Sonntag, 7. September 2014

Pudding Streusel Kuchen vom Blech + kleines Bauchupdate

Und schon wieder hat mich eine andere Bloggerin zum Nachbacken verleitet :) Alice vom kulinarischen Wunderland hat nämlich einen Pudding Streusel Kuchen verbloggt und war ganz begeistert von dem alten DDR Rezept. Ich wohne ja immernoch im "Osten" (ich mag diese Unterscheidung eigentlich so gar nicht, das ist doch sowas von überholt!) und auch Alice war ursprünglich "Ossi". So hat sie u. a. ein Rezept für "Ossi-Nudeln" veröffentlicht (ein Wurstgulasch mit viiiel Ketchup), das es ganz ähnlich ziemlich oft bei uns gibt und überhaupt solltet Ihr unbedingt mal bei Ihr vorbei schauen!

Ich selbst habe mich mittlerweile vom niedlichen Schweinswal zum ausgewachsenen Blauwal entwickelt. Nein, nicht weil ich zu viel Pudding Streusel Kuchen gegessen habe (na gut, es waren zwei riesige Stücke auf einmal...) sondern weil es bis zum Geburtstermin der kleinen Dame nun nicht mal mehr 2 Wochen sind. Die Ungeduld und Neugier wird immer schlimmer und überhaupt habe ich von der Schwangerschaft ziemlich die Nase voll. Alles drückt und tut weh, meine Füße sind nur noch dicke Klumpen und an vernünftigen Schlaf ist seit Wochen nicht zu denken. Da sie außerdem wohl auch ein kleiner Wonneproppen wird, wäre ich also absolut nicht böse, wenns nun bald mal los geht ;) Aber mal sehen, es kann ja durchaus noch etwas dauern...


Pudding Streusel Kuchen (für ein Backblech)
1/2 TL Salz
340 g Mehl
75 g Zucker
100 ml lauwarme Milch
20 g frische Hefe oder entsprechende Menge Trockenhefe
100 g geschmolzene, lauwarme Butter

- Mehl und Salz in eine Schüssel geben, eine kleine Mulde machen
- in die Mulde Zucker, Milch & Hefe geben, verrühren & ein paar Minuten stehen lassen
- lauwarme Butter dazugeben und alles gleichmäßig verkneten
- an einem warmen Ort (im Sonnenlicht, über eine Heizung, im 30 °C heißen Ofen)
  1 h gehen lassen

800 ml Milch
2x Puddingpulver Vanille
4 EL Zucker

- während der Teig geht aus den Zutaten einen Pudding kochen
- mit Frischhaltefolie abdecken und lauwarm abkühlen lassen

300 g Mehl
250 g Butter
150 g Zucker

- Mehl, Butter und Zucker zügig zu Streuseln verkneten
- Backofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen
- Hefeteig nochmals durchkneten, ausrollen und auf ein Backblech geben
- Pudding durchrühren, gleichmäßig auf den Teig streichen und darauf die Streusel verteilen
- 30 Minuten backen, die Streusel sollten leicht goldgelb werden
  (sehr wichtig, weil zu dunkler Hefeteig schnell staubtrocken wird!)


Ich finde ja, dass fast jedes Gebäck/jeder Kuchen aus Hefeteig am selben Tag am allerbesten schmeckt. Und so war es auch hier: vormittags gebacken war der Pudding Streusel Kuchen am Nachmittag ein knusprig, cremiger Traum, aber am nächsten Tag nur noch so lala. Deshalb würde ich ihn immer ganz frisch backen :) Und wenn ihr dazu dann noch ein bisschen frisch geschlagene Sahne für Eure Gäste habt, werdet Ihr sie seeehr glücklich machen!

Wann es hier auf dem Blog nach der Geburt weiter geht weiß ich noch nicht. Ich habe nichts vorgebloggt, aber ohne backen bin ich einfach nicht glücklich und so wird es hier auch weiterhin mehr oder weniger regelmäßig neue Rezepte geben :) Bis bald!