Mittwoch, 9. Mai 2012

Rezension: "Süße Sünden" + Schoko-Karamell-Cupcakes

Ihr habt bestimmt schon auf einigen anderen Blogs, Amazon oder bei Facebook von dem neuen Backbuch "Süße Sünden" mit Rezepten der Hummingbird Bakery gelesen, oder? Ich als kleiner Backbuch-Junkie hatte das Glück, das Buch als Rezensionsexemplar vom DK Verlag bekommen zu haben - vielen Dank dafür!

Die Hummingbird Bakery ist eine DER Kultadressen für Cupcakes bzw. amerikanisches Backwerk in London und schon das englische Backbuch war ein echter Bestseller. Falls ihr mal einen Einblick bekommen möchtet, Christina war gerade in London und hat auch einen Beitrag über die Bakery geschrieben!

Das Buch ist in verschiedene Kapitel wie z. B. "Valentinstag", "Halloween" oder "Sommer auf dem Kuchenteller" aufgeteilt, in denen man vorrangig Rezepte von Cupcakes, Whoopie Pies und Torten findet. Außerdem gibt es einen kleinen Basicsteil sowie Dekoideen ganz hinten im Buch.


Die Auswahl der Rezepte ist recht groß: es gibt fruchtige, schokoladige und nussige Rezepte, die teilweise recht einfach, manchmal aber auch etwas aufwendiger sind. Was ich etwas schade finde ist, dass sich die Basisrezepte häufig wiederholen. So wird z. B. der Teig für die Cupcakes oft nur um 1-2 Zutaten erweitert (das Gleiche gilt für die Frostings) und da hätte ich doch gerne etwas mehr Auswahl gehabt. (Edit: der Basis-Cupcaketeig ist allerdings wirklich sehr lecker!)


Wie immer habe ich natürlich auch ein Rezept ausprobiert und da ich schon eeeeewig Karamell-Cupcakes backen wollte, habe ich mich natürlich für diese entschieden. Allerdings hatte ich Lust auf Schoko und habe deshalb den Schokoteig der Schoko-Cupcakes von Seite 30/31 gebacken :)


Schoko-Karamell-Cupcakes (12 - 16 St.)
280 g (250 g) Zucker
2 Eier
80 g weiche Butter
200 g Mehl
40 g Kakao
1 EL Backpulver
1/4 TL Salz
240 ml (Voll-)Milch

- Zucker und Eier schaumig schlagen
- Butter dazugeben
- Mehl, Backpulver, Kakao und Salz mischen und abwechselnd mit der Milch
  unter die Ei-Zucker-Mischung rühren
- bei 190 °C (Umluft 170 °C) rund 20 Minuten

(die Hälfte des Frosting reicht auch!)
160 g weiche Butter
500 g Puderzucker
50 ml (Voll-)Milch
100 g (140 g) Dulce de Leche (Karamellkonfitüre)
Toffeebonbons

- Butter und Puderzucker weiß aufschlagen
- langsam die Milch sowie die Karamellkonfitüre einrühren
- auf den Teig spritzen und mit Toffeestückchen dekorieren


Schon beim Lesen des Frostingrezeptes habe ich ein bisschen Angst vor all dem Zucker bekommen und deswegen gleich nur die Hälfte gemacht und auch im Teig etwas den Zucker reduziert. Die kleine Menge Frosting (wie auf meinem Bild) reicht wirklich vollkommen aus, sonst ist das einfach zu überladen! Außerdem habe ich etwas mehr Karamellkonfitüre genommen, weil mir der Geschmack nicht intensiv genug war.

Mein Fazit: der Teig Schokoteig ist wirklich der Hammer! Schön luftig und saftig, ich glaube das wird wohl mein Standardrezept werden... Das Frosting passte auch gut dazu, es ist aber wirklich sehr mächtig und süß. Um das Buch wirklich beurteilen zu können muss ich natürlich noch weitere Rezepte ausprobieren, aber das wird mir wohl nicht besonders schwer fallen ;) Trotzdem gebe ich erstmal ein eindeutiges "Ja!" zum Buch, weil man es als Backfan wirklich in seiner Sammlung haben sollte!

Copyright: © Dorling Kindersley Verlag, Fotos Kate Whitaker, Text: Tarek Malouf & die Hummingbird Bakery

Kommentare:

  1. H A B E N W I L L ! ! !

    Das Buch und die Cupcakes! <3

    Beste Grüße vom Rehlein
    http://bambi-backt.blogspot.de/
    http://just-bambilicious.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warte, ich schick schnell welche rüber :)

