Montag, 1. April 2013

Süßes zu Ostern: Käsekuchen mit Brownie-Boden

Frohe Ostern wünsche ich Euch allen! Heute ist ja leider schon der letzte Feiertag, aber ich hoffe, dass ihr ein paar richtig schöne Tage mit euren Liebsten verbracht habt :) Wir waren die letzten Tage bei unseren Familien und werden heute einfach nur faulenzen. Ich lege mich nachher gleich auf die Couch und lese mal wieder "Die falsche Fährte" von Henning Mankell. Ich weiß, hier geht es eigentlich um Kuchen, aber das Buch ist sooooo gut! Ich kann es Abends kaum aus der Hand legen...

Zum Kaffee am Wochenende habe ich einen Kuchen gebacken, den ich schon ganz lange einmal ausprobieren wollte: Käsekuchen mit Brownieboden. In Käsekuchen könnte ich mich reinlegen und Brownies sind natürlich auch einfach nur lecker und deshalb finde ich diese Kombination sehr verlockend!

Das Rezept ist auch ziemlich einfach: für das Zusammenrühren der Zutaten braucht man eigentlich nicht länger als zehn Minuten. Trotzdem ist der Kuchen sehr lecker und schmeckt nicht im geringsten langweilig!

Die niedliche Osterdeko habe ich vor kurzem bei einem Wettbewerb bei Facebook gewonnen und ist von Günthart. Ich weiß leider nicht, ob man davon auch kleine Mengen bestellen kann. Auf der Homepage habe ich nur Großpackungen gefunden und sie ist auch nur an Gewerbetreibende gerichtet :( Dabei finde ich die Motive wirklich schön und hätte gerne noch ein paar andere nachbestellt. 

Käsekuchen mit Brownie-Boden (für eine 24er Form)
115 g Zartbitterschokolade
115 g Butter
200 g Puderzucker
2 Eier
75 ml Milch
150 g Mehl

- in Stücke zerbrochene Schokolade mit der Butter in einem Top bei mittlerer Hitze schmelzen
  (immer gut umrühren, damit nichts anbrennt)
- zuerst Puderzucker und dann abwechselnd Eier und Milch unterrühren
- zum Schluss das Mehl dazugeben
- im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten vorbacken

550 g Quark
85 g Puderzucker (ich habe normalen Zucker verwendet)
150 g Joghurt (ich habe Mascarpone verwendet)
3 Eier
Vanille aus der Vanillemühle oder Vanillezucker oder ausgekratzte Vanille

- alle Zutaten miteinander gut verrühren und auf den vorgebackenen Boden geben
- Temperatur auf 160 °C reduzieren und weitere 45 Minuten backen


Käsekuchen mit Brownieboden ist zwar kein typischer Osterkuchen, aber als kleine Leckerei zum Kaffee nicht zu verachten :) Eigentlich wollte ich auch eine ganz andere Torte backen, aber am Donnerstag war doch tatsächlich die komplette Sahne bei Lidl ausverkauft. Die Leute spielen kurz vor den Feiertagen wirklich komplett verrückt ;)

Und was habt Ihr leckeres zu Ostern gebacken? Etwas ganz klassisches wie ein Osterlamm oder einen Karottenkuchen? 

Rezeptquelle: gefunden bei Chefkoch (Käsekuchen mit Brownie Boden)

Kommentare:

  1. Schau mal hier:
    http://www.kavadolce.com/anlass/collection/

    Das ist die Seite von Kava Dolce, die die Sachen designt :) Vielleicht wirst du dort fündig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kava Dolce kenne ich, bei ihrem Wettbewerb habe ich ja diese Deko gewonnen :)

      Löschen
  2. Dir auch Frohe Ostern !! Superlecker schaut der Kuchen aus! Brownies und Käsekuchen sind zusammen bestimmt eine Wucht! Die Aufleger sind wirklich sehr hübsch ! Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Oh, danke für das Rezept. :)

    lg Greta
    (grubby_k@web.de)

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhh, lecker, lecker.
    Sieht auch gar nicht so schwer aus, muss ich mal ausprobieren. :D

    Liebe Grüße
    Laura von http://cupcakesmacaronsandmore.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Klingt gut :-)
    Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Käsekuchen, aber zusammen mit einem Brownieboden klingt's echt verlockend. Werde ich vielleicht mal ausprobieren :-)
    Ganz liebe Grüsse
    Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich könnte sterben für ein Stück Käsekuchen :D

      Löschen
  6. Hey Sarah,

    das sieht sehr lecker aus die Osterdeko ist auch echt süß.
    Ich hab für meine Familie einen Spiegeleikuchen gemacht und die "Eigelb" aus Pfirsichen sahen verdächtig echt aus und geschmeckt hat es auch schön frisch! =)

    noch einen schönen Rest-Feiertag!

