Sonntag, 3. März 2013

Kunterbunte Zitronenmuffins

An diesem Wochenende hatte ich Besuch von meinem kleinen Bruder. Er wird im Juni vier und hat nun zum ersten Mal seit unserem Umzug bei uns geschlafen. Ihr glaubt gar nicht, wie viel so ein kleiner Mann in der Nacht rumwühlen kann: mal hatte ich ein Bein im Bauch, mal hing er halb aus dem Bett... zur Sicherheit habe ich irgendwann einen Stuhl an die Kante gestellt, weil ich befürchtet habe, dass er sonst rauspurzelt ;) Um 6.30 Uhr wurde ich dann mit allerbester Laune geweckt ("Sarah wollen wir jetzt toben?") und um 9 Uhr waren wir schon draußen auf dem Spielplatz (außer uns war natürlich noch niemand da...). Es ist erstaunlich, wie viel man an einem Tag schafft, wenn man nicht erst um 11 Uhr verschlafen aus dem Bett steigt ;)


Außerdem haben wir auch noch diese kunterbunten Zitronenmuffins gebacken und zusammen dekoriert. Das kleine Herztörtchen haben wir heute unserer Mama geschenkt :) Die Deko und die Papierförmchen hat mein Bruder sich aus meinem riesigen Sammelsurium herausgesucht.

Bunte Zitronenmuffins (für 8 Stück)
3 Eier
175 g Zucker
150 g weiche Butter
175 g Mehl
1/2 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
50 ml Zitronensaft
abgeriebene Schale einer Zitrone
buntes Zuckerkonfetti
Wasser oder Zitronensaft
Puderzucker

- Eier und Zucker schaumig schlagen, die weiche Butter unterrühren
- Mehl, Vanillezucker, Zitronenschale und Backpulver mischen
- abwechselnd mit dem Zitronensaft unter die Eiermischung rühren
- zuletzt Zuckerkonfetti unterheben (so viel wie Ihr möchtet)
- die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober/Unterhitze ca. 15 Minuten backen
  (Stäbchenprobe machen!)
- Puderzucker mit Wasser oder Zitronensaft verrühren, auf die abgekühlten Muffins geben
  und mit Konfetti dekorieren


Mir macht das Backen mit meinem Bruder immer unheimlich viel Spaß. Natürlich hat er noch keine wahnsinnige Ausdauer, aber dafür gibt es ja so einfache und schnelle Rezepte wie dieses hier. Er hat ganz prima mitgeholfen und mit viel Freude dekoriert (und nebenbei immer heimlich vom Zuckerkonfetti genascht)! 

Was backt Ihr denn gerne mit Euren Kindern und habt Ihr vielleicht weitere Kinderrezepte für mich? 

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,

    die Muffins sind echt süß geworden, Zitronenkuchen in jeglicher Form liebt mein Junior auch. Er ist jetzt 5 und hilft mir auch immer total gerne beim backen und dekorieren. Wir machen ganz gern Krümelmonster Muffins zusammen. Er sucht sich immer aus ob Schoko, Zitrone oder andere Muffins, mixt den Teig und die Deko basteln wir dann gemeinsam.

    http://meinenaschbar.blogspot.co.at/2012/09/kleine-monster-fur-kleine-menschen.html

    glg
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, ich backe so gerne mit ihm! Kinder beobachten alles so genau und man merkt ihm die Freude und Neugierde richtig an :)

      Löschen
  2. :D Ich staune auch immer wie lang so ein Tag ist, wenn man mal früh aufsteht ;)

    Da hat der Kleine dich ja ganz schön gefordert! Aber die Muffins sind wirklich herzallerliebst geworden!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich habe heute unglaublich viel geschafft! Man hat wirklich mehr vom Tag, wenn man etwas früher aufsteht. 6.30 Uhr muss es aber nicht jedes Wochenende sein ;)

      Löschen
  3. Hallo Sarah, was für schnuckelige Zitronenmuffins, die sehen ja wirklich zum anbeißen aus. Mir gefällt vor allem, wie der Zuckerguß so lockerflockig am Rande herunterläuft, das hat irgendwie Charme. :-) Mich interessiert aber noch was: Was passiert denn beim Backen mit dem Zuckerkonfetti, löst es sich auf und der Teig wird bunt oder bleiben die kleinen Teile intakt? Vielen Dank und liebe Grüßlis :-) Juliette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Zuckerguss hat auch mein Bruder drauf getan - mit ein bisschen Hilfe :) Genau, das Zuckerkonfetti hinterlässt hübsche bunte Punkte im Teig und werden weich!