      Löschen
  2. Sag mal, wenn du sich in diesem Backbuch die Rezepte schon mehr oder weniger sehr ähneln, wiederholen sie sich nicht erst recht, wenn man, wie du als Backbuch-Junkie, gleich mehrere hat? Ich habe ein einziges Backbuch für Cupcakes und Muffins und sonst ziehe ich mir Rezepte aus dem Internet (z.B. von deinem Blog). Ich liebäugle auch schon ewig mit dem ein oder anderen Buch, will das Geld aber auch nicht zum Fenster rauswerfen. Kaufst du die immer auf gut Glück?
    Ich würd mich freuen, wenn du bei Zeiten noch mal schreibst, ob sich das Buch lohnt oder nicht =]
    Gruß, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, natürlich ist auch das ein oder andere Rezept dabei was sich sehr ähnlich (oder sogar identisch) ist. Aber das stört mich nicht :) Ich kann sowieso nur einen Bruchteil ausprobieren und teilweise kaufe ich mir Bücher auch primär deshalb, weil sie so hübsch aussehen ;)

      Nein, nur auf gut Glück kaufe ich nicht. Ich lese viele Blogs und da wird so einiges vorgestellt und bewertet. Und ich gucke im Buchladen ins Buch hinein!

      Löschen
    2. Mir geht es auch so. Ich habe so viele Bücher daheim und hätte Rezepte bis zum Sankt Nimmerleinstag, aber ich kaufe die Bücher auch einfach, weil man toll drin schmökern und sich inspirieren lassen kann. Da ich aber eben erst "Boutique Baking" gekauft habe, warte ich mit den süßen Sünden mal noch ;-)

      Liebste Grüße, Anna

      Löschen
  3. Das Buch ist wirklich toll. Habe es mir auch gekauft aber bis jetzt nur ein Rezept ausprobiert - Tiramisu Cupcakes. Sie haben sehr gut geschmeckt und ich werde sie ganz bestimmt wieder backen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tiramisu Cupcakes will ich auch eeeewig schon mal backen!

      Löschen
    2. Mach das unbedingt! Die sind göttlich <3

      Löschen
  4. Hallo MrsCake!

    Ich habe vor einiger Zeit deinen Blog entdeckt und bin total begeistert davon! Irgendwie kann ich mich gar nicht sattlesen - im wahrsten Sinne des Wortes ;)
    Und meine Wunschliste was Bücher & Torten- und Cupcake-Zubehör angeht wird immer länger. Wie gut, dass meine Mutter im entsprechenden Zubehörladen arbeitet :D

    Ich habe noch eine Frage an dich: Wenn du Muffins/Cupcakes in so hübschen Papierförmchen backst, wie kriegst du es hin, dass man nach dem Backen das Muster vom Papier noch so gut erkennen kann? Ich hab letztens zum Kaffeetrinken so tolle Frühlinsdesignförmchen genommen und als sie aus dem Ofen kamen, konnte man die Farben/Muster kaum noch erkennen. Echt schade!

    Also, mach weiter so!

    Viele Grüße aus dem Norden,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In welchem Laden arbeitet denn deine Mutter? Das ist natürlich sehr praktisch :)

      Also mit den Förmchen ist es immer so eine Sache. Manche Förmchen sind erstmal qualitativ besser als andere (was aber auch innerhalb einer Marke schwanken kann) und manchmal liegt es auch am Teig. So richtig die ultimative Lösung habe ich da auch noch nicht gefunden :(

      Löschen
    2. Hallo :)
      Meine Mutter arbeitet bei KD Torten in Hamburg ;)

      Du hast ja schonwieder so schicke Cupcakes gemacht.. Wer isst die eigentlich immer alle bei dir? Backst du immer ein volles Rezept??

      Nächsten Monat habe ich Geburtstag und werde mich mal ein wenig austoben und Cupcakes zum Ausgeben in der Firma machen :D Aber ich kann mich bestimmt nicht entscheiden welche ich machen will... :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Ich backe meist nur ein halbes/ein viertel Rezept, zumindest dann, wenn nur mein Freund und ich welche essen :)

      Löschen
    4. Wär da nur nicht so oft das Problem mit der Eier-Anzahl ;) Oder wie machst du das wenn im ganzen Rezept nur 1 Ei drin ist?

      Löschen
    5. Wenn ich dann z. B. nur 1,5 Eier brauche, verrühre die Eier und mache ich ein wenig davon weg, so dass es annähernd mit der Menge passt!

      Löschen
    6. Danke für den Tip! Werde ich doch glatt nachher mal testen :D

      Löschen
  5. Das Buch hab ich zum Geburtstag bekommen. Ich mags total. Werde jetzt am Wochenende wohl zum ersten mal was drauf backen :)

    AntwortenLöschen
  6. uiiii ein Buch zu meinem Blog
    das MUSS ich haben!!!
    danke danke danke
    Verena

    http://suesse-suenden.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da es so gut zu deinem Blognamen passt, solltest du es dir schon kaufen! Hübscher Blog übrigens :)

      Löschen
  7. Hihi, das Buch ist mir schon am Samstag im Buchladen über den Weg gelaufen und durfte mit nach Hause. Es ist wirklich total toll! :-)

    AntwortenLöschen
  8. wow so ein "leckerer" Blog.
    Ich habe mit gleich als Leser eingetragen und Dich bei mir verlinkt.

