Samstag, 16. Juli 2011

A Wedding in July

Nach einer langen Pause durfte ich heute endlich meine 2. Hochzeitstorte backen. Na gut, das "heute" stimmt nicht ganz, denn mit dem Backen musste ich natürlich schon früher anfangen, aber heute wurde sie beim Brautpaar abgeliefert :) So perfekt wie die Torten meiner großen (Torten-)Vorbilder Cotton & Crumbs und Sweet Teirs ist meine lange nicht, aber ich arbeite daran ;)


Das Brautpaar hatte sich rosa/rote Akzente gewünscht, ließ mir aber ansonsten relativ freie Hand bei der Dekoration. Auch die Füllung wurde natürlich abgesprochen: die obere Etage war eine Schokoladentorte und die untere eine weiße Schokoladentorte mit Himbeerspiegel. 


Für das Gesteck habe ich 2 weiße, 2 rosa und 2 rote Rosen aus Blütenpaste gebastelt, bei denen die äußeren Blätter gedrahtet sind. Außerdem habe ich noch 10 von diesen "Kugelbüscheln" (tolles Wort...) gemacht, um mit ihnen die Lücken zwischen den Rosen zu füllen. An dem Gesteck allein habe ich insgesamt fast 5 h gesessen - ich bin eben noch ein wenig langsam...


Ich hoffe sehr, dass dem Brautpaar die Torte gefallen hat (eine Rückmeldung habe ich ja noch nicht) und werde mich jetzt erstmal faul ins Bett legen und meinen Rebecca Gable Roman weiterlesen. Nach 3 Tagen und insgesamt 12 h Arbeit an der Hochzeitstorte bin ich nämlich richtig k.o.!

Kommentare:

  1. die sieht wundervoll aus. echt schön, kann mit deinen vorbildern auch schon mithalten :)

    AntwortenLöschen
  2. ist super schön geworden und du musst dich wirklich damit nicht verstecken.. toll!! liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte sieht sehr schön aus und besonders die Rosen sind gut geworden. Und die kleinen Icingspritzereien sind nett - sehr Peggy Porschenhaft, finde ich. Schön ...
    LG
    Petra
    P.S. Der Klugsch... in mir hat gesiegt *sorry* "rosane" ist kein Wort :o)

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Sarah die sieht einfach wieder klasse aus !!

    AntwortenLöschen
  5. Uuuiiiiiii sieht das hübsch aus! Und lecker wird die Torte auch sein.
    Deine Blumen sehen aus wie die von Sweet Tiers Cakes, also bist du deinen Vorbildern schon näher als du denkst ;o)
    Viele Grüße, Nicola

    AntwortenLöschen
  6. Nicht perfekt?? Aber hallo! Die sieht fantastisch aus - Gratulation!!!

    Welchen Gablé hast Du denn gerade in den Händen?

    AntwortenLöschen
  7. @Schokolia
    Schon geändert! Bei Rechtschreibfehlern ist ein Hinweis sehr gewünscht :)

    @Katharina
    Im Moment lese ich "Das Spiel der Könige", aber auch schon zum 5. Mal oder so. Ich liebe die Bücher einfach!

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss es hier auch nochmal sagen, wirklich ganz zauberhaft!
    Der einzige winzige Kritikpunkt den ich hätte ist, dass ich die Blüten ein bisschen heller eingefärbt, dafür ein bisschen mehr gepudert hätte :-)
    Hat das mit den Kapaplatten denn noch gut geklappt?

    AntwortenLöschen
  9. Dir Torte ist soooo schön! Total zart und romantisch! Gefällt mir sehr gut! Und alles so sauber gearbeitet!

    AntwortenLöschen
  10. @Caro
    Stimmt, wenn man mehr mit Puder arbeitet, werden die Blumen bestimmt noch realistischer! Ich hatte sie nur leicht mit Glanzpuder bepudert, was weder echt aussieht, noch auf dem Foto zu erkennen ist.

    @Valentina
    Die unsauberen Stellen erkennt man auf dem Foto nur nicht ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es auch zauberhaft...Gratulation...!

    LG

    Zehra

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Torte ist richtig, richtig toll geworden! Das Brautpaar hat sich ganz sicher darüber gefreut, so perfekt wie die geworden ist. :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde deine Torte auch echt irre!
    Damit brauchst du dich auch keinesfalls zu verstecken ;-)
    Wahnsinn, was du da an Arbeit reingesteckt hast, das finde ich bewundernswert - ich hätte nie so viel Geduld und Muße.

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  14. Da schlendert man nichts ahnend durch die Bloggerwelt und pow bumm da ist sie...deine Torte. Echt wahsinnig toll was du so machst!