      Löschen
  4. Danke für das tolle Rezept, ich werde es gleich morgen mit meiner kleinen Tochter ausprobieren. Sie liebt Zitronenkuchen und diese Muffins wird sie auch lieben.
    LG,
    Belkis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwischenbericht.. aus den eigentlich geplanten Zitronenmuffins sind gerade Mandel-Schoko-Cupcakes geworden :) Aber es hat genausoviel Spass gemacht.. meine 2 Mädels waren ganz fleissig :)

      Löschen
    2. Ach im Grunde ist es auch egal was man mit den Kindern backt, hauptsache man bezieht sie mit ein :)

      Löschen
  5. Hey Sarah,

    wie wärs wenn Ihr mal eine glasierte Reistarte mit Ingwercreme backt? Das ist mal was außergewöhliches und wird deinen Bruder für die unterschiedliche Verwendung von Lebensmitteln begeistern :) mal abgesehen davon, dass sie super schmeckt!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui ich glaube das schmeckt ihm nicht :) Und ist auch für mich etwas exotisch ;)

      Löschen
  6. jöö lecker! die werd ich gleich ausprobieren! gelgentlich tu ich auch mal babysitten und der kleine liebt es zu backen.. egal ob mehl, backpulver oder sonst was, er steckt die hand hinein und probiert :D leila lindholm hat viele leckere und vor allem ganz einfache muffinrezepte! die könnt ihr dann beim nächsten mal probiern ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leilas Bücher habe ich ja zum Glück, ich schnöker gleich mal :)

      Löschen
  7. Hallo Sarah,

    kennst du schon www.kinderrezepte.de ?
    da gibts auch viele schöne Ideen.

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. wie wärs wenn mit Zimtschnecken? die lassen sich gut variieren und schnell und einfach wären sie auch..

    finde deinen Blog echt super. schau gerne vorbei.
    meiner ist noch neu und leider nicht so fortgeschritten..(http://cischia.blogspot.de/)

    mach weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zimtschnecken will ich auch schon ewig mal machen :)

      Löschen
  9. Ich hab die Zitronenmuffins heute nachgebacken und sie sind super fluffig geworden. Danke für das Rezept! Passt außerdem zum Frühlingsanfang.

    LG
    CU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  10. Hallo Sarah,

    bin absoluter Backanfänger, daher dachte ich dieses Rezept ist für mich das Richtige ;-)
    Wie lange muss ich denn die Butter unterrühren, hatte sie eine Std. aus dem Kühlschrank aber trotz des Rührens waren immer noch kleine Butterflöckchen zu sehen. Ist das ok?
    Welche Muffinform empfiehlst Du?
    Vielen Dank!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rühre die Butter vielleicht eine Minute oder so unter. Und auch bei mir sind manchmal so kleine Flöckchen, da aber weggehen, wenn man das Mehl unterrührt :)

      Löschen
  11. Liebe Sarah
    Alles Gute zum Geburtstag! Für's neue Lebensjahr wünsche ich dir viele tolle Ideen und vorallem viel Zeit beim Backen. Freue mich jetzt schon auf deine tollen Kreationen.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Regula
    bake-on

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sarah!
    Ich bin auch auf den Geschmack gekommen, Familie zum Geburtstagsfrühstück einzuladen. Am Sonntag ist es soweit und ich konnte mir bei dir wirklich gute Ideen holen. Voll schön gedeckt der Tisch ;-) Habe dich übrigens für den Best Blog Award nominiert.

    http://mamamiazuhauseimglueck.blogspot.co.at/2013/03/and-best-blog-award-goes-to.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Lasst Euch morgen das Frühstück schmecken!

      Löschen
  13. Liebe Sarah!
    Ich verfolge deien Blog ganz still unjd leise... er ist einfach traumhaft! du machst es ganz toll!
    Ich gratuliere dir noch ganz herzlich nachträglich zum Geburtstag!!!
    Wir (mein Sohn,3 und ich) haben heut die Muffins ausprobiert!
    Sie waren megafein.. vorallem konnte er fast alles selber machen und soviel konfetti reintun wie er wollte und das dekorieren liebt er (die hälfte landet nebenbei in seinem Mund :)))
    Sonst machen wir auch sehr gern (ausser Muffins oder Cupcakes) Kaiserschmarrn oder Ricottapancakes... geht beides schnell und er liebts..

    Ganz liebe Grüsse
    Alicja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Alicja! Mein Bruder fand es auch am besten, als er das Konfetti reinschütten und umrühren konnte. Genascht hat er natürlich auch dauernd ;)

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)