Dienstag, 21. August 2012

Rezension: "Glück ist backbar" + Mini-Zitronen-Tartelettes

Vor ein paar Tagen trudelte ein kleines Paket vom Random House-Verlag bei mir ein, welches das neue Buch "Glück ist backbar: Meine Lieblingsrezepte" von Marian Keyes enthielt. Rezensionsexemplare sind wirklich ein schöner Nebeneffekt meines Blogs und ich freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind über so eine Überraschung :)


Marian Keyes ist eigentlich Schriftstellern und so ist dies Ihr erstes Backbuch. Sie schreibt am Anfang, dass Sie seit einigen Jahren schwere Depressionen hat und irgendwann feststellte, dass man mit dem Backen zumindest ein wenig die schlechte Laune vertreiben kann. Die Einleitung ist sehr nett und persönlich geschrieben und hebt sich so wirklich von anderen Backbüchern ab.

 

Das Buch "Glück ist backbar" beginnt also mit dieser kleinen Einleitung, Tipps und Techniken und geht dann über in die Themen "Klassiker", "Cupcakes", "Käsekuchen", "Flüssige Kuchen", "Tartes & Pies", "Baiser & Macarons", " Cookies", "Vitaminspritzen" und "Schokolade". Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, was ich immer sehr wichtig finde!


Was mir ebenfalls richtig gut gefällt ist, dass Marian Keyes zu jeden Rezept persönliche Anmerkungen macht und auch beschreibt, was für Fehler Sie beim ersten Backen gemacht hat. So sind die Rezeptbeschreibungen häufig viel länger als in anderen Backbüchern, dafür aber sehr ausführlich und auch für Anfänger geeignet. Ich finde Ihren Stil einfach toll :)

Das "Testrezept" durfte diesmal wieder MrCake wählen: "Mini-Limetten-Pies". Limetten habe ich aber leider keine im Supermarkt bekommen und so wurden es "Mini-Zitronen-Pies":


Mini-Zitronen-Tartelettes (4 St.)
170 g Mehl
1 Prise Salz
100 g Butter
1 EL kaltes Wasser
(Backpapier + trockene Erbsen zum Blindbacken)

- Mehl, Salz und Butter mit den Fingerspitzen langsam "verreiben", bis ein
  gleichmäßiger Teig entstanden ist
- dann den EL Wasser dazugeben und noch einmal kurz kneten
- in Frischhaltefolie einwickeln und 1 h kühl stellen
- Teig mit den Fingern in die Tarteletteförmchen drücken, den Rand mit
  einem Messer begradigen
- Backpapier auf den Teig legen, mit getrockneten Erbsen beschweren und
  bei 170 °C ca. 15 Minuten blindbacken

4 Eigelb
400 ml gesüßte Kondensmilch (Milchmädchen)
Saft von 6 Zitronen (oder Limetten)

- Eigelb leicht aufschlagen, restliche Zutaten dazugeben und verrühren
- auf den Teig geben und weitere 15 Minuten backen
- 6 Stunden kühl stellen


Gut, einen Preis für das besonders tolle Aussehen meines Tartelettes werde ich ganz sicher nicht bekommen, aber lecker war es auf jeden Fall! Der ungesüßte Mürbeteig war schön knusprig und passte super zu der zitronigen Füllung. Bei der Backtemperatur müsst Ihr aber wirklich aufpassen, sonst kommt so eine unschöne, eingefallene Masse dabei heraus wie bei mir ;)


Mein Fazit: ich kann Euch "Glück ist backbar" absolut empfehlen, denn ich finde die persönlichen Bemerkungen der Autorin und die wirklich gute Auswahl an Rezepten richtig toll!

Hat denn vielleicht auch jemand von Euch das Buch und hat schon Rezepte ausprobiert? Dann immer her mit Euren Erfahrungen :)

Copyright: © Heyne Verlag, Marian Keyes

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich toll an. Wurde gleich bestellt. :) ICh liebe alle ihre Bücher und bin mir sicher, dass das Backbuch ebenso toll ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch keines gelesen, aber eins steht jetzt schon auf meiner amazon Wunschliste :)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Die Bücher sind klasse, habe auch einige gelesen, das Backbuch steht auf meinem Wunschzettel bei Amazon und wird dann auch irgendwann bestellt :)

      Löschen
  2. das Buch habe ich seit dem Wochenende auch, aber bei 38 Grad konnte ich mich noch nicht dazu durchringen den Backofen anzuwerfen... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Tartelette ging es noch, das dauerte nicht so lange ;)

      Löschen
  3. Uih, das muss ich haben. Hört sich super an.
    LG
    Myriam

    AntwortenLöschen
  4. Oh...jetzt ein Zitronentarte *mmh*

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe dieses Buch,

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es mir nun auch bestellt und heute kam es mit der Post! :D
    Mal sehen was ich daraus ausprobieren werde!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann musst du darüber unbedingt auf deinem Blog berichten, ich muss ja schließlich wissen, welche Rezepte empfehlenswert sind :)

      Löschen
  7. Sperschönes buch, da möchte mann oder Frau sofort anfangen:)

    AntwortenLöschen
  8. hallo mrscake,
    dank deines blogs, habe ich mir dieses buch bestellt. beim ersten durchblättern war ich enttäuscht, weil die rezepte ungewöhnlich und englisch wirkten. beim zweiten durchblätten habe ich mir dann aber doch soooo viele klebezettel reingeklebt und hab sofort mit dem backen begonne. als erstes habe ich den kokosmilkuchen probiert. ein schlichter kuchen; der aber super saftig ist und sich mehrere tage hält!!! toll zum mitbringen und auch verschicken, weil nix zerlaufen und kaputt gehen kann. als nächstes habe ich die "chocolate chip cupcakes zweiter wahl" gebacken und war ebenfalls begeister. das ist jetzt mein liebste schoko-grundrezept!!!!
    Liebe Grüße und vielen Dank für den Buchtipp...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir das Buch nun doch so gut gefällt und die ausprobierten Sachen so lecker waren!

      Löschen
  9. Hallo Mrs Cake,

    Dieses Buch ist eines meiner Lieblingsbackbücher (neben Boutique Baking von Peggy Porschen) geworden, alle Rezepte gelingen und der Schreibstil ist herrlich unterhaltsam ;-)
    Der beste Kuchen ist der Kokosmilchkuchen, ein Traum auch in Form von Minicakes!
    Süße Grüsse,

    Linda

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)