Freitag, 1. Juni 2012

Auf Naschtour quer durch Berlin mit Anna, Lena und Fräulein Büker

Heute verrate ich euch, was Anna, Lena und ich eigentlich in Berlin gemacht haben: wir waren auf "Naschtour" mit Beeke von Fräulein Büker. Wer sich etwas mehr mit Motivtorten beschäftigt, hat vielleicht schon von ihr und ihrem neuen Geschäft gehört, denn Beeke organisiert z. B. auch Motivtortenkurse:


Den Kursraum von Fräulein Büker findet ihr in der Stephanstraße 24 in Berlin. Wir Drei haben uns zuerst dort mit Beeke getroffen und ausgiebig die Räume begutachtet, über Tortenzubehör gefachsimpelt und uns von ihr das Konzept ihres Geschäftes erklären lassen.



Beeke wird in Zukunft nicht nur Kurse, sondern auch "Naschtouren" quer durch Berlin organisieren. Solch eine 3-4 stündige Tour wird wahrscheinlich so um die 30 € kosten, inklusive aller süßen Sachen und Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anna, Lena und ich hatten das große Glück, als Testpersonen die erste Tour mitmachen zu dürfen und es hat wirklich super viel Spaß gemacht!

1. Halt: nibs cacao (Bleibtreustraße 46)
Im "nibs" haben wir Churros probiert, von denen ich vorher nur mal flüchtig etwas gehört hatte. Der Dipp, der eigentlich flüssige Schokolade war, war echt zum reinlegen! Außerdem gab es in diesem kleinen Laden auch Kuchen, Kekse und natürlich viel Schokoladiges :)



2. Halt: Mamsell (Goltzstraße 48)
Hier spendierte Beeke uns eine Runde heiße Schokolade. Nein, nicht irgendeine heiße Schokolade. Diese heiße Schokolade war so cremig, dickflüssig, lecker und mega schokoladig, dass ich unbedingt noch einmal mit meiner Schwester hierher kommen muss! Dazu wurden verschiedene Gewürze gereicht, von denen ich aber keines probiert habe. Ich mag Schokolade lieber pur :)


3. Halt: Berlin Homemade Icecream (Elßholzstraße 10)
Wir haben die selbstgemachten Sorten Choco Chip (ich gebe es zu, diese Kugel habe ich altes Gewohnheitstier ausgewählt), gebrannte Mandel (der Hammer!), schwarzer Sesam und Kulfi probiert. Schwarzer Sesam war ein etwas sehr ungewöhnlicher Geschmack für ein Eis und auch Kulfi war nicht so mein Ding. Etwas besonderes war dieses selbstgemachte Eis aber auf jeden Fall und das fanden anscheinend auch die Massen an Familien, die zur selben Zeit den Laden geplündert haben ;)


4. Halt: Mr. Minsch (Yorckstraße 15)
Mr. Minsch ist eigentlich "nur" eine Backstube, in die man von außen hineinschauen und Kuchen durch eine Art Luke kaufen kann.. Richtige Tische gibt es nämlich nur draußen, allerdings waren die sehr hübsch angeordnet und umstellt von vielen Pflanzen und Ranken. Jedes Stück kostet 3 € und ist so riesig, dass locker 2 Leute davon essen können! Das Sortiment umfasst eher traditionelle Torten und Kuchen.


Da wir zu diesem Zeitpunkt schon ganz gut gesättigt waren, haben wir Vier uns eine absolut göttliche Zimtschnecke (mit Pudding und Aprikosenglasur) und 2 verschiedene Kekse geteilt. Auf dem Foto sieht es gar nicht nach viel aus, aber das Zimtschneckenstück war echt monströs :D 


5. Halt: Kochhaus (Schönhauser Allee 46)
Hier sind wir eher zufällig vorbei gekommen und so hat Beeke uns kurz den Laden gezeigt. Im "Kochhaus" sind gezielt Tische mit Produkten für einzelne Rezepte aufgebaut, so dass man sich einfach mal inspirieren  lassen kann. Die passenden Rezepte liegen immer dabei und es ist genau aufgeschlüsselt, wie viele Zutaten man für wie viele Persone benötigt. Ein tolle, wenn auch etwas höherpreisige Idee, die ich mit meiner Schwester sicher einmal ausprobieren werde!



6. Halt: Werkstatt der Süße (Husemannstraße 25)
Werkstatt der Süße wollte ich schon seit einer ganze Weile mal besuchen und vor allem: dort einen Pralinenkurs belegen. Leider wurde mir auf Anfragen über das Kontaktformular der Homepage aber 3x nicht geantwortet und auch das Personal im Laden war ruppig und unfreundlich :( Sehr sehr schade, denn die Törtchen sind sehr liebevoll dekoriert und sehen toll aus! So werde ich aber wohl kein zweites Mal wiederkommen...