    Liebe Grüße
    Maxi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spiegeleikuchen finde ich auch echt witzig :)

      Löschen
  7. Liebe Sarah,
    einen frohen letzten osterfeiertag wünsch ich dir. Ich versuche auch schon den ganzen tag das zu machen, das am wenigsten anstrengend ist.
    käsekuchen auf brownie finde ich super. das habe ich vor zwei jahren mal einem freund zum geburtstag gebacken und alle waren so begeistert, dass sie seitdem immer wieder darum bitten.
    zu Ostern hab ich mich dieses Jahr an eine Mango-Pistazien-Tarte gemacht, die ich auf lykkelig von Rike gefunden hatte. Unglaublich empfehlenswert. Des weiteren habe ich noch eierlikör-mandel, sowie schokoladen gugl gemacht.
    Entspann dich heute noch schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lykkelig lese ich auch regelmäßig :) Bin aber leider nicht so der Mango-Fan.

      Löschen
  8. Wundervoll! Beides sind auch Komponenten die ich wahnsinnig gerne esse.
    Klassisch gab's bei uns einen Osterzopf, aber als Dessert habe ich ein Schokoladensoufflé gezaubert.
    Beide Rezepte kannst du auf meinem Blog sehen. Würde mich freuen wenn du mal vorbeischaust.
    Viel Spaß beim Faulenzen auf der Couch!
    Zuckersüße Grüse, Stephi
    http://zuckerliebtstephi.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gucke mir deinen Blog gleich mal an :)

      Löschen
  9. Waffeln, ganz klassisch :-) Mit heißen Kirschen und Sahne!! Ich bin ja eigentlich gar kein Kuchenbäcker (was mach ich eigentlich auf deinem Blog????), aber das Rezept vom Käsebrowniekuchen hab ich mir gleich kopiert, denn diese zwei sind so ziemlich die Einzigen die ich wirklich liiiiiiiiebe, und dann in Kombination???
    Muss ich testen!!
    Danke fürs Rezept und frohe Restostern auf der Couch!!
    Liebe Grüße
    Mone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Waffeln mit Kirschen und Sahne sind göttlich! Nur würde ich auch noch Vanilleeis dazu servieren ;)

      Löschen
  10. Boah, das schaut ja gut aus... Und erst die Häschendeko!!!-Wunderhübsch :-)
    Einen schönen Faulenzertag noch, Cathi ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich habe mich auch wirklich nicht viel von der Couch bewegt :D

      Löschen
  11. Hallo liebe Sarah!

    Ich habe wie jedes Jahr eine Mascarpone-Eierlikör-Torte gemacht. Schokobisquit und Eierlikörcreme einfach nur lecker. Ja das Rezept habe ich auch schon bei Chefkoch gesehen und eigentlich wollte ich es auch schon mal ausprobieren. Nächste woche jetzt auf jeden Fall ;-)

    MfG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Eierlikörtorte möchte ich auch schon ewig mal backen. Hast du das Rezept irgendwo für mich?

      Löschen
  12. Hm, Käsekuchen und Brownies, echt eine leckere Kombi :) Einen hübschen Blog hast du hier, gefällt mir sehr gut. :) Daher hast du auch einen Follower mehr :)

    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest:

    http://verassuessetraeume.blogspot.de/

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche,

    lieben Gruss Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso, was gab es bei uns zu Ostern :) Ostersonntag gab es bei uns eine Käse-Sahne-Mandarinen-Torte und gestern eine Regenbogentorte, beide ganz toll geworden und super lecker :)

      lg Vera :)

      Löschen
    2. Käse-Sahne geht immer! Die reißt mir MrCake immer förmlich aus der Hand :)

      Löschen
  13. Muah, könnte es eine perfektere Kombination geben? Was für eine Idee!Der Titel allein reicht ja schon aus, um mich wie Pavlov's Hund aussehen zu lassen ^-^ Wenn ich könnte, würde ich sofort nach Hause laufen und nachbacken! OMNOMNOM!
    Aber sobald ich Zeit habe und die Cupcakes weggemümmelt sind, die noch im Wohnzimmer auf mich warten, dann.. ja dann! Ich werde berichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass es anderen auch so geht wie mir :) Wenn ich leckere Rezepte sehe, möchte ich auch am liebsten sofort losbacken!

