Montag, 27. Mai 2013

Ein locker leichtes Sommerdessert: Erdbeermousse mit weißer Schokolade

Vor kurzem habe ich Euch ja das wunderbare Päckchen gezeigt, dass ich von Rama Cremefine bekommen habe. Um an der Challenge teilzunehmen würde vorgegeben, dass man ein Rezept mit einem Rama Cremefine Produkt der Wahl und Erdbeeren auf dem Blog veröffentlichen sollte. Da das beiliegende Rezeptbuch wirklich tolle Ideen enthielt und wir fürs Grillen einen schönen Nachtisch gesucht haben, habe ich ein Dessert daraus ausgewählt: 

Erdbeermousse mit weißer Schokolade

Dieses Dessert ist richtig schön fruchtig, wunderbar leicht und lässt sich toll vorbereiten. Auch meine Liebe für die hübschen Weckgläser konnte ich mal wieder nicht verbergen ;) Portionsweise abgefüllt sieht ein Dessert einfach viel schöner aus, als wenn man am Tisch aus einer großen Schüssel auffüllt! 

Das "Weck-Mini-Tulpenglas" mit 220 ml Fassungsvermögen  findet ihr bei Gläser und Flaschen!


Erdbeermousse mit weißer Schokolade (für ca. 6-8 Portionen)
400 g pürierte Erdbeeren
6 Blatt Gelatine
200 g weiße Schokole, in Stücke gebrochen
250 ml Rama Cremefine zum Schlagen
200 g klein geschnittene Erdbeeren
ein paar Blatt Basilikum (oder Minze) und Mini-Baiser als Dekoration

- Gelatine nach Vorschrift in kaltem Wasser einweichen
- Schokolade schmelzen, Rama Cremefine steif schlagen
- Gelatine ausdrücken und zusammen mit 3 EL der pürierten Erdbeeren vorsichtig auf dem
  Herd erwärmen und auflösen
- nach und nach das restliche Erdbeerpüree dazugeben und die Schokolade unterrühren
- Rama Cremefine unterheben und in kleine Gläser abfüllen
- mit den geschnittenen Erdbeeren, einem Baiser und einen Blättchen Basilikum dekorieren


Das Erdbeermousse hat uns allen sehr sehr gut geschmeckt, war schön locker und weil es so fruchtig ist, ist es ein toller Kontrast zum deftigen Grillfleisch ;) Also: keine Angst vor der Gelatine, die ist nämlich gar nicht so schwer zu handhaben wie so mancher denkt (außer ihr erwischt die fiese GelaNtine, die geht gaaaar nicht!).

Gewinnen kann man bei der Challenge von Rama Cremefine zwei tolle Designer-Armbänder, aber ich mache mich da nicht so verrückt - dabei sein ist schließlich alles ;) Außerdem habe ich hier und da schon die Beiträge von anderen Teilnehmern gesehen und da sind richtig tolle Sachen dabei! 

Kommentare:

  1. Das sieht ja total köstlich aus und ist ganz einfach zu machen! Vielleicht gebe ich noch ein wenig Bourbonvanillezucker dazu. Werde ich bei einer unserer nächsten Grillfeiern nachmachen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah, daa sieht ja lecker aus. Was ist das für eine Glasform (Tulpenglas)? Und welche Größe haben deine Gläser?
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, es ist das "Weck-Mini-Tulpenglas" 220 ml :)

      Löschen
  3. Das sieht ja wunderbar aus, muss ich mal nachmachen :)
    Liebe Grüße
    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht so lecker aus!!, werde ich mir abspeichern, danke!! ♥

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Leckeres Dessert.
    Bin zufällig auch dabei. Muss aber noch schnell ein paar Fotos machen.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Yummi, da bekommt direkt richtig Lust drauf. Und ich mag Deinen Pünktchenhintergrund! Dots rocken. ;-)

    Liebe Grüße,
    ullatrulla

    AntwortenLöschen
  7. Uiii... das ruft nach Nachahmung. :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sarah,
    das Dessert sieht wunderbar aus! Passt richtig gut zum Sommer...wenn er denn mal bitte kommen mag!!! ;)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  9. Sieht echt toll aus - nur immer diese Gelatine... *rümpf*
    Liebe Grüße,
    Madita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "*rümpf*", weil Gelatine ein tierisches Produkt ist oder weil du damit nicht gerne arbeitest?

