeit und der Dauerregen, die meine bereits richtig ausgehärteten Blüten wieder weich wie Gummi werden ließen. Auch der Fondant schwitze wie verrückt und ich hatte echt Panik, dass sich er sich komplett auflöst. Ich bin sogar nachts um 5 Uhr mit Albträumen von kaputten, zerflossenen Torten aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen...

Zum Glück hat sich aber heute die Braut gemeldet und gesagt, dass sie die Torte ganz toll fand (und nichts kaputt gegangen oder zerflossen ist!). Außerdem habe manche Gäste sich wohl sogar noch ein zweites Stück Torte geholt, weil sie sie so lecker fanden. Etwas schöneres kann man wirklich kaum hören!

Kommentare:

  1. oh sarah, die ist wirklich wuuuunderschön!
    wie schade, daß ich schon verheiratet bin. ;)
    lg,
    dani

    AntwortenLöschen
  2. Ein Meisterwerk ist das, Sarah!!! *staun*
    Deine Vorbilder hätten es nicht hübscher machen können!!!

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte ist dir auch diesesmal wieder hervoragend gelungen - und ich finde auch, dass die Bilder das widergeben können ;)
    Die einzelne violette Orchidee setzt sich gezielt ab und ich bin ja sowieso ein Fan deiner "Lückenfüller" a.k.a "Kugelbüschel" :D

    Auch die Idee mit der "Menükarte" finde ich süß :)
    Und wie du sagst: So lange es den Gästen geschmeckt hat, ist doch alles in Ordnung. Die Verpackung ist zwar wichtig, aber wenn der Inhalt nicht schmeckt, dann lohnt sich doch der ganze Aufwand nicht, oder?
    LG, Nata

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sarah , deine Torte ist der Hammer. Die Blütenbastelei beneide ich sowieso sehr :)
    Perfekto!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Wow !!! Die Torte ist so wunderschön !!!
    Die hast du echt klasse gemacht.

    Alles Liebe Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sarah, herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Torte. Die sieht aber einfach auch fantastisch aus, ich glaube kaum, dass man die besser hinkriegen könnte :)
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sarah!
    Da ist sie endlich, war schon ganz gespannt!
    Eine wunderschöne Hochzeitstorte, wie alle deine Torten.

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh... da will man doch gleich selber heiraten *träum*...

    AntwortenLöschen
  9. Eine feine Torte hast du da wieder gebastelt. Wirklich hübsche Blümchen und sie ist so schön ebenmäßig, in jeder Schicht. :)
    Ich hab schon wieder Fragen: Welche Größe hatten die einzelnen Böden? Und hast du für jede Schicht eine Springform oder nimmst du Backringe? Mein Problem ist immer, dass die Backringe entweder aufgehen oder, was meistens passiert, Teig unten ausläuft. Das ist ärgerlich, wie ich finde. Aber eine Srpingform in jeder Größe zu haben ist auch ganz schön platzintensiv. Ähm, ja, das wars schon. :) Vielen Dank für deine Hilfe, allerliebste Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  10. Und jetzt noch eine ganz wichtige Frage: Backst du auch die Hochzeitstorten (-böden) im tragbaren Pizzaofen? Wenn ja, irre, und dann gebe ich diese Information gleich an eine Freundin weiter, die immer weint, weil sie keinen Backofen hat und deshalb immer zum Backen zu mir kommt. (Is ja auch nich so schlecht.) :) Viele liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  11. Danke für eure lieben Kommentare :)

    @Maike
    Die Böden hatten einen Durchmesser von 18, 23 und 28 cm und ja, ich habe für die zwei kleineren Springformen und die größte haben ich auf einem kleinen, quadratischen Blech gebacken, dass zum Ofen gehört hat. Springformen passen aber doch auch ineinander und nehmen dann gar nicht so viel Platz weg!

    Mein kleiner Pizzaofen von Severin leistet mir treue Dienste. Ich muss die Böden zwar nach der Hälfte der Zeit umdrehen und das nervt ein wenig, aber klappen tut es auf jeden Fall :) Größer als die 28 cm geht aber dann leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Wow, sehr schön gemacht. Meine "Schwiegermutter" macht auch gerne Torten.. also wenn wir einmal heiraten sollten, können wir uns den Kauf einer Hochzeitstorte ersparen.

    Ich hätte aber nicht die Geduld dazu.

    *Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Ja, Geduld muss man wirklich mitbringen! Aber mir geht es auch so, dass ich zwischendurch mal keine Lust mehr und mich frage, warum ich mir so viel Bastelei eigentlich antue ;)

    AntwortenLöschen
  14. wunderschönes Stück!
    Ich werde mich in 8 Wochen auch an ein dreistöckiges Hochzeitsprojekt machen.
    Mich interessieren zwei Sachen ganz besonders:
    1. Wie schwer ist es, stabil zu stapeln? Hast du auf unterschiedliche Tortendichte/ Schwere geachtet? Was ist der wichtigste Basiskniff?

    2. Wir transportiert man so einen Koloss?

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Schokofee,

    im Grunde ist eine 3stöckige Torte nicht schwer zu machen, sondern es dauert einfach nur viel länger ;) Ich stelle jede Etage einzeln auf ein Cake Board oder ein zugeschnittenes Stück Kapa-Platte und stecke in die untere und mittlere Etage dicke Strohhalme bzw. Holzstäbe. Die untere Torte sollte schön stabil sein, also z.B. ein festerer Schokokuchen o.ä.. Auch in die mittlere mache ich persönlich nicht eine festere Füllung - sicher ist sicher!

    Ich habe mir im Baumarkt einen Umzugskarton aus Pappe gekauft, da passt genau eine Grundplatte von 35 cm hinein und er ist außerdem schön hoch. Und ich transportiere sie bereits gestapelt!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  16. Hi Sarah, die Torte macht mich neugierig.

    Welche Ganache ist denn drin?

    Ich hab mich versucht, aber meine Probe-Torte war sooo süß--- ein Alptraum...
    Falls du es nicht hier posten möchtest, vielleicht PN im VZ?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Oh, das ist doch kein Geheimnis :) Es war eine ganz normale Ganache aus Sahne und weißer Schokolade (1:2) bzw. Sahne und Zartbitterschokolade (1:1). Mit der weißen Ganache fülle ich dann nur sehr dünn und nehme im Teig auch weniger Zucker, sonst wird es doch arg süß.

    AntwortenLöschen
  18. Ne weisse Schokotorte, gibt's da auch ein Rezept, bzw würdest du es mir verraten? Hört sich so lecker an und neben Rosen und Orchideen liebe ich auch weisse Schoki
    Grus Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Es ist ein einfacher Vanillekuchen, aber mit weniger Zucker. Gefüllt habe ich mich weißer Ganache, deshalb weiße Schokotorte :)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    ich bin gerade zufällig auf deine Seite gestoßen und ich muss sagen : WOW! Super! Vor allem dies e Hochzeitstorte hat es mir angetan. Gibt es die Rezepte zu den einzelnen Kuchen (die super klingen)irgendwo?
    Ich würde so gerne probieren sie nachzubacken?!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oben unter "Rezepte" stehen zwei Rezepte, aber ich muss zugeben, dass ich da bisher ein wenig hinterher hinke und mir wichtige Rezepte noch nicht verbloggt habe. Bisher haben immer die passenden Fotos gefehlt :(

      Löschen
  21. dein Blog und deine Arbeit ist suuuuper. wirklich einfach toll!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)