Mittwoch, 31. August 2011

Apfel-Cupcakes mit Marzipancreme

Prüfung Nr. 1 (von 5) liegt nun hinter mir und da habe ich als Ausgleich ein bisschen gebacken. Zuerst wusste ich nicht so richtig was ich denn überhaupt machen möchte, aber dann fiel mir der Apfel ein, der unbedingt verbraucht werden muss (mehlige Äpfel sind nämlich iiiihhh!) und habe mich dann für Apfel-Cupcakes mit Marzipancreme entschieden:


Apfel-Cupcakes mit Marzipancreme
2 Eier
140 g Zucker
100 ml Öl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1/2 TL Zimt
100 g Mehl
1 Apfel (grob geraspelt)
30 g Haferflocken
40 g gehackte Mandeln

500 ml Milch
1x Puddingpulver Vanille
Zucker
125 g weiche Butter
150 g Marzipan
Miniäpfel (Dose)

- Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl langsam hineingeben
- Mehl, Backpulver, Natron und Zimt unterrühren
- Apfel, Haferflocken und Mandeln unterheben
- bei 170 °C ca. 25 Minuten backen

- aus Milch, Puddingpulver und Zucker ganz normal einen Pudding kochen
- Marzipan in kleinen Stückchen unterrühren/darin auflösen
- mit Frischhaltefolie abdecken und gut auskühlen lassen
- weiche Butter schaumig schlagen, 250 g Pudding löffelweise unterrühren
- Creme auf den Teig spritzen und mit einem Miniapfel dekorieren

Den Teig würde ich ehrlich gesagt wohl nicht noch einmal backen, denn so richtig lecker fand ich ihn nicht. Allerdings hat Frau Saheicha ihn in Ihren beiden Büchern aufgeführt - irgendetwas muss dann ja doch dran sein?! Falls ihn also jemand ausprobiert oder schon ausprobiert hat, würde ich mich über Eure Meinung sehr freuen.

Die Marzipancreme finde ich hingegen suuuuuuper lecker. Die müsst Ihr probieren!!!

Freitag, 26. August 2011

Ich bin nun auch bei Facebook und warum es im September hier etwas ruhiger wird

Privat bin ich ja schon ewig bei Facebook und auch mit dem ein oder anderen von Euch befreundet, aber nun gibt es "Sarahs Torten und Cupcakes" auch ganz offiziell als Fanseite. Es wäre toll, wenn Ihr mir auch dorthin folgen würdet, ich werde dort sicher öfter mal auf interessante Tortenseiten, Cafés, Projekte etc. aufmerksam machen!

Leider wird es nun im September auch etwas ruhiger hier auf meinem Blog werden, denn die Staatsexamensprüfungen stehen an *bibber*. Anfang nächster Woche geht es los mit Technologie und dann folgt jede Woche eine weitere mündliche Prüfung in Pharmakologie, Pharmazeutischer Chemie, Biologie und Klinischer Pharmazie. Drückt mir die Daumen, dass ich gute Prüfungsthemen bekomme!!!

Im Oktober geht es hier dann mit vielen tollen Beiträgen weiter, u.a. über die Tortenshow und mit Cafe-Testberichten, hoffentlich einer neuen Torte, Cupcakes und vielem mehr :)

Mittwoch, 24. August 2011

Erdnussbutter Cookies - ein Geschenk für meinen Mülleimer

Ok, fragt mich bitte nicht, was ich mir bei diesem Foto gedacht habe! Wie ich nämlich darauf gekommen bin, so eine bunte Box mit DEM Hintergrund zu kombinieren, kann ich auch nicht mehr so ganz nachvollziehen. Es passt hinten und vorne nicht zusammen, aber ganz ehrlich: ich hatte in dem Moment keine Lust noch weitere Fotos zu schießen. Die Kekse waren frustrierend genug - sie schmeckten nämlich nicht. Sie wurden nach dem Backen wieder weich (???), waren überhaupt nicht süß, die Erdnussbutter schmeckte man nicht heraus... ich habe tatsächlich nur einen probiert und den Rest dann in den Mülleimer geworfen :(


Was mir aber gut gefällt und auch der eigentliche Grund für das Backen der Cookies war, ist dass eingeprägte Muster auf der Oberseite. Die Kekse sind per Hand gerollt und dann habe ich mit einem Blümchenausstecher das Muster hinein gedrückt. Bei diesen Keksen hat es super geklappt, denn sie sind kaum auseinander gelaufen und die Blumen kommen richtig schön zur Geltung! Das klappt sicher nicht bei allen Keksarten, aber hoffentlich auch nicht nur bei so Grausigen wie diesen ;)

Sonntag, 21. August 2011

Cake Pops zum Geburtstag

Für meine Halbschwester habe ich am vergangenen Wochenende anlässlich ihres 14. Geburtstages ein paar Cake Pops gebastelt. Sie waren die Zugabe zu ein paar gelben Kosmetikartikeln und eigentlich sollten sie auch alle diese gelben Sternchen bekommen, aber dann war das Dekofläschen schneller leer als gedacht :( War aber doch nicht so schlimm, denn mit den pinken und goldenen Nonpareilles sehen sie auch sehr hübsch aus! 


