Sonntag, 20. Mai 2012

Schoko-Crossies

Für einen Geburtstag habe ich noch nach einer kleinen, schnellen Süßigkeit zum Selbermachen gesucht und da fiel meine Wahl auf Schoko-Crossies. Die wollte ich (wie so vieles) schon ewig mal machen und nett verpackt kann man die wirklich gut verschenken:


Schoko-Crossies
300 g Schokolade (Gemisch aus Zartbitter + Vollmilch)
150 g Cornflakes
50 g gestiftete (geröstete) Mandeln

- Schokolade schmelzen (wer kann temperieren!)
- mit den Cornflakes und Mandeln gut vermischen
- in kleinen Häufchen auf Backpapier setzen und fest werden lassen

Ja ja, zum Schokolade temperieren ohne Thermometer bin ich nach wie vor zu doof :) Deshalb haben die Crossies auch wieder so kleine Flecken. Das sieht nicht sehr schön aus, tut dem Geschmack aber zum Glück keinen Abbruch. Ich glaube ich muss irgendwann wirklich mal einen Pralinen- oder Schokoladenkurs belegen, sonst lerne ich das wohl nie...

EDIT: die Boxen mit Tragegriff sind von meincupcake.de

Rezeptquelle: "Geschenke aus meiner Küche" von Annik Wecker

Kommentare:

  1. Die Verpackung ist herzallerliebst!

    Und das mit dem Temperieren krieg ich auch nie hin. That's life. Man kann nicht alles können ;)

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, ich finde es zwar doof, aber jetzt auch nicht so tragisch, dass es mir schlaflose Nächte bereitet ;)

      Löschen
  2. Das ist ja ein tolles Geschenk. Also die Leute
    die du immer beschenkst haben echt immer richtig
    Glück muß ich ja mal sagen.
    Die Box sieht echt toll aus . Wo hast du die den her?
    Schönen Sonntag und viel spaß auf dem Geburtstag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kuchenboxen gibt es bei meincupcake.de unter "Kuchenkartons" (mit Tragegriff)!

      Löschen
  3. Temperieren bekomm ich auch nie hin :-D
    Ich nehm einfach immer Kuvertüre und ewas Palmin. Dann gibt's keine Flecken und ist auch lecker <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss ich auch mal probieren. Wird das dann auch schön fest oder kriegt man gleich Schokofinger wenn man sie anfasst?

      Löschen
  4. Was heißt denn temperieren? Bis wieviel Grad dürfte die Schoki denn dann erwärmt werden?

    Die Box sieht wirklich süß aus. Wo hast du die her?

    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt weiß ich das so auf Anhieb nicht. Müsste das auch erst wieder genauer nachlesen, bisher war mir das zu kompliziert :)

      Löschen
    2. Bei Milchschokolade müssten es so ca. 37° sein. Danach wird das ganze abgekühlt bis sich die Schokolade fast kalt auf der Lippe anfühlt. Ein tolles Buch über Schokolade (wo auch einiges über das Temperieren zu lesen ist) ist von Zotter: Schokolade-Die süßen Seiten des Lebens. Da lernt man echt einiges über Schokolade :)

      P.S.: Super Blog! Werde sicherlich einige Rezepte mal nachbacken :D

      Löschen
  5. Schoko-Crossies sind immer DER Knaller, verschenke ich auch total gerne. Aber in so einer schicken Box machen sie gleich noch viel mehr her ....

    Lieben Gruß,
    nicki

    AntwortenLöschen
  6. michaelschmidt25. Mai 2012 um 15:27

    Ich hätte noch eine interessante Sache für Euch: Cupcake Backkurs von miomente.
    Ist wirklich sehr zu empfehlen für uns Süße ;)
    Michi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    welche Schokolade hast Du denn genommen?
    VG!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo MrsCake,

    noch was zum Thema temperieren:
    Wenn die Schokolade erwärmt wird, lösen sich die Fettkügelchen in der Schokolade und steigen nach oben, sprich zur Oberfläche, wie in Wasser auch.
    Wenn verpackte Schokolade zu warm liegt und wieder kühler wird, hat sie ja einen Grauschleier auf der Oberfläche. Sie ist deshalb nicht schlecht, nur das Fett ist nicht mehr gleich verteilt.
    Beim Temperieren muß man also versuchen, das Fett wieder gleichmäßig zu verteilen, dass beim Schmelzen beweglicher wird.
    Also Schmelzen, wieder abkühlen lassen, rühren und langsam wieder bis ca. 37 Grad C erwärmen. Ohne Thermometer macht man die Lippenprobe: Wenn die Schokolade auf der Unterlippe weder warm noch kalt empfunden wird, sollte es ok sein. Außer man hat Lippenstift aufgetragen (kleiner Scherz).
    Gruß
    Karl-Georg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karl-Georg für deine ausführliche Erklärung! Mit der Theorie bin ich nun ganz gut vertraut und werde mich nach dem Umzug noch einmal intensiv mit der Praxis beschäftigen ;)

      Löschen
  9. Hi,
    ich verschenke die Crossies in Cellophantütchen verpackt. Wenn man Tüte in Tüte verpackt, kann man je nach Jahreszeit zwischen den Schichten Deko unterbringen. Jetzt zu Halloween habe ich kleine Kürbis-Gesichter aus Karton geschnitten und zu Weihnachten werden es Glitzersterne.

    Gruß,
    Blanca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Cellophantütchen verpacke ich auch oft so kleine Geschenke. Schöne Idee mit der Deko :)

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)