Sonntag, 29. Juni 2014

Ein echter Klassiker: Erdbeer-Sahne-Torte mit Mürbeteigboden

Vor zwei Wochen hatte ich mal wieder große Lust darauf eine richtig aufwendige Torte zu backen. Nur für mich und meinen Mann, der fruchtige sahnige Torten am allerliebsten mag. Man darf (und sollte!) sich schließlich auch ab und zu mal so richtig selbst verwöhnen. Ihr glaubt gar nicht wie lecker die Torte war! Ähm, und zählt das so nicht auch als Obstportion? ;)


Das Rezept habe ich aus dem Buch "Backschätze"* heraus gesucht, das ich nun langsam in und auswendig kenne ;) Die Rezension zum Buch findet Ihr HIER

Natürlich könnt Ihr die Torte auch wunderbar mit anderen Beeren herstellen. Himbeer-Sahne-Torte ist super (und lässt sich auch richtig gut mit TK-Himbeeren herstellen) oder wie wäre es mit einer Blaubeer-Sahne-Torte?


Erdbeer-Sahne-Torte (für eine 26er Springform)
Mürbeteig
150 g Mehl
100 g kalte Butter
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

- alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten und min. 30 Min. kühlen
- Backofen auf 180 °C Ober/Unterhitzte vorheizen
- Mürbeteig auf Backpapier auf Sprinformgröße ausrollen, mehrmals einstechen
- ca. 15-20 Minuten leicht goldgelb backen, abkühlen lassen

Biskuitteig
4 Eier
175 g Zucker
100 g Mehl
50 g Speisestärke

- Eier und Zucker mehrere Minuten lang sehr cremig/schaumig (!!!) aufschlagen
- Mehl und Speisestärke mischen, auf die Eimasse aufsieben und vorsichtig unterheben
- Teig in eine weitere Springform geben und in ca. 25 Minuten goldgelb backen, abkühlen lassen
- vorsichtig in zwei gleichgroße Böden schneiden

Füllung
100 g Erdbeermarmelade
7 Blatt Gelatine
350 g geputze Erdbeeren
2 EL frischer Zitronensaft
600 g Sahne (ich habe 400 g Sahne und 200 g Naturjoghurt genommen)
125 g Zucker

- Mürbeteigboden auf eine Tortenplatte legen und mit der Marmeladen dünn bestreichen
- ersten Biskuitboden auflegen, alle mit einem Tortenring umstellen
- Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten lang einweichen, Erdbeeren fein pürieren
- Gelatine ausdrücken und zusammen mit dem Zitronensaft in einem Topf ganz vorsichtig
  erwärmen und auflösen, Erdbeerpüree (und Joghurt) unterrühren und in den Kühlschrank stellen
- Sahne zusammen mit dem Zucker steif schlagen und unter die Erdbeermassen heben sobald
  diese angefangen hat zu gelieren
- Hälfte der Creme auf den Boden geben, zweiten Biskuitboden auflegen, restliche Creme
  darauf geben und glatt streichen, 2-3 Stunden kalt stellen
(theoretisch könnt Ihr nun an diesem Punkt so wie ich aufhören, aber noch besser sieht es natürlich mit einer hübschen Erdbeerschicht aus!)

 Eventuell zum Belegen
2 Päckchen Tortenguss
450 ml halb roter Fruchtsaft, halb Wasser
2 EL Zucker
300 g geputzte Erdbeeren

- Erdbeeren auf der Sahnecreme verteilen
- Tortenguss nach Packungsanleitung herstellen und über die Erdbeeren geben


Am besten stellt Ihr die Torte bis auf den Erdbeerbelag am Vorabend her, dann kann sie etwas durchziehen. Am Vormittag könnt Ihr dann in Ruhe die Erdbeerschicht auflegen. Alles auf einmal am Vormittag zu machen (so wie ich es getan habe) wird doch recht knapp und Backen soll ja nicht in Stress ausarten :) Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen, aber dafür habt Ihr dann auch eine wunderhübsche Torte, die einfach genial schmeckt!