    Viele liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  15. Mir gefallen deine Rosen immer wieder sehr sehr gut. Ganz fein gemacht. : )
    Eine Frage hätte ich auch noch: Deckst du die Torte vor dem Fondant noch mit Marzipan ein? Das machen ja Peggy Porschen und weitere so und ich frage mich immer wieder, ob das denn nötig ist... Ich mache es nicht so und hoffe, dass man die dunkle Ganache dann nicht durchsieht. Was sind deine Erfahrungen?
    Liebste Grüße durch den Regen, Maike

    AntwortenLöschen
  16. Das ist mal wieder eine sehr gelungene und hinreißende Torte von dir :)

    Ich finde die Farbzusammensetzung sehr gut und die "Kugelbüschel" sind eine schöne Idee, um Lücken zu füllen!
    Ich denke das Brautpaar hat sich garantiert sehr darüber gefreut!

    AntwortenLöschen
  17. Danke für all die lieben Kommentare :)

    @Maike
    Nein, ich decke nicht vorher noch mit Marzipan ein. Ich mag Marzipan zwar sehr gerne, aber das wäre doch viel zu viel "Hülle" - vielen essen ja schon den Fondant nicht mit. Die dunkle Ganache scheint auch nicht (mein oberster Stock ist auch mit Zartbitterganache eingestrichen)durch!

    AntwortenLöschen
  18. Wow, ich schließe mich den anderen an! Deine Torte ist wunderschön. Die Icing-unkte sehen richtig klasse aus!
    Freue mich auch schon, wenn ich im September für meine Schwägerin meine erste Hochzeitstorte machen darf! :)

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde es einfach so abgefahren, wie du das machst. Die Blumen sind so unheimlich fein und einfach wunderschön.

    Echt, eine bildschöne Torte.

    Lg Hannah

    AntwortenLöschen
  20. wow....ganz toll ist die geworden...und deine blumen sind echt klasse! die kügelbüschel (wirklich tolles wort :-) hätte ich vielleicht kleiner aber dafür mehr gemacht...würde dann noch feiner aussehen.
    was ich dich auch mal fragen wollte. bewahrst du die fertigen mit fondant bezogenen torten im kühlschrank auf???
    liebe grüße ,dein neuer blog-fan
    irina

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Irina,

    beim nächsten Mal werde ich die Kugeln wirklich etwas kleiner machen. Das ist mir auch schon aufgefallen!
    Und ja, ich stelle meine Torten auch in den Kühlschrank. Meist nur ein paar Stunden bis zum Nachmittag, aber ich hatte sie auch schon länger drin :)

    AntwortenLöschen
  22. Die Torte sieht wirklich klasse aus! Abe rich hab da nochmal eine Frage: Was für einen Kleber nimmst du für die Rosen? oder wie fügst du die einzelnen Blätter zusammen???
    Lg, Anne

    AntwortenLöschen
  23. Als Kleber nehme ich eine Mischung aus Wasser und CMC (Kukident Haftpulver extra stark). Ich glaube, ich gebe auf 50 ml 2 TL CMC oder so. Da messe ich nicht genau ab, aber das ist auch nicht so wichtig!

    AntwortenLöschen
  24. Ich find die Torte auch total schoen! Auch die Farben!,

    AntwortenLöschen
  25. Hallo. Finde deine Torte auch wunderschön.
    Die Rosen finde ich besonders schön. Habe auch schon einiege Torten gemacht aber die Rosen klappen nicht so gut bei mir? Würdest du verraten wie du die machst? Wenn nicht ist es vollkommen okay!!!
    Lg Eli

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Eli,
    hast du das Motivtortenbuch von Bettina Schliephake-Burchardt? Ich mache meine Rosen genau so, wie es in dem Buch steht (habe es ja auch im Kurs bei Ihr gelernt). Also mit einzelnen Blattausstechern und äußeren gedrahteten Blättern! Eine komplette Anleitung wäre viel zu aufwendig und gibt es ja eben schon. Das Buch lohnt sich wirklich :)

    AntwortenLöschen
  27. Oh das ist ja schön das du das sagst.
    Du meinst aber nicht das Betty´s Sugar Dreams das mit dem Frosch vorne drauf???
    Das hab ich nämlich und da sind keine Rosen drinn. vielen vielen Dank Dir!!!
    Lg

    AntwortenLöschen
  28. Oh ja habs gefunden. Habs noch nicht so lange aber einieges schon probiert aber irgendwie übersehen ist zu weit hinten!:-)
    Vielen dank.

    AntwortenLöschen
  29. In dem Buch sind ja auch so viele verschiedene Anleitungen, dass man manches ab und zu übersieht ;) Viel Spaß und Erfolg beim Ausproberen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)