Sonntag, 22. September 2013

Der Klassiker: saftiger Marmorkuchen

Ich habe wirklich ewig nach DEM Rezept für einen ganz simplen Marmorkuchen gesucht. Entweder waren mir die Kuchen nicht saftig genug oder es fehlte das gewisse Etwas... jedenfalls war ich nie zufrieden mit dem Ergebnis. Jetzt habe ich aber "mein" Rezept gefunden und werde dieses wohl von nun an immer verwenden, wenn ich mal Lust auf einen Marmorkuchen habe.

Das tolle Rezept ist auch dem Buch "Backschätze", das ich HIER schon einmal vorgestellt habe. Es ist eins meiner absoluten Lieblingsbackbücher geworden, denn jedes Rezept das ich bisher probiert habe, ist gelungen und war richtig doll lecker :)


Marmorkuchen (für einen großen Gugelhupf)
250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Vanilleschote
5 Eier
150 g Sahne
300 g Mehl
3 TL Backpulver
100 g Zartbitterschokolade
1 TL Kakaopulver (ungesüßt)
fertige Schokoglasur

Variationsmöglichkeit: anstatt der Schokolade 240 g Nutella unter den kompletten Teig rühren und eventuell noch 100 g gehackte Mandeln unterheben :)

- Butter, Zucker und Salz schaumig rühren, Vanilleschote auskratzen und Mark dazugeben
- die Eier nach und nach dazugeben und immer sehr gut verrühren
- Sahne unterrühren
- Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls dazugeben
- Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen
- Teig halbieren, unter die eine Hälfte lauwarme Schokolade und Kakaopulver rühren
- Gugelhupfform mit Butter einfetten und mi etwas Mehl bestäuben
- erst die Hälfte des hellen Teiges, darauf den Schokoteig und zuletzt den Rest des
  hellen Teiges in die Form geben, mit einer Gabel marmorieren
- den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober/Unterhitze ca. 40-45 Minuten backen
- 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann stürzen
- wenn der Marmorkuchen komplett abgekühlt ist, mit Schokoglasur überziehen


Wichtig ist, dass Ihr "trockene" Kuchen, also Kuchen die ohne Füllung oder Früchte auskommen sollen, nicht zu lange backt. Macht unbedingt die Stäbchenprobe und wenn noch ein paar ganz wenige Krümelchen am Holzstäbchen bleiben, dann lieber raus mit dem Kuchen aus dem Ofen! Nichts ist schlimmer als ein staubtrockener Marmor- oder Sandkuchen, den man nur mit viiiiel Milch runtergespült bekommt... und glaubt mir, ich habe selbst schon wirklich schlimme Exemplare gebacken und bei anderen Leuten gegessen ;) Durch die Sahne wird dieser Marmorkuchen schön saftig und probiert auch unbedingt mal Nutella oder extra Nougat in dem Schokoteig. Das ist sooo lecker!

Ich habe übrigens seit kurzem diese Gugelhupfform von Kaiser, die Sara von Birds like Cake empfohlen hat und bin ebenfalls super zufrieden :)

Kommentare:

  1. Das perfekte Mamorkuchenrezept habe ich noch nicht gefunden- also wird deins mal ausprobiert!
    Schließlich ist Mamorkuchen an sich total lecker :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ein toller Marmorkuchen ist wirklich was feines :)

      Löschen
  2. Hallo Liebes! Tolles Rezept und toller Gugelhupf! Freut mich sehr dass du mit der Form zufrieden bist! Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag! <3 Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Form ist wirklich wunderbar! Vielen Dank für die Empfehlung :)

      Löschen
  3. Hallo! Ich habe auch lange gesucht und mittlerweile schon drei super Rezepte. Hab aber nichts gegen ein viertes:) Danke dafür:) LIebe Grüße, Toni von Backen macht froh

    AntwortenLöschen
  4. Ein richtig gutes Marmorkuchenrezept zu finden ist wirklich schwer. Von diesem Rezept habe ich jetzt schon öfters gelesen und jeder ist wirklich begeistert. Ich persönlich habe ein sehr gutes Marmorkuchenrezept mit Nutella und Sahne drin und er wird nach dem 1. Tag immer besser, anstatt immer trockener! hihi
    Ich bin ja der Meinung das Geheimnis liegt in der Sahne.

    LG und lass es Dir schmecken!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Sahne macht den Kuchen natürlich sehr saftig und mit Nutella schmeckt der Schokoteig super lecker!

      Löschen
  5. Mmmmmhhhh....Marmorkuchen. Einer meiner Lieblingskuchen! Werde das Rezept bestimmt auch mal nachbacken. Bisher bin ich ein riiiiiesen Fan von dem Marmorkuchen meiner Omi :)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  6. Genau das ist auch mein Lieblingsrezept!!! Ich liebe das Buch. ♥

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde ja, einen leckeren Marmorkuchen zu backen ist anspruchsvoller als eine Torte reichhaltig zu verzieren. Vielen Dank für das Rezept! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, na ja, bei einem Marmorkuchen braucht man "nur" ein tolles Rezept, beim Verzieren kommt es dann doch eher auf das eigene Talent an ;)

      Löschen
  8. Hallo Sarah! Danke für das tolle Rezept!!!!!!! Der Kuchen ist der WAHNSINN! Mein altes (und wohlgemerkt auch schon sehr gutes!) Rezept habe ich aussortiert und durch dieses hier ersetzt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie toll, dass dir der Kuchen auch so gut gefällt wie mir :)

      Löschen
  9. Der Kuchen kam vor einer halben Stunde aus dem Ofen und - OH MEIN GOTT - ist der lecker! Die Glasur hab ich allerdings weggelassen, meiner Meinung nach hat er die gar nicht nötig :)
    Vielen Dank also für das Teilen des herrlichen Rezepts!

    Liebe Grüsse, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage ja, dass der richtig richtig lecker und saftig ist :) Freut mich jedenfalls, dass du auch so begeistert bist!

      Löschen
  10. Das ist der allerbeste Marmorkuchen der Welt! Danke für das Rezept und die Tipps.
    Habe ihn schon des Öfteren gebacken, immer wieder erste Sahne und ruck zuck alle. :-)

    AntwortenLöschen
  11. meine >Tochter hat sich heute spontan n fluffigen Mamorkuchen gewünscht und bin beim stöbern auf das Rezept gestossen...hatte zufällig auch noch Sahne im Kühlschrank, die verarbeitet werden musste.

    Der Mamorkuchen ist suuuuper lecker und genauso wie meine Tochter ihn sich vorgestellt hat....und meine sonst gekaufte Backmischung " die Wolke " kommt mir nicht mehr ins Haus

    AntwortenLöschen
  12. Das ist der perfekte Marmorkuchen für mich und meine Gäste können sich nie satt Essen ;) Ich liebe dieses Rezept!!!

    AntwortenLöschen
  13. Super lecker!!!!!!!!!! Ich habe es mit Nutella gemacht. Könnte mich reinlegen.
    Danke schön für das leckere Rezept!!!

    Gruß Anna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)