Mittwoch, 28. September 2011

Mohn-Tartelettes mit Streuseln

Gestern hatte ich endlich meine letzte mündliche Prüfung und habe nun ganz offiziell mein 2. Staatsexamen in der Tasche!!! Apothekerin darf ich mich allerdings noch nicht nennen, denn ich muss jetzt erstmal ein Jahr als "Pharmazeutin im Praktikum" arbeiten und dann noch das 3. Staatsexamen ablegen. Bevor ich aber anfange zu arbeiten, habe ich noch den ganzen Oktober frei und werde mich dem süßen Nichtstun hingeben :)

Belohnt habe ich mich dann gestern mit einem meiner Lieblingskuchen: Mohn-Streusel-Kuchen. Die Kombi aus knusprigem Mürbeteig, weicher Füllung und süßem Zuckerguss finde ich einfach super lecker! Das Rezept habe ich schon vor langer Zeit mal bei Chefkoch gefunden und möchte es Euch nicht vorenthalten:


Mohn-Tartelettes mit Streuseln (6 Stück)
(oder für eine 26er Springform)
200 g Zucker
200 g Butter
1x Vanillezucker
1x Backpulver
375 g Mehl
1 Ei

- alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verkneten
- mit 3/4 des Teiges die Förmchen auskleiden (ich mache das mit den
  Händen, man kann den Teig aber auch ausrollen)
- 1/4 für die Streusel aufheben

750 ml Milch
2x Vanillepuddingpulver
200 g Mohn
150 g Zucker
(Puderzucker + etwas Wasser)

- alle Zutaten in einem Topf unter ständigem (!) Rühren kurz aufkochen
- vom Herd nehmen und ein paar Minuten quellen lassen
- Mohnfüllung auf den Teig geben
- mit Streuseln belegen
- bei 170 °C ca. 25-30 Minuten backen
- eventuell nach dem Abkühlen mit Zuckerguss bestreichen

Das Foto ist leider vor dem Auftragen des Gusses entstanden, den ich dann im Nachhinein darüber geträufelt habe. Man kann ihn natürlich auch weglassen, aber ich mag es mit Zuckerguss am liebsten :)

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch!!! Das freut mich total für dich. :-)

    Und die Tartelettes sehen auch richtig toll aus. Mir kommt das Rezept auch sehr gelegen. Ich war auf der Suche nach einem Rezept, um meinen Freund zu überraschen. Jetzt hab ich eins gefunden. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Gratulation!
    Das Rezept muss ich mir umbedingt merken, ich mag Mohn sehr gerne, habe aber noch nie damit gebacken, ich denke es wird mal Zeit ;)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    erstmal Herzlichen Glückwunsch!!!

    Und nun zu deinem Rezept :) das liest sich hervorragend und sieht auch noch sehr lecker aus..ich liebe Mohn..danke dir!!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hey, herzlichen Glückwunsch!
    Das klingt super lecker, da würd ich direkt mal rüberkommen, probieren!
    Auf jeden Fall viel Spaß noch im Praktikum!

    Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir herzlichen Glückwunsch.
    Ich hoffe, dass Dir die praktische Arbeit Spaß machen wird und Du nur liebe Kunden haben wirst.
    Bestehen schon Pläne für danach?
    Hach, das ist ja alles so aufregend (bei mir ist dieser Lebensabschnitt schon fast 10 Jahre vorbei, aber mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen).
    VG, Laila.

    AntwortenLöschen
  6. Mhm, die sehen appetitlich aus. Glückwunsch auch von mir zum Staatsexamen. Ach ja, und die Tischdecke finde ich übrigens auch klasse! :D

    AntwortenLöschen
  7. Oh, lecker, ich liebe Mohn, nur leider meine beiden Männer hier zu Hause nicht, daher kommt so etwas äußerst selten in meinen Ofen. Aber das Rezept hört sich sehr lecker an.

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  8. herzliche Glückwunsch! Der Kuchen hört sich sehr lecker an, yummy. :-)

    Auf meinem Blog läuft zurzeit ein Gewinnspiel, vielleicht magst du ja daran teilnehmen: giveaway!

    AntwortenLöschen
  9. Danke für eure Glückwünsche, ich bin auch sooo froh das es endlich vorbei ist!

    @Laila
    Na ja, das sogenannte Praktikum dauert ja 1 Jahre und was danach kommt, kann ich noch nicht sagen. Aber ich würde wohl lieber in eine öffentliche Apotheke gehen, als z.B. in die Industrie. Bin selbst schon gespannt wie alles so weiter geht :)

    @Sandra
    Danke, aber die Tischdecke ist eigentlich nur Geschenkpapier ;)

    @Meli
    Dann back doch einmal nur für dich ein kleines Mini-Tartelette!

    AntwortenLöschen
  10. Hab's ausprobiert. Die Mohnmasse wurde nicht fest. Den Kuchen konnte ich wegschmeißen. :-(

    AntwortenLöschen
  11. Dann musst du leider etwas falsch gemacht haben :( Bei mir hat das wunderbar geklappt. Hast du die Masse denn auch kurz aufgekocht?

    AntwortenLöschen
  12. Ja, habe ich gemacht. Habe sogar das gute Puddingpulver von Dr. Oetker genommen. :-(

    AntwortenLöschen
  13. Das ist auch nicht besser als da günstigere von Ruf ;) Du kannst ja beim Originalrezept noch einmal nachschauen, was du falsch gemacht haben könntest:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/66991024661967/Mohn-Pudding-Kuchen.html

    AntwortenLöschen
  14. Hey,
    nimmst du normalen Mohn oder diesen fertigen zum Backen?!
    Liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochmal eine Frage ;) : Der angegebene Puderzucker und das Wasser kommen nicht mit in den Topf, sondern werden abschließend zu Zuckerguss verarbeitet?!

      Löschen
    2. Ja genau, daraus machst du Zuckerguss!

      Löschen
  15. liebe sarah,
    ich würde das rezept gerne nachbacken, möchte jedoch nachfragen, ob es sich beim mohn um gemahlenen mohn handelt oder "normalen"?
    liebe grüße, wioletta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Chefkoch wurde der Hinweis gegeben, dass man den Mohn nicht extra mahlen muss :) Meiner war damals aber gemahlen!

      Löschen
  16. Einfach nur himmlisch!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)