Sonntag, 7. April 2013

Meister Lampe und seine Gefährten

Ich hinke ein wenig hinterher mit meinen Posts, aber diese Woche war so stressig, dass ich es zwischendurch einfach nicht geschafft habe etwas Neues zu veröffentlichen. Deshalb gibt es heute also noch einmal einen kleinen Nachtrag zu Ostern :)

Große Geschenke gibt es in meiner Familie zu Ostern nicht, aber natürlich werden Ostereier und kleine Osternester im Garten gesucht (ja, auch bei schlechtem Wetter!). Zusätzlich zu den vielen leckeren gekauften Süßigkeiten wollte ich auch wieder etwas Selbstgemachtes schenken und habe deshalb kleine Osterhasen-Kekse gebacken:


Der einfache Teig den ich genommen habe, ist mein absoluter Liebslings-Plätzchenteig und passt einfach immer! Egal ob Weihnachtsplätzchen, Osterplätzchen, Plätzchen für zwischendurch... ich nehme ihn eigentlich fast immer, wenn ich schlichte Kekse aus Mürbeteig backen möchte. Neu für Euch ist das Rezept auch nicht, denn ich habe schon ein paar mal von ihm geschwärmt ;)


Lieblingsplätzchen (für ca. 2 1/2 Bleche)
250 g Mehl
1/4 Tüte Backpulver
100 g Zucker
1/2 Tüte Vanillezucker
1 Ei
125 g Butter

- alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und über Nacht kühl stellen
- am nächsten Tag Plätzchen ausstechen und bei ca. 160 °C backen (nur die Ecken sollten sich
  etwas bräunen - nicht zu dunkel werden lassen!)
- man kann auch noch 2 EL Kakao und 2 EL Milch unter den Teig kneten, dann hat
  man sehr leckere Schokoplätzchen
- für die zweifarbigen Häschen einfach dunklen und hellen Teig unregelmäßig und ganz
  grob verkneten und ausrollen
- nach Geschmack mit Zuckerguss oder Schokolade verzieren


Die Gewinnerin der tollen Pie Form von American Heritage habe ich auch noch für Euch:

Herzlichen Glückwunsch Saskia!

Ich habe dir auch schon ein E-Mail geschrieben und sobald ich deine Adresse habe, macht sich dein Paket auf den Weg :)

Kommentare:

  1. Wirklich süß deine Idee! Die Beschenkten haben sich sicher gefreut.
    Was hast du denn für eine tolle Kamera dass deine Fotos so schön gelingen?

    Hab übrigens ein kleines Gewinnspiel, freu mich wenn du dabei bist!
    http://mamamiazuhauseimglueck.blogspot.co.at/2013/04/blog-post.html?showComment=1365106422561

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia, ich schaue gleich mal bei dir vorbei :) Ich fotografiere mit einer Spiegelreflex von Sony. Ehrlich gesagt aber immer im Automatikmodus, weil ich viel zu wenig Ahnung vom Fotografieren habe...

    AntwortenLöschen
  3. Mein Standard-Plätzchenteig sieht eigentlich genauso aus. Einfach und immer lecker.
    Und ich finde auch, dass deine Fotos immer sehr hübsch sind. Da sieht alles besonders schmackhaft aus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lene! Immer klappt es nicht so gut mit dem fotografieren, aber hier war ich auch zufrieden :)

      Löschen
  4. Die Plätzchen sehen wirklich lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  5. Solche Hasenkekse mit einem ziemlich ähnlichen Teig hat schon meine Mutter immer für uns Kinder an Ostern gebacken und macht es jetzt für ihre Enkel.
    Das gehört bei uns einfach dazu und deine Exemplare sehen besonders lecker aus.

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir backen eigentlich auch das ganze Jahr über immer mal wieder diese Kekse. Ich mag sie eben total gerne :)

      Löschen
  6. Die Häschen sehen ja echt süß aus. Zum anbeißen eben... :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept habe ich gerade mal nachgeknetet :)
    Werden Schafkekse(also NICHT für die Schafe :D) für ein Hüteseminar- bin schon gespannt!
    Mein Kakaoteigteil sieht jedoch wie frischer Blättermagen aus :D Sollte es so schmecken werden sich die Hunde ja freuen ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, der Teig schmeckt lecker :)

      Löschen
  8. Hallo Sarah,
    habe Deine Hasenkekse nachgebacken und darüber gepostet - natürlich mit Verlinkung auf Deine Web.
    http://alleranfangist.blogspot.de/2013/05/gefullte-schokoladen-kirsch-torte.html
    Wollte nicht versäumen, Dich darüber zu informieren.
    Liebe Grüsse
    Astrid
    p.s bei mir sind es allerdings Pferdekekse geworden für meine Tochter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Astrid, deine Pferdekekse sind sehr hübsch geworden!

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)