Sonntag, 23. September 2012

Eine Kindheitserinnerung: Frischkäse-Waldmeister-Törtchen

Ihr kennt diese Törtchen vielleicht unter dem Namen "Philadelphia-Torte", ich finde aber, dass "Frischkäse-Waldmeister-Törtchen" viel schöner klingt :) Das erste Mal habe ich diese Torte als Kind gegessen und sie dann leider viele viele Jahre bis heute aus den Augen verloren. Als ich dann vor ein paar Tagen im Supermarkt Philadelphia-Frischkäse in der Hand hatte, fiel mir die Torte wieder ein und ich habe gleich zu Hause nach einem Rezept gesucht. Bei Chefkoch wird man wirklich immer fündig ;)


Frischkäse-Waldmeister-Törtchen (ohne Backen, für eine 26er Form)
200 g Löffelbiskuit
125 g Butter

- Löffelbiskuits fein zerbröseln
- Butter schmelzen und mit den Bröseln gut verkneten, dann in den Tortenring drücken

200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
130 - 140 g Zucker
1x Vanillezucker
150 ml Wasser
1 Tüte Waldmeister-Wackelpudding-Pulver
300 ml Sahne

- Frischkäse, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren
- Wasser und Waldmeisterpulver erwärmen bis das Pulver gelöst (nicht kochen!),
  etwas abkühlen lassen
- Sahne steif schlagen
- "Wackelpudding" mit der Frischkäsemasse verrühren, dann die geschlagene Sahne unterheben
- auf den Boden geben und mehrere Stunden lang kalt stellen

Ein Törtchen gab es bei uns heute gleich zum Frühstück und der Rest wird dann heute Nachmittag verputzt... Ich mag ja den Boden aus Löffelbiskuits sehr gerne und auch den, doch ein bisschen künstlichen, Waldmeistergeschmack finde ich toll. Waldmeisterbrause könnte ich Gläserweise trinken ;) Alternativ kann man natürlich auch anderes Wackelpuddingpulver (Zitronen, Kirsche...) verwenden, dass klappt genauso gut!

Was gibt es denn bei Euch heute Leckeres zum Kaffee? Oder nutzt Ihr den schönen Tag und macht einen Familienausflug?

Rezeptquelle: Chefkoch

Kommentare:

  1. Sieht ja richtig schön aus!! Mit Waldmeister habe ich noch nie "gebacken" oder ein Törtchen gemacht - ich kenn hauptsächlich nur in Brauseform. Hab aber letzthin im Wald sogar welchen gefunden ... Daraus könnte ja eine neue Idee entstehen *schleck*
    Bei mir gibts erst morgen wieder was Leckeres auf den Tisch ... =) - mehr verrat ich aber noch nicht
    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Das war immer eine meiner Liebsten, aber gebacken hab ich sie noch nie... Aber ich hab`s mir für`s nächste Wochenende vorgemerkt!!! Liebe Grüße und DANKE für`s Rezept! Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne nur einen Philadelphia-Himbeer-Kuchen, da kommt allerdings keinWackelpuddingpulver rein - aber die Idee ist irgendwie...fancy. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt mit Himbeer sicher auch sehr lecker!

      Löschen
  4. Das ist was für meinen Mann. Dieses Rezept werde ich also auf jeden Fall bald ausprobieren.
    (Und wenn ich dabei feststelle, dass Waldmeister nicht so ganz mein Geschmack ist, kann ich ja, wie bereits von Dir vorgeschlagen, auf eine andere Geschmacksrichtung ausweichen.)

    Gruß
    SarahO

    AntwortenLöschen
  5. Oh Wahnsinn! Wirklich süss : ) Seit Ewigkeiten nicht mehr gehabt!

