Dienstag, 10. Januar 2012

Rezension: "Mehr Schokolade!" + Oreo-Erdnussbutter-Kuchen

Vor ein paar Wochen habe ich habe mich unheimlich darüber gefreut, dass das Buch "Mehr Schokolade!" von Trish Deseine bei mir eingetrudelt ist (vielen Dank dafür an den AT Verlag!). Schon beim ersten Blättern war ich ganz verliebt, weil das Design wirklich schön ist. Anders als bei vielen anderen Backbüchern ist das Layout, bis auf die Kuchenfotos, fast komplett schwarz-weiß gehalten:


Am Anfang wird Basiswissen vermittelt. Also welche Arten von Schokolade es gibt, wie das Temperieren funktioniert und welche Grundrezepte sind wichtig. Solche Einleitungen lese ich sehr gerne, auch wenn ich, wie in diesem Fall, das meiste schon wusste. Zum Glück findet man umfangreichere Einleitungen mittlerweile bei fast allen guten Back- und Kochbüchern - es ist nämlich eine schöne Abendlektüre :) 


Im Buch findet Ihr viele süße und herzhafte Rezepte. Dazu gehören zum einen Klassiker wie Desserts, Brownies, Cookies oder Pralinen, aber auch ausgefallene Sachen, also z.B. Speck mit Schokodipp, Chili-Schokoladen-Suppe oder ein Kakaobohnepeeling. Man muss natürlich Schokoladenfan sein, sonst braucht man sich das Buch gar nicht erst zu kaufen und auch vor Kalorienbomben darf man keine Angst haben...


Die "komischen" Rezepte sind nicht so mein Ding (ich werde ganz sicher niemals die Champignons-Schoko-Suppe ausprobieren oder meinen Speck in Schokolade dippen!), aber der ein oder andere von Euch ist da sicher experimentierfreudiger ;) Ein bisschen fehlen mir auch Rezepte der Kombi Schoko-Frucht, aber nichtsdestotrotz hören sich die anderen Rezept echt toll an! 

Da ich total gerne Tartelettes backe und Erdnussbutter und Keksböden sehr gerne mag, habe ich zuerst das Rezept für den Oreo-Erdnussbutter-Kuchen ausprobiert:


Oreo-Erdnussbutter-Kuchen
20 Oreokekse
75 g geschmolzene Butter
400 g Erdnussbutter "crunchy"
175 g Puderzucker

200 g Zartbitterschokolade
100 g Butter
4 EL Wasser

- Oreokekse fein zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermischen
- damit eine 22-24er Form (wenn ihr habt mit Hebeboden) auskleiden
- kühl stellen
- Erdnussbutter mit dem gesiebten Puderzucker verrühren
- auf den Keksboden streichen (dafür eventuell ein wenig erwärmen damit
  die Creme streichfähiger wird)
- Zartbitterschokolade zusammen mit der Butter in der Mikrowelle
  schmelzen und das Wasser einrühren
- Schokomasse auf die Erdnusscreme gießen
- an einem kühlen Ort fest werden lassen

Ich sollte Euch gleich vorwarnen: dieser Kuchen ist sehr mächtig. Ich habe für MrCake und mich zwei kleine Tartelettes "gebacken" und diese dann nur stückchenweise, also in etwa pralinengroßen Häppchen, gegessen. Ich fand es super lecker, MrCake hingegen mochte diesen Kuchen leider so gar nicht... na ja, das Dilemma kenne ich ja schon: ich mag viiiiel Schoko und er will immer am liebsten so viel Frucht wie möglich. Diesmal wird seine Wertung also einfach übergangen ;)

Fazit: ich bin von diesem Buch echt begeistert und freue mich auf viele weitere schokoladige Rezepte (und MrCake muss dann eben zum Kaffee ein Würstchen oder so essen :D). Ein echter Kauftipp also!