      Löschen
    2. Huhuuuuuu :D
      Habe das Rezept inzwischen mit Begeisterung nachgebacken und mit noch mehr Begeisterung das Ergebnis aufgemümmelt. Und natürlich habe ich auch einen kleinen Blogeintrag draus gemacht: http://eatandfeast.wordpress.com/2013/04/25/geschichten-vom-tellerrand/

      Vielen Dank für das tolle Rezept!

      Löschen
    3. Huhuuuu :D

      Es ist zwar jetzt schon wieder ein paar Tage her, aber ich habe dein Rezept inzwischen nachgebacken und weggemümmelt. Lecker! So lecker, dass ich selbst einen kleinen Blogeintrag draus gemacht habe. Wenn Du Lust hast, schau doch mal hier:

      http://eatandfeast.wordpress.com/2013/04/25/geschichten-vom-tellerrand/

      Also vielen Dank noch einmal für dieses tolle Rezept!

      Alles Liebe,

      Anna

      Löschen
    4. Vielen lieben Dank für den netten Beitrag! Tolle Idee mit dem Früchteherz :)

      Löschen
  14. Ach so... ich habe übrigens zu Ostern eine super-süße Torte gemacht die ich auf CakeBaker auf Facebook gefunden habe: Außen rum mit KitKat-Riegeln verkleidet, so dass es aussieht wie ein Holzverschlag, oben dann Ganache aufgegossen und kleine Schweinchen aus Fondant reingesetzt, die im ihrem "Pool" tauchen (so dass nur noch Popöchen und Ringelschwanz rausgucken), chillen, und sich treiben lassen. Das Innere bestand aus drei Lagen Schoko-Guinness-Teig und einer Zitronen-Frischkäsecreme, Himbeeren und Bananen. Bilder und Rezept werd ich die Tage noch auf meinem Blog präsentieren, war wirklich nicht schwer :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Torte habe ich auch schon auf Facebook gesehen und mir direkt ein Foto abgespeichert. Ist auf jeden Fall etwas für meinen Freund, der Schweine super witzig findet :)

      Löschen
  15. Hallo, also wenn du auf der Günthart-Seite guckst, dann steht dort ein kleiner Vermerk:
    "...für unsere Privatkunden arbeiten wir mit der Firma http://www.der-ideen-shop.de zusammen..." Dein Brownie-Käsekuchenrezept werde ich demnächst ausprobieren. Sieht verboten lecker aus...
    Ganz liebe Grüße J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke für deinen Hinweis! Das habe ich tatsächlich übersehen :(

      Löschen
  16. Das Osterwochenende ist zwar schon vorbei und ich habe dich leider erst JETZT entdeckt, doch der Kuchen sieht einfach bombastisch aus. Da bekomme ich doch glatt gerade jetzt noch Lust, ihn nach zu backen. Yumiiii. Das wird so schnell wie möglich in Angriff genommen. Tolle Idee :)

    AntwortenLöschen
  17. ich hab deine schoko cupcakes gemacht weil die so schön schnell gehen und einfach immer super süß aussehen :D

    aber den werd ich die woche auch noch ausprobieren ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, wenn dir die Cupcakes geschmeckt haben!

      Löschen
  18. Hab den Kuchen heute gebacken. Es ging wirklich sehr schnell und der Kuchen ist super lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. !!! Und ein großes Lob an dich und deinen tollen Blog. Liebe Grüße;)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Sarah:-)

    ich habe den Kuchen am Wochenende gebacken!
    Ich bin zwar kein Käsekuchenfan und habe auch noch nie einen gebacken, aber DEN hier MUSSTE ich ausprobieren!!;-) Ich hatte so eine riesen Vorfreude auf den Kuchen!
    Der schmeckt sooo mega gut!!!Der Kuchen kam auch bei allen sehr gut an!! (Es waren viele die den Kuchen probiert haben:-))

    Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sarah :) Ich habe dein leckeres Käsekuchenrezept auch nachgebacken! Super muss ich sagen. Ich hab's ein bisschen abgewandelt und daraus einen Kuhfleckenkuchen gezaubert! Schau mal:

    http://la-miscible-fashion.blogspot.de/2013/04/kuhfleckenkuchen.html

    Danke für diese Inspiration:) jetzt wird gegessen ;)!!

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne Idee, sieht auch sehr lecker aus :)

      Löschen
  21. Hallo Sarah :) das rezept hört sich wirklich sehr sehr lecker an das muss ich auf jeden fall mal ausprobieren :) ich wollte dich noch fragen da steht ja eine 24er form meinst du damit eine springform oder welche hast du benutzt weil deine stücke eckig sind :) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept ist für eine 24er Springform, ich habe einfach nur in einer kleinen eckigen gebacken. Wie groß die genau war, weiß ich allerdings nicht mehr.

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)