Sonntag, 21. Juli 2013

Und es geht sauer weiter: locker leichte Zitronencreme

Gestern haben wir eine kleine Gartenparty bei uns gefeiert und neben allerlei Salaten, Dips, Brot, selbstgemachten Grillbouletten und saftigem Grillfleisch gab es natürlich auch ein kleines Dessert. Für mich gehört ein Dessert zu einem guten Essen einfach dazu, aber da man nach einem üppigen Grillbuffet meist seeeeehr satt ist, habe ich diesmal nur kleine Dessertgläser mit leichter Zitronencreme gefüllt. 

Verwendet habe ich Weckgläser mit 80 ml Fassungsvermögen, die ich bei "Gläser und Flaschen" gekauft habe. Die Menge erschien mir im ersten Moment etwas wenig, war aber unter diesen Umständen ("Oh Gott ich platze gleich!") völlig ausreichend :)


Zitronencreme (für 6-8 größere bzw. 14 kleinere Portionen)
6 Eier (getrennt)
9 EL Zucker
6 Blatt Gelatine
250 ml Sahne
2 Zitronen (ausgepresst, Schale abgerieben)

- Gelatine in kaltem Wasser einweichen
- Eiweiß steif schlagen und kalt stellen
- Eigelb mit Zucker sehr schaumig rühren, dann Zitronensaft und -schale dazugeben
- eingeweichte Gelatine mit wenig Wasser vorsichtig in der Mikrowelle erhitzen (600 Watt,
  20-30 sec.) und auflösen
- zuerst 2-3 EL der Zitronenmasse zur Gelatine geben und gut vermengen
- nun die Gelatine zur restlichen Zitronenmasse geben, gut verrühren und kalt stellen
- Sahne steif schlagen
- sobald die Creme beginnt zu gelieren erst das Eiweiß und dann die Sahne unterheben
- in kleine Gläser oder Schälchen füllen und weitere 2-3 Stunden kalt stellen

Diese Zitronencreme ist wirklich super lecker und ganz ganz doll fluffig! Ich hatte erst überlegt aus Faulheit die Eier nicht zu trennen, aber letztendlich bin ich froh, dass ich es doch getan habe. Der Aufwand (wenn man denn überhaupt von Aufwand sprechen kann) lohnt sich absolut :) So eine Creme mit rohen Eiern serviere ich nur ganz frisch, also ich stelle sie wirklich erst am gleichen Tag her. Auch die Eier müssen natürlich so frisch wie möglich sein! Und wenn die Creme bis zum Servieren dann schön kalt steht, sollte eigentlich alles in Ordnung sein :)

Rezeptquelle: gefunden bei Chefkoch

Kommentare:

  1. Lecker :) Für mich muss es auch immer einen Nachtisch geben, egal wie voll ich schon bin!

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Saures!!! Zitronencreme klingt köstlich! :)
    Danke für das Rezept. Wird bestimmt mal nachgezaubert ;)

    Sonnige Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)