Ich weiß leider nicht mehr wie genau dieses Törtchen hieß, aber es hat sehr sehr gut geschmeckt. Schön fruchtig, luftig und süß und etwas sauer zugleich - perfekt also!


Habt ihr auch Lust auf eine Naschtour bekommen oder würdet die Tour gerne verschenken? Dann meldet euch einfach bei Fräulein Büker. Gerne organisiert sie Touren zu individuellen Themen und auch verschiedene Sprachen sind kein Problem, da sie selbst mehrere Jahre im Ausland gearbeitet hat!

Ich fand die Tour jedenfalls super und die Tipps und Erfahrungen von Beeke total spannend, auch wenn mir nach fast 5 Stunden die Füße abgefallen sind und ich nur noch rumkugeln konnte :)

Vielen Dank Beeke, dass du uns als Testpersonen ausgewählt und mit uns so einem wundervollen Nachmittag verbracht hast! Und danke an Anna und Lena, dass das Treffen geklappt hat und wir so viel zu besprechen und lachen hatten :)

Kommentare:

  1. Genial, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Wenn ich im August eventuell in Berlin bin werde ich versuchen etwas davon mitzumachen. Sehr coole Idee, ich bin absolut begeistert.
    Viele Grüße, Scrapbella ...die passende Geschenkidee!
    www.scrapbella.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das klingt ja wirklich toll!!! Die kleinen Köstlichkeiten sehen wunderbar aus und wenn Berlin nicht so weit weg wäre, würde ich so eine Naschtour sicher auch mal mitmachen wollen!!!
    Churros habe ich in Valladolid mal probiert und stimme zu: zum Reinlegen!!!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Da habt ihr eine tolle Tour gemacht, wenn du das nächste Mal in Berlin bist dann besuch mal die Confiserie Erich Hamann - Brandenburgische Straße 17
    10707 Berlin - U Bahnhof Konstanzer Straße. Der Laden ist Uralt, aber die Pralinen sind oberköstlich. Ich habe so eine Naschtour gerade duch Paris gemacht - einfach zu empfehlen, jedem der Süßes liebt.
    Liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Tipp, dass werde ich mir auf jeden Fall merken!

      Löschen
  4. Wow, da ich familienbedingt oft in öfter mal in Berlin bin, werde ich mir die Naschtour und Fräulein Büker merken. Danke mal wieder für die tollen Tipps.

    GGLG Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Welch ein toller Bericht, da werde ich wohl ganz bald mal eine Naschtour machen müssen.
    Irgendwie total cool, die roten Boxen für die Bänder, die bei Fräulein Büker stehen, die habe ich Ihr verkauft :) Ich hatte noch gefragt, wofür sie denn so viele von den Kartons bräuchte, da erzählte sie von ihrem Laden. Habe es leider noch nicht geschafft mir ihren laden anzusehen.

    Wünsche Dir ein wundervolles Wochenende!
    Liebe Grüße, Elly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo hast du denn die tollen Boxen her? Jetzt habe ich keinen Platz, aber ich träume ja von einem kleinen Tortenraum in meiner nächsten Wohnung :)

      Löschen
  6. Guten Abend,
    dein Bericht liest sich so wunderbar.Da bekomme ich riesige Lust an so einer Naschtour mal teilzunehmen.
    Ich bin zwar in zwei Wochen in Berlin,aber mein Freund bekommt auch schon so die Krise.Denn ich habe schon eine längere Liste,was ich mir alles anschauen möchte.Das meiste davon hat irgendwas mit Kuchen,Cupcakes und CO zu tun ;-)

    Wünsche dir ein schönes Wochenende...
    Lieben Gruss Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für MrCake wäre das wohl auch nichts ;) Er ist schon ein bissche genervt von meinem ganzen Tortenkram und bevorzugt dann wohl eher eine Currywurst-Tour :D

      Löschen
  7. danke für deinen bericht, sarah!

    das ihr mit beeke spaß hattet glaub ich sofort und wenn ich im oktober wieder einen kurs bei ihr gebe, muß ich mir unbedingt einen tag mehr zeit nehmen, um auch mal die naschtour zu machen- die bilder machen richtig lust darauf!

    zuckersüße grüße von sylvie :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja wirklich lecker aus deine Tour durch Berlin. Churros kenne ich aus Frankreich, wir haben die gegessen, bis es uns schlecht wurde. Da kann man nimmer aufhören!
    Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)