    AntwortenLöschen
  6. Diese Waldmeistertörtchen kenne ich auch noch sehr gut, allerdings mit Joghurt...mit Frischkäse ist mir neu und das werde ich garantiert mal nachmachen, klingt sehr lecker!
    LG
    Kate :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joghurt passt auch gut und macht die ganze Masse etwas leichter und frischer. Doppelrahmfrischkäse und Sahne sind ja ziemlich mächtig ;)

      Löschen
  7. Genau so macht meine Oma seit ich denken kann ihre "Philadelphia-Torte". Keine Kaffeetafel auf keiner Familienfeier kommt ohne diesen Kuchen aus. Allerdings immer mit Zitronen-Wackelpuddingpulver. Gute Idee, einfach mal einen anderen Geschmack zu testen!
    Herzliche Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Zitrone ist bestimmt auch super lecker und schön frisch!

      Löschen
  8. Liebe Sarah,

    Danke fuer die Inspiration :-) Sehr, sehr lecker!

    Viele Gruesse aus der Ferne,
    SchmidtsWife

    AntwortenLöschen
  9. Da brauche ich bitte einen Tipp zu den Löffelkeksen. Die waren nämlich beim Zerbröseln wenig kooperativ.
    Ich musste jeden einzelnen mit viel Kraft zerkleinern. Wie ist da Deine Methode?

    Beim Abkühlen und Festwerden im Kühlschrank lief viel Flüssigkeit aus der Springform.
    (Ich habe alles direkt in eine Springform gefüllt, die Torte musste noch eine gute Strecke weit transportiert werden und das war wohl so am sichersten).
    Ist das normal mit dem Flüssigkeitsverlust?

    Der Waldmeistergeschmack kam gut an. Nur der Boden aus Löffelkeksen war etwas zu zuckrig.
    Ich habe überlegt, beim nächsten Mal einen Tortenboden zu nehmen. Bin aber unsicher, ob der Boden dann durchweicht und deswegen die zerbröselten Löffelkekse besser sind.
    Was meinst Du, was sich außer den Löffelkeksen noch gut als Boden für diese Torte eignet?

    Du hast in den Kommentaren geschrieben, dass man die Torte auch mit Joghurt machen kann. Ersetzt der Joghurt dann nur den Frischkäse oder auch die Sahne?

    Gruß
    SarahO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss auch jeden mit Kraft zerkleiner :) Es geht aber auch mit einer Küchenmaschine/Zerkleinerer, den ich nicht habe. Ich denke, dass deine Springform nicht dicht ist - bei mir läuft da nichts raus :)

      Du kannst natürlich auch einen Rührkuchen als Boden nehmen!

      Löschen
  10. Könnte man dieses Kuchenrezept auch als "Grundkuchen" nehmen, den man mit Fondant ummantelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, die Masse ich schön stabil aber direkt darfst du Fondant nicht drauflegen :( Du müsstest also erst noch mit Buttercreme oder Ganache einstreichen.

      Löschen
  11. Hallo Mrs Cake
    Ich habe diesen Kuchen nach gebacken, naja nicht ganz:-) und hab da eine Frage: Ich hätte gerne mehr Waldmeister-Geschmack in diesem Kuchen, was kann ich machen? Eine zweite Tüte wäre glaube ich nicht so gut wird sonst zu fest, oder?
    Dein Blog ist suuuuuper!
    Danke Daniy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest vielleicht noch etwas Waldmeistersirup dazugeben? 2 Tüten werden glaube ich wirklich zu fest :(

      Löschen
  12. hallo sarah,
    ich würde gerne diese torte machen und weil sie ja grün ist würde ich die dann gerne als wiese nehmen und die bienchen drauf setzen die du mal gemacht hast. würde das gehen oder weichen die bienchen auf? hast du sonst eine idee für mich wie ich bienchen und wiese vereinen kann?
    lg
    sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Bienchen werden sich auf der Frischkäsecreme ganz sicher auflösen :( Als Wiese könntest du grün gefärbtes Marzipan nehmen.

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)