Dienstag, 24. Januar 2012

Schoko-Cupcakes Nr. II

Eigentlich habe ich ja schon viele leckere Schokorezepte ausprobiert, aber irgendwie denke ich jedes Mal, dass es sicher NOCH besser geht... Auch Tipps auf diversen Kochseiten helfen oft wenig, denn jedes zweite Rezept wird dort als "das allerbeste Rezept der Welt" betitelt ;) Und so gebe ich nicht auf, bis mich ein Muffin/Cupcake-Teig mal so richtig umhaut!

Dieser Teig ist eher etwas herber als zu süß, aber trotzdem super schokoladig und fluffig. Das ultimative Rezept ist es zwar nicht, aber mir hat es wirklich sehr lecker geschmeckt (und vor allem ist es ein sehr schneller, einfacher Teig):

(Sorry, für dieses merkwürdige Punktefoto...)

Schoko-Cupcakes Nr. II (12 St.)
150 g Zucker
1 Ei
90 ml Öl
250 ml Milch
250 g Mehl
2 gehäufte EL Kakao
1/2 TL Natron
200 g gehackte Schokolade (hier Weiße und Zartbitter)

- Mehl, Kakao und Natron mischen
- Zucker und Ei schaumig schlagen, Öl und Milch dazugeben
- Mehlmischung unterrühren
- gehackte Schokolade dazugeben
- bei 175 °C ca. 15-20 Min. backen

150 g Butter
300 g Puderzucker
3 EL Kakao
2,5 EL Milch

- die weiche Butter etwas aufschlagen
- restlichen Zutaten dazugeben und schön cremig verrühren

Das Frosting kennt Ihr schon von den Schoko-Bananen-Cupcakes. Ich finde es für Cupcakes eigentlich besser als Ganache, da es luftiger und (scheinbar...) leichter ist. Zu viel darf man davon aber nicht aufspritzen, dann ist es nämlich ganz schnell zu mächtig!

Kommentare:

  1. Mhhhh, die sehen zum Anbeißen aus. Habe schon so lang keine Cupcakes mehr gemacht, es wird definitiv mal wieder Zeit!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. die sehen wirklich super aus, aber ich dachte immer es sei tabu den zucker und das ei schaumig zu schlagen, wenn man muffins oder cupcakes backen möchte..

    liebe grüße

    trina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein nein, Zucker und Ei kann man fast immer schaumig rühren (ich mache das eigentlich grundsätzlich so). Das macht den Teig ja nur luftiger! Aber es stimmt, dass man die nassen und trockenen Zutaten bei Muffins meist nur kurz verrühren soll.

      Löschen
  3. Nach einigem Rumprobieren finde ich Muffins/Cupcakes mit Öl im Rezept besser, weil sie fluffiger sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es nun viel besser ist weiß ich nicht, ich habe Lieblingsrezept mit und ohne Öl :) Aber Öl ist praktisch, wenn man manchmal keine Butter zu Hause hat aber unbedingt backen möchte!

      Löschen
  4. Hallo Sarah vor einigen Wochen habe ich deine Seite entdeckt,als ich nach einer Tortenidee für meinen Sohn gesucht habe. Ich bin einfach nur B E G E I S T E R T von deinen Künsten. Wirklich TOLL!!! Ich habe mitlerweile auch schon vier Motivtorten gemacht und habe vollsten Respekt vor der Arbeit, die zwar sehr viel Spaß macht aber auch echt viel Zeit in Anspruch nimmt. ;)
    Du erwähnst in deinem Blog öfters den Kurs in Hamburg,kann den jeder machen oder braucht man Vorkenntnisse? Ich würde den gerne machen und würde gerne mehr darüber erfahren. Ort? Dauer? Hotel ja oder nein? ;)Wäre toll wenn du mir ein paar Infos geben könntest.
    Vielen lieben Dank für deinen Blog und mach weiter so, sehe gespannt zu was du noch schönes machst. ;)))
    Viele liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, ich habe damals den Basis-Kurs bei Bettys Sugar Dreams in Hamburg (Volksdorf) gemacht. Ein Hotel habe ich mir im Ort gesucht. Guck einfach mal auf ihrem Blog: http://bettyssugardreams-blog.blogspot.com/

      Und danke für das tolle Kompliment! Es freut mich tota, dass dir mein Blog so gut gefällt :)

      Löschen
  5. Hallo Sarah,

    habe gestern diese cupcakes ausprobiert. sehr, sehr lecker....

    allerdings habe ich das rezept etwas abgewandelt. ich habe nur 100 gr gehackte zartbitterschokolade in den teig gerührt und vor dem backen jeweils eine himbeere oben auf den teig gesetzt. ich habe die himbeere kurz in mehl gestippt, so ist sie nciht eigesunken und oben drauf gab es ein weiße schokolade frischkäse frosting. war nciht sooo süß und es kam sehr gut an.

    Danke für deine mühe. ich liebe deine seite sehr.

    liebe grüße und ein schönes wochenende

    steffi aus hamburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Variationen sind immer gut und Himbeeren passen ja sowieso toll zu Schokolade. Hört sich sehr lecker an!

      Löschen
  6. Reizend! Und das Punkte Foto find ich grad so gut!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sarah,

    heute hab ich mich an das schokofrosting gemacht, aber es hat gar nicht funktioniert... die zutaten haben sich nicht richtig verbunden, so dass es immer irgendwie flockig aussah. hast du ne ahnung was ich falsch gemacht habe? muss ich eine bestimmte temperatur einhalten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider nicht :( Ich rühre wirklich immer nur die anderen Zutaten in die weiche Butter ein. Tut mir leid, dass es nicht geklappt hat, aber ich hatte mit diesem Frosting noch nie Probleme!

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)