      Löschen
  10. Das sieht wirklich köstlich auch... und sooo nach Sommer!
    Ich kann ehrlich gesagt gar nicht verstehen, wieso so viele immer Angst vor Gelatine haben, mittlerweile gibt es sogar solche "gelingsicheren" Pulver, damit kann man ja nichts mehr falsch machen. Also, nur Mut und wenns mal daneben gehen sollte: einfach nochmal machen! ;)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau, Übung macht den Meister :)

      Löschen
  11. Ein tolle Idee, das Dessert in einem Glas zu servieren. Sieht einfach Klasse aus und bestimmt auch gut geschmeckt
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  12. Lecker :)
    Schade, dass wir im Moment noch keine regionalen Erdbeeren haben. Ich habe so einen Bärenhunger (besser gesagt: Beerenhunger) auf die süßen Früchtchen :)
    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  13. Witzig.... Habe gestern so was ähnliches gepostet.
    Das mit den Gläschen sieht richtig gut aus.
    Glaube, solche findet man auch als Joghurtglas im Kühlregal, aber kleiner.
    Deinen Blog finde ich sehr sehr schön.
    Liebe Grüsse
    Astrid von
    Alleranfangist.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sarah,

    glückwunsch zu Deiner Seite und danke für die vielen schönen Rezepte. Ich muss aber zugeben, dass ich die Backrezepte und Deine Erfahrungen damit immer noch am spannensten finde.

    Hast Du vielleicht einen Tipp für einen Kuchen/Cake... für eine Taufe? Etwas was man gut vorbereiten kann, aber trotzdem zum "oh" bei den Gästen führt? Kindertauglich sollte es natürlich auch sein. Meine Kleine ist ja die Hauptperson.
    vielen lieben Dank! Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde diesen Kuchen ja ganz ganz toll:
      http://missblueberrymuffin.blogspot.de/2013/04/auen-kindergeburtstag-innen-mannerkuchen.html

      Das gefällt ganz sicher auch den Kindern :)

      Löschen
  15. Ich entschied ihre Blog zu "Liebster Award"!!!!!! http://ausschokolade.blogspot.de/2013/06/normal-0-false-false-false-cs-ja-x-none.html

    AntwortenLöschen
  16. Hallöchen Sarah,

    ich möchte dieses Rezept unbedingt nachmachen und fragte mich gerade, ob die Gelatine mit den pürierten Erdbeeren erst einmal abkühlen muss, bevor die Schoki und die Cremefine dazu kommen???
    Ich möchte das Dessert verschenken, daher sollte es unbedingt gelingen ;)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, du erhitzt es ja nur eine kleines bisschen, bis sich die Gelatine gelöst hat. Das geht recht schnell und somit ist die Masse nicht sehr heiß :)

      Löschen
  17. Hallo Sarah,

    ich habe dein Erdbeermousse letztes Wochenende nachgemacht. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich könnte es mir auch sehr gut als Kuchen auf einem Biskiutboden vorstellen.
    Deinen Block verfolge ich übrigens sehr gerne.
    Herzlichen Glückwunsch noch zur Hochzeit!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, zusammen mit einem leckeren Tortenboden schmeckt es ganz gestimmt auch sehr gut! Vielen Dank auch für deine Glückwünsche :)

      Löschen
  18. das sieht so unglaublich lecker aus! Ein tolles Rezept :)
    Wünsche dir ein wunnderschönes Wochenende <3

    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  19. das sieht ja alles so lecker aus <3
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe das Dessert am Wochenende gemacht und es ist sehr gut angekommen. Hatte im Nachhinnein die Idee, dass man in das Ganze vielleicht noch zerstoßene Amarettini oder Schokocrossies mischen könnte:-) Nächstes Mal...
    LG, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Schokocrossies würden wirklich gut passen!

      Löschen
  21. Hört sich lecker an! Wird bei nächster Gelegenheit mit Schokocrossies gemacht.
    LG, Verena

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Sarah, habe gestern Dein Dessert für unseren Grillabend gemacht und es hat allen total lecker geschmeckt. Ich habe am Boden des Glases mit Grand-Manier beträufelte Biskotten (die etwas dickeren italienischen) gelegt und die Creme daraufgegeben. Wirklich ein einfaches, schnelles und unglaublich leckeres Rezept! Danke dafür! LG Daniela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)