Montag, 2. Januar 2012

Mohn-Marzipan-Mousse mit heißen Kirschen

So ein kleines, locker-leichtes Dessert geht eigentlich immer. Ja, sogar nach Weihnachten, wenn man eigentlich total übersättigt ist und der Bauch zu einer kleinen Bowlingkugel angewachsen ist! Und weil ich irgendwie sowieso viel zu viel Marzipan eingekauft hatte und mich mit Backzeugs langsam Messie-ähnlich einwühle, musste mal ein bisschen was verbraucht werden. 

MrCake liebt Marzipan und ich Mohn (und Kirschen gehen auch immer!), was passte da also besser das Mohn-Marzipan-Mousse?


Mohn-Marzipan-Mousse mit heißen Kirschen (für 4-5 Personen)
250 ml Milch
200g Marzipan
2 EL Mohn
60 g Zucker
2 Eigelb
4 Blatt Gelatine
2 EL Amaretto
300 g Sahne
1 Glas Kirschen
etwas Speisestärke
Zucker nach belieben

- Gelatine nach Anleitung einweichen
- Milch erwärmen, das in Stückchen geschnittene Marzipan und den Mohn
  dazu geben und unter rühren das Marzipan auflösen
- Zucker und Eigelb schaumig schlagen, langsam in die Milch hineingeben
- bei geringer Hitze noch 1-2 Min. vorsichtig weiter rühren
- Amaretto dazugeben
- Gelatine ausdrücken und in der warmen Masse auflösen
- Sahne steif schlagen und unter die Marzipanmasse heben, sobald
  diese "angezogen" hat (nach so ca. 45 Min.)
- Mousse in kleine Gläser/Förmchen einfüllen und weiter 3-4 h kalt stellen

- zum Saft der Kirschen etwas Zucker hinzufügen (je nachdem
  wie süß man es mag) und aufkochen lassen
- mit Speisestärke andicken (auch hier kann ich leider keine richtige Angabe
  machen, denn ich mache das immer nur nach Gefühl)
- Mousse zusammen mit den noch heißen Kirschen servieren

MrCake und ich waren uns nicht so richtig einig, ob Kirschen wirklich die beste Wahl sind und finden, dass auch Mandarinen oder Himbeeren (wie im Originalrezept) sicher sehr gut zum Mousse passen würden. Nun ja, ich werde das Dessert sicher noch öfter machen und dann mal eine andere Obstsorte ausprobieren! Was würdet Ihr denn am ehesten dazu kombinieren? 

Kommentare:

  1. omg...ich hatte vor, ein wenig von meinem zuckerthron herabzusteigen, aber so ist das wohl kaum möglich:-) EvagoestoRio

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah,

    Das Dessert sieht Klasse aus! Ich würde glaube ich ein paar Orangenspalten dazu servieren. Die sind schön frisch und passen gut zu Weihnachten =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sarah,
    mir würden Erdbeeren - oder wenn es etwas "exotischer" sein soll - Cranberries dazu gefallen, ich brauch wieder Sommer! :-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Interessante Kombi...
    Muss ich mir mal merken, ist nicht alltäglich =))

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich toll an!

    Pflaumen würden sicherlich auch gut dazu passen.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Hey Sarah,
    super Rezept - vielen Dank dafür! Habe auch noch zu viel Marzipan und Backzeugs übrig :)
    Das werd ich am Wochenende umbedingt mal ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Die Namensvetterin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, das Mousse klingt super - alles dabei was mir schmeckt! Ich hab da nur gleich eine andere Idee damit, vielleicht ein Schokoboden unten, dann das Mousse und drüber eine fruchtige Schicht. Das ganze in Dessertringen in den Kühlschrank zum fest werden. Meine Frage dazu: ist das Mousse fest genug für diese Variante? lg Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hihi, das ist ja lustig! :-D Ich habe Weihnachten das gleiche Dessert gemacht, allerdings mit den Himbeeren. Ist super angekommen..:)
    Lg, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. hmm, bin zwar kein marzipan fan, aber ich denke orangenfilets passen ganz prima dazu ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sarah, meinst du, diese Mousse würde sich auch als Füllung oberster Schicht einer Hochzeitstorte eignen? Oder hält die sich nicht lange genug? Das Brautpaar möchte in der obersten Schicht gerne Marzipan mit noch mehr Marzipan haben und es klingt fast so, als wäre diese Creme perfekt dafür. Was meinst du? Vielen Dank für deine Hilfe. : ) Liebste Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  11. @Maria
    Stimmt, filetierte Orangen wären eine super Idee! Die Säure würde sicher sehr gut zum süßen Mousse passen :)

    @Christina
    Ich muss gestehen, dass ich noch nie frische Cranberries gegessen habe... sollte ich dann wohl bald mal probieren!

    @Sonja
    Hmmm das klingt lecker! Ich würde dann noch mehr Gelatine an das Mousse machen und dann müsste es sich auch stürzen lassen. Oder kurz anfrieren, das geht natürlich auch :)

    @Sandra
    Es hat bei Ck ja auch gute Bewertungen bekommen, da ist es klar das noch mehr darüber stolper ;)

    @Maike
    Auch hier würde ich als Tortenfüllung mehr Gelatine nehmen. Allerdings mag ich keine rohen Eier in Tortenmassen, weil diese doch schnell mal 2-3 Tage stehen. Ich würde wohl die Eier weglassen und mehr Gelatine nehmen, dass müsste gehen. Probier es aber lieber vorher aus!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)