*Amazon Affiliate Link

Kommentare:

  1. Die sieht so lecker aus, wir essen solche Torten auch am liebsten.
    Ich drucke mir das Rezept gleich aus und werde es mal mit Himbeern
    machen.
    Ich finde du bist da im Moment klar im Vorteil, wenn es darum geht mal ein
    Stück Kuchen mehr zu essen :)) Die ein, zwei Kilo zuviel sieht man ja eh grad nicht :D
    Aber auch sonst sollte man sich schon öfter mal was Gutes gönnen, sag ich auch immer. Wer braucht schon immer eine Strandfigur bei den paar heißen Tagen im Jahr?
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, ich bemühe mich nicht zu unvernünftig zu sein und eher all das tolle Sommerobst zu naschen. Aber der Kuchenhunger ist definitiv da und lässt sich nicht immer umgehen :D Und die Strandfigur ist eh längst hin ;)

      Löschen
  2. Die Torte sieht echt super lecker aus. Ich selber liebe Erdbeeren über alles. Habe für heute ganz klassisches einen Tortenboden mit Erdbeeren gebacken. Dazu gibt es einen Klecks frische Sahne.

    Gruss
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liebe ich auch sehr und Sahne muss sein!

      Löschen
  3. Ah, die sieht ja aus wie vom Konditor!! Die Böden so perfekt, man sieht die Arbeit, die darin steckt. Aber ich finde, es hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Deine ERDBEERTORTE sieht sensationell
    lecker aus!
    Dein Biskuit schaut so richtig locker aus, mhmhm..
    auch angeschnitten, sehr schön!
    Da hätte ich jetzt liebend gerne ein Stückchen.
    Hab eine schöne Zeit und genieße noch den Sonntag.
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Biskuitteig ist auch echt super und das auch ohne mühsames Trennen der Eier!

      Löschen
  5. Die Torte sieht so lecker aus! Mit Blaubeeren kann ich sie mir super gut vorstellen. Wahrscheinlich weil ich nicht genug von Blaubeeren kriegen kann ;) Lecker!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Blaubeer-Sahne-Torte fetzt auch :)

      Löschen
  6. Hi Sarah!!
    Hm diese Torte sieht ja sehr sehr lecker aus :) ich liebe Sahne und auch Erdbeer yumyum!!
    Liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  7. Die Torte sieht sehr fruchtig aus und schmeckt bestimmt super lecker. Ach, ich vermisse die Erdbeerzeit jetzt schon ;-) LG, Verena

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr lecker aus. Könnte man das denn auch für ein 2 stöckiges fondanttorte backen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber vielleicht nicht unbedingt als untere Torte verwenden und dann muss die Sahnecreme gut vom Fondant getrennt werden. z.B. mit einem extra Biskuitring außen herum :)

      Löschen
  9. Liebe Sarah, das Bild mit der ausführlichen Beschreibung zum Backen und Zubereiten kann ich nur als gelungen bezeichnen. Heute gab es die Torte als Geburtstagsüberraschung für meine Mutter. Danke, alle Gäste waren begeistert!!!
    Ich habe allerdings ca. 25% Erdbeeren mit Himbeeren ausgetauscht (Sahne bekommt mehr Farbe und etwas mehr " Säure "). Freue mich schon auf das Testen eines weiteren Rezept von Dir. LG, Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass alles so gut geklappt hat! Über so ein schönes Feedback freue ich mich sehr :)

      Löschen
  10. Ich habe die Torte heute für meine kleine Tochter als dreistöckige Torte gebacken. Lediglich die Erdbeeren habe ich noch durchpassiert und als Joghurt, einen griechischen Joghurt genommen. Die Torte hat dem ganzen Gewicht standgehalten und war super lecker. Danke für das unglaublich leckere Rezept. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Könnte man über diese Torte auch ein Fondant-Überzug legen und danach verzieren?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)