Diesmal habe ich den Boden nicht selbst gebacken, sondern einen fertigen, abgepackten Schokokuchen gekauft (mir hat einfach die Zeit gefehlt). Dann habe ich aus 200 ml Sahne und 200 g Zartbitterschokolade Ganache angerührt und davon 4 EL zu dem zerbröselten Kuchen gegeben. Die weitere Herstellung hat Schokolia ganz toll auf ihrem Blog erklärt: Cake Pops, also lasse ich das einfach mal ;)

Obs mit all den Perlen und bei dem Gematsche des Kuchens dann noch schmeckt, muss jeder selbst entscheiden. Manche finden es klasse, andere mögen es gar nicht und ich persönlich finde den Geschmack so mittelmäßig. Aber das Aussehen und die Idee finde ich nach wie vor toll und von daher würde ich sie immer wieder als kleines Mitbringsel machen!

Freitag, 19. August 2011

Herzlichen Glückwunsch!

Erstmal vielen vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und Tipps anlässlich des kleinen Give-aways! Es wurden tatsächlich 93 Kommentare abgegeben :) 

Random.org hat als Gewinner Kommentar Nr. 3 "ausgesucht" und dieser war von "The Vegetarian Diaries".

Herzlichen Glückwunsch! Schreib mir doch bitte eine E-mail an mrscake (@) hotmail.de mit deiner Adresse und dann schicke ich dir so schnell ich kann das kleine Paket :)


Und nun noch ein kurzes Fazit eurer Kommentare:
viele würden gerne mehr über Cupcakes, Cookies und Torten lesen, bzw. über Rezepte, die man auch im Alltag schnell mal backen kann. Das kann ich gut verstehen, denn meist hat man einfach keine Zeit für aufwändige Torten und Co. und es soll trotzdem lecker sein und hübsch aussehen! Dekorierte Torten findet ihr auch super, aber die sind natürlich oft nicht so einfach umzusetzen, da sie recht zeitaufwändig sind und ein bisschen Übung erfordern. Insgesamt war aber die Meinung herauszulesen, dass ich eigentlich schon viele Themen ganz gut abdecke - das freut mich natürlich sehr!

Ich werde mich also auch in Zukunft bemühen, meinen Blog so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten und auf eure Wünsche, Fragen und Tipps so gut einzugehen wie es geht! Also immer her mit allem, was euch so bewegt :)

Sonntag, 14. August 2011

Double Chocolate Cookies

Ich kann wirklich nicht behaupten, dass ich gerne lerne. Arzneistoffe, Tabletten, Salben und Co. gehen ja noch, aber bei Chemie oder Pharmakokinetik hört es mit dem Spaß wirklich auf! Das frustriert mich dann von Zeit zu Zeit so sehr, dass ich einfach etwas anderes machen muss. Z. B. Serien gucken, Lesen oder Cookies backen...

Cookies zu backen ist so herrlich unkompliziert (wenn das Rezept stimmt) und ich liebes es einfach, ein paar Zutaten in eine Schüssel zu schmeißen, zu verkneten und ... tja, viel mehr muss man dann eigentlich auch schon nicht mehr machen, außer Essen vielleicht ;) Also gibt es heute wieder mal ein Rezept von den Cookies, die mich in der letzten Woche vom Lernen abgehalten haben: schokoladig-nussige Double Chocolate Cookies!


Double Chocolate Cookies
(für 20 große Cookies á ca. 45 g)

200 g weiche Butter
125 g Zucker
125 g brauner Zucker
200 g Mehl
50 g Kakao
1/2 TL Natron
100 g gehackte Mandeln
100 g weiße Schokolade
100 g Zartbitterschokolade

- Schokolade in grobe Stücke hacken
- alle anderen Zutaten gut verkneten, die Schokoladenstücke einarbeiten
- Teig zu kleinen Kugeln rollen, in der Hand etwas flach drücken und auf ein
  Backblech legen
- bei 175 °C ca. 10 Minuten backen

Diese Cookies sind super schokoladig und machen echt süchtig! Ich verrate also lieber nicht wie viele ich davon an einem einzigen Tag gegessen habe...