Copyright: © AT Verlag

Kommentare:

  1. Oh, das Rezept klingt interessant. Suche gerade Rezepte für einen Kuchen mit Oreo oder Erdnussbutter, hier ist beides dabei - finde ich gut! Vielen Dank fürs teilen :)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,

    ein wirklich tolles Buch und mal wieder ein sehr gutaussehender Kuchen. Ich schmecke ihn schon beim Anblick des Bildes!

    Mein Mann ist am 3. Bild (dieser gigantische Kuchen aus dem Buch) klebengeblieben (wie soll es auch anders sein, so süß wie es aussieht). Was ist das für ein Kuchen? Und wie soll man so ein Monstrum anschneiden??? :-)

    Viele liebe Grüße und herzlichsten Dank für all Deine tollen Rezepte, die bei mir leider nie so gut aussehen wie bei Dir...

    Ing

    AntwortenLöschen
  3. Oh neeeiiiinn!!! Noch ein Buch, das sich gut auf meinem Büchertisch machen würde.....

    Früher hab ich Erdnussbutter geliebt, jetzt find ich's eher solala. Die Schoki im Speckmantel würde ich aber mal ausprobieren. Meinst du, das Rezept findet irgendwie den Weg zu mir? *mitwimperklimper*

    Liebste Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  4. @Elly
    Na dann kommt mein Rezept ja wirklich gerade richtig! Sag mal Bescheid wie es dir gefallen hat, ja?

    @Ing
    Das ist der "Kuchen des dritten Monats im Jahr" und das Rezept ist gleich daneben. Anschneiden ist wegen dem Baiser bestimmt wirklich nicht so leicht bzw. sieht der Kuchen dann schnell nicht mehr so schön aus...

    @Anna
    Na klar: das ist mega einfach! Du musst nur knusprig gebratene/gegrillte Speckstreifen in Zartbitterschokolade tauchen :D Da steht zwar "Dip" aber irgendwie ist es ja doch einfach nur geschmolzene Schoki...

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm.... ich seh mich nächstes Wochenende schon Schokospeck frühstücken :-) Ich berichte dann!

    Dankeschön für's Teilen! Lg, Anna

    AntwortenLöschen
  6. oooh ich glaube das Buch ist wie gemacht für mich. Ich liebe Schokolade. Obwohl mir das mit den herzhaften Varianten doch noch etwas komisch erscheint.
    Aber kann man ja mal ausprobieren.

    Und dein Tarte sieht einfach wunderbar aus ♥

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. sehr lecker, was du da gebacken hast ;-)

    liebe grüße

    trina

    AntwortenLöschen
  8. Mhmmm, ich glaube der Kuchen ist genau nach meinem Geschmack, sieht total lecker aus !!!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich liebe deinen Blog und das Rezept, einfach grandios... danke

    R.

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmmh, das Rezept klingt soooo lecker! Ich hatte mal Erdnussbutter-Brownies gebacken, die waren auch traumhaft...

    Wird nachge"backen". Tausend Dank fürs Teilen! :)

    AntwortenLöschen
  11. Mhmm, sieht sehr lecker aus! Schöner Blog übrigens!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  12. Hi Mrs. Cake,

    vielen Dank für den Schokoladen-Buchtip. Habe gerade schon mal bei Amazon gespickt. Dort kann man auch schonmal ein bißchen reinblättern.

    Das Buch kostet knapp 20.-€ und scheint nach dem, was Du schreibst und dem Eindruck, den es auf Amazon macht, sein Geld wert zu sein.

    Ich prüfe mal mein Budget, ob das Buch drin ist. ;-)

    Viele Grüße
    Uli

    P.S.: Machst Du mit bei derLieblings-Schokoladen-Abstimmung? Würde mich freuen. Schon jetzt Danke. :-)
    Viele Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  13. Du wurdest getaggt :) http://mrsschokostueckchen.blogspot.com/2012/01/tag-11-fragen.html

    Liebe Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  14. Danke für all eure lieben Kommentare und das ihr meinen Blog und die Rezeptauswahl etc. so lobt. Das freut mich sehr!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)