    Ich freue mich weiter bei Dir zu lesen

    GGLG Ilka

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch habe ich mir vor kurzem auch gegönnt :-)

    Sehr ansprechend gestaltet, finde ich!!

    Gleich am nächsten Tag hab ich ein Rezept draus ausprobiert und die leckeren Schoko-Cupcakes von S.30/31 schon zwei mal. Das erste Mal für Talia's MarienkäferMuffins. Da hab ich die großen "amerikanischen" Muffinförmchen genommen. Die "normalen" hätten auch gereicht. Aber das war egal, weil ich das Papier vor dem Dekorieren eh entfernt habe. Das zweite Mal sollten sie schon in den Förmchen bleiben und da hab ich die 1 1/2fache Menge gemacht - PERFEKT!! Das Rezept mußte ich auch schon weitergeben :-)
    Zu Muttertag habe ich mir WhoopiePies gewünscht. Die sollen mir die Mädchen (zusammen mit dem Papa) backen und mich zum Muttertagsfrühstück damit überraschen ... mal sehen, ob's was wird ;-)
    Von Christina vorgestellte Banoffee-Cupcakes und die von Maria getesteten Tiramisu-Muffins stehen auch bei mir ganz oben auf der Nachbackliste :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schokorezept ist einfach genial! Auch nach 2 Tagen war der Teig so super saftig und lecker. Den gibt es bei mir jetzt wohl auch öfter.

      Löschen
  10. Ich hätte gerne, dass Du diese Whoopie Pies in rot backst! Bitte! :-))

    AntwortenLöschen
  11. Hi Sarah,
    ich hab das Buch auch. Als erstes hab ich die Schoko-Whoopies gebacken. Sperlecker! Allerdings hatt ich viel von der Füllung übrig. Da reicht fast ein halbes Rezept.
    Gestern hab ich dann den Erdbeer-Cheesecake gebacken - und bin total enttäuscht.
    DIe Form war mit 20cm Durchmesser angegeben. Dadurch war der Keksbutterboden total dick (und echt fettig). Die Backzeit war mit 30 Minuten viel zu kurz, die hab ich um eine Viertelstunde verlängert. Das Topping aus Mascarpone und Sahne war auch zu mächtig, die Erdbeeren dafür lecker :-)
    Mein nächster Versuch werden definitiv Cupcakes sein.
    Wenn Du mal einen der Cheesecakes ausprobierst, dann berichte doch mal. Viellelicht hab ich mich auch nur dämlich angestellt...
    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, entschuldigung, hab nicht Korrektur gelesen und meine Tastatur ist wohl durch zuviele Kekskrümel verstopft und läßt nicht immer alle Buchstaben durch...

      Löschen
    2. Whoopie Pies stehen bei mir als nächste auf der Backliste :) Ich denke ich werde wohl die Red-Velvet ausprobieren!

      Von dem Problem mit dem Erdbeer Cheesecake habe ich glaube ich schon woanders gelesen?! Und auch da wurde von viel zu dickem Boden berichtet :(

      Löschen
    3. Deshlab nicht lange fackeln, den Stift zücken und zügig Notizen ins Buch malen. Das passiert nicht noch einmal!
      Und viel Spaß bei en Whoopies!

      Löschen
  12. Hi,

    schnell ne Frage,
    ich will die Cupcake gerade backen. Braucht man wirklich einen EL Bacpulver, oder 1 TL?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gott, wie viele Rechtschreibfehler ;o)

      Löschen
    2. Macht nichts, ich haue auch immer viele Fehler in meinen Post und meine Schwester muss dann korrigieren :)

      Ja, 1 EL ist richtig!

      Löschen
    3. Ich sag ja: das sind die bösen Kekskrümel, nicht unser Intellekt ;)

      Löschen
  13. Das Ende meiner Diät! Das Buch MUSS ich haben. :) Danke für die Empfehlung.
    Liebe Grüße, Karol!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo MrsCake!
    Ich habe letztens irgend wann deinen Blog entdeckt und bin einfach nur begeistert!!! Als erstes habe ich deine Carrot CupCakes mit Frischkäse-Frosting gemacht - ein Traum! Nun hab ich dieses Rezept probiert und wollte fragen, ob allgemein in deinen Rezepten Backkakao gemeint ist??? Ich habe die Cupcakes mit Trinkkakao gemacht und sie wurden doch sehr süß... Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme nie nie nieeeee Trinkkakao zum Backen! Das schmeckt doch nicht - wie du auch schon festgestellt hast :)

      Löschen
  15. Hallo,
    hab die Cupcakes auch grad eben gemacht und den ersten gleich ohne Topping noch warm verputzt. Super lecker. Gibts die Wochen noch zum Kiddy-Geburtstag. Danke für so ein tolles Rezep!!!

    Gruß Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    dieses Buch schaut echt super aus und kommt 100%tig auf meine Wunschlist, da ich cupcakes und so was einfach LIEBE!!!
    LG lu
    Mein Blog: http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)