Donnerstag, 11. August 2011

Mehr als 200 Leser + kleines Give-away

Manchmal kann ich es selbst kaum glauben, wie sehr mein Blog in den letzten Monaten gewachsen ist...  Mittlerweile besuchen monatlich mehr als 9000 Personen, mit 26000 Aufrufen, meinen Blog. Über 205 Personen verfolgen ihn über Google und nochmal 29 bei bloglovin. Irgendwie verrückt, oder? Was so klein und "nur mal so" angefangen hat, ist nun zu einer richtigen Leidenschaft geworden!

Und weil Teilen so schön ist und ihr mir durch eure Klicks auch jeden Tag eine kleine Freude macht, gibt es ein Paket mit dem folgenden Inhalt zu gewinnen:
1x Tauchglasur "Yoghurt"
1x Candymelts "Dark Mint"
2x Sprinkles in weiß und braun
1x Lollipop/Cake Pop Sticks
Muffinförmchen
bunte Cupcake-Servietten


Bis auf die Muffinförmchen und die Servietten wurde mir alles von dem Online-Shop Cake-Pops.de zur Verfügung gestellt (vielen Dank noch einmal!).

Wenn ihr gewinnen möchtet, dann hinterlasst mir bis Donnerstag, den 18.08. (24 Uhr), einen Kommentar (dann wird mit random.org ausgelost) und verratet mir, über welches Thema ihr gerne etwas (mehr) lesen möchtet. Normale Torten? Cupcakes? Motivtorten? Cookies? Mal etwas ganz anderes? Keine Angst, mir gehen nicht die Ideen aus, aber es interessiert mich einfach :) 

Dienstag, 9. August 2011

Rezension: Wedding Cakes

Hm, "Bücherecke" ist vielleicht ein wenig irreführend, denn "Wedding Cakes" ist kein Buch, sondern eine Zeitung, aber das macht ja nichts :) "Wedding Cakes" wird 4x im Jahr von Squires Kitchen veröffentlicht und zeigt hauptsächlich Bilder von Hochzeitstorten, die englische Cake Designer dekoriert haben. Meist sind auch 2-3 Tutorials und Berichte über Wettbewerbe und neue Produkte dabei:


Ich habe die Zeitung zum ersten Mal auf der Tortenshow in Hamburg gekauft und finde es nach wie vor super, ganz entspannt all die tollen  Bilder Abends im Bett ansehen zu können. Ich habe zwar auch viele Fotos aus dem Internet auf meinem PC gespeichert (geordnet nach Farbe, Designer etc.), aber das ist lange nicht so schön, als wenn man ein Buch/eine Zeitung in der Hand hält.


Mittlerweile habe ich die "Wedding Cakes" direkt bei Squires Kitchen abonniert und bezahle knapp 33 € für 4 Ausgaben inkl. Porto. Als Alternative fällt mir gerade nur Caros Shop ein.

Noch ein Tipp: auch die "Cakes & Sugarcraft" ist ganz ganz toll (die muss ich übrigens auch dringend mal abonnieren...)!

Tipp Nr. 2: es kann jeder Fotos an die Zeitung senden und wenn ihr Glück habt, werdet ihr in einer der Ausgaben veröffentlicht :)

Freitag, 5. August 2011

Mein, recht unspektakulärer, Kühlschrank :)

Seit einigen Tagen geistert die Idee schon durch deutsche Blogs und nun geselle auch ich mich zu Bloggern wie AliceSchokoliaMariaMoey oder dem RaEdU, die uns bereits in den letzten Tagen ihren Kühlschrank gezeigt haben. Sooo viel gibt es bei mir nicht zu sehen, denn 1.) bin ich unter der Woche meist alleine (MrCake studiert an einer anderen Uni) und 2.) muss ich mal wieder lernen und es bleibt daher wenig Zeit zu kochen. 

Immer vorhanden sind eigentlich: Eier, Butter, Joghurt, Käse!, Milch, Marmelade, Paprika, Sahne, Frischkäse, Quark - also generell sehr viele Milchprodukte und natürlich Backzutaten ;)


Und falls ihr euch fragt, in was für einer komischen Ecke mein Kühlschrank da eigentlich steht, kommt nun die Antwort: in einer kleinen Abstellkammer. Ja, in meiner 1-Raum-Wohnung ist nicht viel Platz und die Küche ist so winzig (und in meinem Flur!), dass der Kühlschrank in diese dunkle Ecke abgeschoben wurde...

Mittwoch, 3. August 2011

Danke Alice :)

Vor 2 Wochen habe ich bei einem Gewinnspiel von Alice etwas ganz tolles gewonnen: 2 Tütchen "Royal Black Pearl" Reis mit dazugehörigen Essstäbchen. Ich liiiiebe Wildreis und freue mich schon auf die leckeren Wokgerichte, die ich damit zubereiten werde *yum*


Vielen lieben Dank Alice für das Päckchen, ich habe mich sehr gefreut :)